News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
« »
 

Umweltschutz Made in Japan – Deutsche Automobilhersteller holen auf

Veröffentlicht am 21. August 2007,  Kategorie(n): Auto und Verkehr

Japaner sind die besseren Umweltschützer. Zumindest, wenn es um den Bau von Automobilen geht. Dies besagt die Auto-Umweltliste, die jährlich vom Verkehrsclub Deutschland (VCD) http://www.vcd.org/ veröffentlicht wird. In seiner Auto-Umweltliste bewertet der ökologisch ausgerichtete Verkehrsclub über 350 aktuelle Pkw-Modelle nach den Kriterien Verbrauch, Schadstoffausstoß und Lärm. Gleich sieben der Top-Ten-Plätze gehen an Fabrikate aus Japan. Doch eine Botschaft der aktuellen VCD Auto-Umweltliste lautet: Die deutschen Autobauer holen auf. „Heimische Hersteller sind durch die vielen Klimadiskussionen für Umweltthemen sensibilisiert und setzen verstärkt auf die Karte Umwelt“, sagt Uwe Röhrig, Inhaber des Hannoveraner Beratungsunternehmens International Car Concept (ICC) http://www.icconcept.de/.

Den Spitzenplatz der Gesamtwertung der Auto-Umweltliste nimmt erneut der Honda Civic Hybrid ein, der mit 8,34 von insgesamt 10 möglichen Umwelt-Punkten hauchdünn vor dem Toyota Prius Hybrid (8,30) gewann. Einziger deutscher Vertreter in den Top-Ten ist der Volkswagen Polo „Blue Motion“, der mit 7,79 Punkten auf Rang sieben landet. Obwohl die deutschen Autohersteller bei den Familienautos und in der Kompaktklasse durch innovative Technik punkten können, gibt es dennoch Kritikgründe. So sagt Gerd Lottsiepen, verkehrspolitischer Sprecher des VCD: „Die deutschen Hersteller haben den Klimaschutz bisher nicht ernst genug genommen. Eigenen Versprechen zum Trotz haben sie die dringend notwendige Verbrauchsreduzierung durch mehr Luxus, Größe und Gewicht der Autos zunichte gemacht. Deswegen muss die Politik handeln und strenge, fahrzeugspezifische Grenzwerte festlegen.“ Der von der EU vorgesehene Grenzwert von 130 Gramm CO2 pro Kilometer ab 2012 stelle nur scheinbar eine große Herausforderung für die Autoindustrie dar. So liege der durchschnittliche CO2-Ausstoß der VCD-Fahrzeugflotte – zusammengestellt aus den Top Ten, den Besten der Kompaktklasse sowie der Familienautos – schon heute unter den geforderten 130 Gramm, teilt der VCD mit.

„Die Japaner machen es vor. Ein gutes Auto kann auch verbrauchsarm und umweltfreundlich sein“, sagt Röhrig. Die EU fordert einen maximalen CO2-Ausstoß von 130 Gramm pro Kilometer. Die von deutschen Autobauern in Deutschland verkauften Fahrzeuge stoßen bisher noch durchschnittlich 177 Gramm pro Kilometer aus. „Dafür sorgen unter anderem auch die geländegängigen Oberklassenmodelle, die bei vielen Herstellern in der Produktpalette auftauchen und sich großer Beliebtheit erfreuen. Diese Modelle haben einen hohen Kraftstoffverbrauch und sind meist nicht besonders umweltfreundlich“, so Röhrig weiter. „Der Hybridantrieb ist beispielsweise ein Schritt in die richtige Richtung. Langfristig kommen alle Autohersteller nicht um diese neue Technologie herum.“ Dies spiegele auch die Auto-Umweltliste wider, die in allen Kategorien Hybrid-Autos ganz vorne sieht. Doch all zu hart will Röhrig mit den deutschen Automobilherstellern nicht ins Gericht gehen. „Auch die heimischen Autobauer haben verstanden, dass umweltgerechtere Fahrzeuge in Zukunft mehr Absätze bringen. Die Autoindustrie hierzulande hat begriffen, dass sie so auch ihre Arbeitsplätze schützen muss. Schließlich ist jeder siebte Arbeitsplatz in Deutschland in der Autobranche“, so Röhrig. Er sieht die deutschen Hersteller auf dem richtigen Weg, auch in Zukunft wettbewerbsbestimmend zu sein – mit umweltgerechten Produkten.

Quelle: Pressemitteilung vom 16.08.2007; von Jörg Löbker, medienbüro.sohn, www.ne-na.de / pressbot, www.pressbot.net

 
 
Der Artikel war interessant? Dann einfach hier den kostenlosen RSS-Feed zum Thema Energiesparen, Erneuerbare Energien, Umweltschutz und Klimawandel abbonieren!
 
Kategorie(n): Auto und Verkehr
Gelesen: 4.335 x gelesen
Tags: , , , , , , , , , , , ,
 
Die 10 meistgelesenen Beiträge 10 Beiträge mit ähnlichem Thema
 

FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen

Klimaspot.de News

(Öffnen in neuem Fenster)

Natura 2000: Weltgrößtes Netz an Naturschutzgebieten

Milder Winter sorgt in Deutschland für einen rekordverdächtig niedrigen Energieverbrauch

Warum sich der Wechsel zu einem Ökostromanbieter lohnt

Make the Future: Shell sucht Ideen die die Welt verändern

Fast ein Drittel des deutschen Stromverbrauchs durch Erneuerbare Energien gedeckt

Nicholas Stern: Klimaschutz und Wirtschaftswachstum sind zusammen möglich

3.000 Berliner mit 30.000 Einwegtüten setzen Zeichen gegen Plastiktüten

Studie: China wird 2014 das Land mit dem höchsten Ökostrom-Anteil

Neue Solarkraftwerke in den USA liefern besonders günstigen Strom

Recycling Master: Mit neuer Umwelt-App spielerisch zum Thema Entsorgung dazulernen
Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen