News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
« »
 

Energiesparen im Haushalt: 50 Tipps um Zuhause Energie zu sparen

Veröffentlicht am 31. Januar 2008,  Kategorie(n): Auf der Arbeit, Bei Gebäuden, Im Haushalt

Verheerende Schneestürme in den USA und China, Hurricans in Südamerika sowie extreme Trockenheiten in Afrika und Südeuropa. Das Weltklima spielt verrückt und der Mensch trägt zumindest eine Teilschuld an dieser Misere. Denn durch jahrzehntelangen Raubbau an der Natur, der Abholzung der Wälder und der maßlosen Verbrennung fossiler Energieträger wie Kohle und Öl hat er das natürliche Gleichgewicht gestört.

Sonnenenergie, Windenergie, Gezeitenkraftwerke u.v.m. Die Entwicklung geht inzwischen in die richtige Richtung. Leider ist es mit den heutigen technologischen Mitteln aber noch nicht möglich, den gesamten Energiebedarf der Menschheit mit regenerativen Energien zu decken. Daher muss es ebenfalls eine Änderung im persönlichen Energieverhalten eines jeden Einzelnen geben.

Manchmal sind es nur Kleinigkeiten und viele Investitionen zahlen sich langfristig mehr als aus. Man muss seinen Lebensstandard also gar nicht einschränken sondern nur sein Denken und Verhalten ein wenig ändern. Hier sind 50 Tipps um Zuhause Energie zu sparen:

  1. Sich bei der Anschaffung einer neuen Heizung für eine klimaschonende und energiesparende Alternative (Pellets, Solarunterstützt, Fernwärme,…) entscheiden.
  2. Elektroheizungen sind wahre Energiefresser und sollten nur im Notfall genutzt werden.
  3. Heizungstemperatur etwas herunterdrehen, ggfs. etwas Wärmeres anziehen.
  4. Die Heizungstemperatur in der Nacht um mehrere Grad herunterdrehen.
  5. Bei längerer Abwesenheit (z.B. Arbeit) die Heizungstemperatur auch am Tag auf 16 bis 17 Grad absenken.
  6. Nicht alle Räume müssen gleich stark beheizt werden. Kinderzimmer und Wohnzimmer sollten aber angenehm temperiert sein.
  7. Heizkörper nicht mit Vorhängen oder Möbeln blockieren und Heizkörperverkleidungen entfernen.
  8. Die Heizungen ca. zweimal im Jahr mit einem Entlüftungsschlüssel (erhältlich im Baumarkt) entlüften. Danach ggfs. den Wasserstand im Heizsystem anpassen.
  9. Hinter die Heizungen eine ca. drei bis fünf Millimeter dicke Styroporplatte mit Alufolie kleben. Somit wird die Wärme der Rückseite der Heizung reflektiert und geht nicht in der Wand verloren.
  10. Undichte Fenster mit Dämmbändern selbst abdichten oder vom Fachmann abdichten lassen.
  11. Den Spalt unterhalb der Wohnungstür(en) mit einem „Zugdackel“ oder zusammengerollten Handtuch abdichten.
  12. Bei Dunkelheit die Rolläden schliessen. Die Luft zwischen Fenster und Rolladen wirkt als Wärmedämmung.
  13. Mehrmals am Tag Stoßlüften statt bei gekippten Fenstern heizen.
  14. Im Badezimmer erst kurz vor dem Duschen oder Baden stärker heizen.
  15. Die Türen zu kälteren Räumen geschlossen oder angelehnt lassen.
  16. Zu einem Ökostromanbieter oder in einen CO2-neutralen Tarif (Strom aus Wind-, Wasserkraft, etc.) wechseln.
  17. Öfters einmal duschen statt zu baden spart sowohl Wasser wie auch Energie.
  18. Bei der Dusche einen Sparduschkopf einbauen. Damit können bis zu 50% Wasser gespart werden.
  19. Warmes wasser sparsam nutzen.
  20. Das Wasser beim Zähneputzen und Spülen nicht durchgehend laufen lassen sondern zwischendurch abdrehen.
  21. Die Waschmaschine nicht halbvoll anstellen sondern immer nur voll beladen waschen.
  22. Den Geschirrspüler ebenfalls nur vollständig gefüllt anstellen.
  23. Das Energiesparprogramm des Geschirrspülers (Sparprogramm, Öko, Eco,…) nutzen.
  24. Beim Kauf von Elektrogeräten immer auf die Energieeffizienzklasse A achten.
  25. Beim Neukauf von Elektrogeräten auch auf den Stromverbrauch im Stand-By-Betrieb achten.
  26. Elektrogeräte wie Fernseher, PC, Drucker, etc. nur dann einschalten, wenn sie auch wirklich genutzt werden.
  27. In hellen Räumen wird erst später am Abend elektrisches Licht benötigt. Daran sollte man bei der nächsten Renovierung nachdenken.
  28. Nicht ganz hochgezogene Rolläden, Vorhänge und Gardinen können Räume verdunkeln und elektrische Beleuchtung notwendig machen.
  29. Halogenstrahler verbrauchen am meisten Strom. Auf die Anschaffung oder Benutzung sollte daher wenn möglich verzichtet werden.
  30. Energiesparlampen verbrauchen ca. 80 Prozent weniger Strom als herkömmliche Glühbirnen. Das Ersetzen der alten Birnen spart daher nicht nur CO2 sondern auch Geld.
  31. Zum Lesen reicht oft auch eine kleine Nachttischlampe (es sollte aber nicht zu dunkel sein um die Augen zu schonen).
  32. Vor dem TV-Kauf gut informieren: Plasma-Fernsehgeräte verbrauchen im Vergleich zu LCD mehr Strom (vor allem billigere Modelle).
  33. Fernseher und andere Multimedia-Geräte immer komplett ausschalten. Im Standby-Betrieb wird unnötig Strom verbraucht.
  34. Flachbildschirme verbrauchen im Vergleich zu Röhrenmonitoren bis zu 75% weniger Strom (Ebenso Laptops).
  35. Für Computer und andere Elektrogeräte ausschaltbare Steckdosenleisten verwenden.
  36. Beim Computer oder Laptop die Stromsparfunktion aktivieren.
  37. Den Kühlschrank nicht neben dem Heizkörper oder dem Backofen aufstellen.
  38. Die Temperatur im Kühlschrank nicht zu niedrig einstellen.
  39. Die Dichtungen beim Kühlschrank sollten wie bei den Fenstern keine Risse oder Bruchstellen aufweisen.
  40. Den Kühlschrank nicht häufiger als nötig öffnen und jedesmal möglichst schnell wieder schliessen.
  41. Das Vorheizen des Backofens ist nur bei sehr wenigen Back- oder Bratgerichten wirklich notwendig und sinnvoll.
  42. Gerichte in kleinen Kochtöpfen nicht auf der größten Kochplatte erhitzen.
  43. Beim Kochen immer einen Deckel auf dem Kochtopf lassen. Sonst entweicht ungenutze Wärme.
  44. Gegen Ende des Kochens oder Backens können Herdplatte oder Backofen ausgeschaltet werden. Die Hitze bleibt noch eine Weile gespeichert.
  45. Heisse oder warme Speisen komplett abkühlen lassen, bevor sie in den Kühlschrank gestellt werden.
  46. Wäsche ruhig mit niedrigeren Temperaturen oder im Sparprogramm waschen. Dafür ggfs. Oxy-Fleckenentferner zum Waschpulver geben.
  47. Wäsche bei schönem Wetter auf der Leine trocknen lassen. Die Sonnenwärme trocknet ohne Strom und somit CO2-frei und kostenlos.
  48. Die Wäsche vor dem Trocknen mit hohen Umdrehungen schleudern. Dann ist die Wäsche schon vor dem Trockner weniger feucht.
  49. Soll die Wäsche danach noch gebügelt werden, nicht starktrocknen. Leicht feuchte Wäsche lässt sich ausserdem einfacher bügeln.
  50. Den Luftfilter des Trockners nach jeder Benutzung gründlich reinigen.

Die Tipps sind nur als Anregung gedacht und es wird kein Anspruch auf Vollständigkeit erhoben. Natürlich gibt es noch viele weitere Tipps und Möglichkeiten um Zuhause Energie zu sparen. Auf dem Klima-Wandel Blog werden also auch in Zukunft neue Tipps vorgestellt.

Hier gibt es weitere Tipps von Lesern zum Energiesparen im Haushalt

 
 
Der Artikel war interessant? Dann einfach hier den kostenlosen RSS-Feed zum Thema Energiesparen, Erneuerbare Energien, Umweltschutz und Klimawandel abbonieren!
 
Kategorie(n): Auf der Arbeit, Bei Gebäuden, Im Haushalt
Gelesen: 55.376 x gelesen
Tags: , , , , , , ,
 
Die 10 meistgelesenen Beiträge 10 Beiträge mit ähnlichem Thema
 

FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen

Klimaspot.de News

(Öffnen in neuem Fenster)

Natura 2000: Weltgrößtes Netz an Naturschutzgebieten

Milder Winter sorgt in Deutschland für einen rekordverdächtig niedrigen Energieverbrauch

Warum sich der Wechsel zu einem Ökostromanbieter lohnt

Make the Future: Shell sucht Ideen die die Welt verändern

Fast ein Drittel des deutschen Stromverbrauchs durch Erneuerbare Energien gedeckt

Nicholas Stern: Klimaschutz und Wirtschaftswachstum sind zusammen möglich

3.000 Berliner mit 30.000 Einwegtüten setzen Zeichen gegen Plastiktüten

Studie: China wird 2014 das Land mit dem höchsten Ökostrom-Anteil

Neue Solarkraftwerke in den USA liefern besonders günstigen Strom

Recycling Master: Mit neuer Umwelt-App spielerisch zum Thema Entsorgung dazulernen
Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen