News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
« »
 

Deutsche Unternehmerin plant Urwald-Akademie zum Schutz des Weltklimas

Veröffentlicht am 13. März 2008,  Kategorie(n): Sonstiges

AmazonicaInmitten des tropischen Regenwaldes werden die Ureinwohner Ecuadors künftig Seite an Seite mit angehenden Wissenschaftlern aus aller Welt studieren können. Ihr Lernziel heißt: Modernste Technologien im Einklang mit traditionellen Werten zu nutzen, um den Erhalt des Lebens im Amazonas-Becken sicherzustellen. Ein ambitioniertes Projekt mit weit reichenden Folgen: Gelingt es der Münchener Verlegerin Mascha Kauka mit ihrer einzigartigen AMAZONICA-Akademie, die Indios zu verantwortungsbewussten „Waldhütern“ ihrer Heimat zu machen, wäre dies ein großer Gewinn für das Klima auf der gesamten Erde.

Fast 28 Jahre sind vergangen, seit Mascha Kauka den ecuadorianischen Regenwald erstmals betreten hat. Als Touristin wollte sie einmal im Leben „echte“ Indios sehen. Seither ist sie unzählige Male dorthin zurückgekehrt, denn inzwischen bestimmt die Zusammenarbeit mit ihren indianischen Freunden ihr ganzes Leben. Nachdem Mascha Kauka erkannt hatte, wie unmittelbar das Schicksal der gesamten Weltbevölkerung mit dem des Regenwaldes verknüpft ist, macht sie sich mehrmals im Jahr auf den Weg nach Südamerika, um die vielen Förderprojekte ihrer Stiftung „AMAZONICA“ eigenhändig voranzutreiben. Das erklärte Ziel all ihrer Bemühungen ist der Erhalt des wichtigen Waldökosystems und der unverzichtbaren Trinkwasserreserven im Amazonasbecken. Ihr Plan: Die Indios selbst müssen ihren Wald schützen!

Nie hätte die Tochter des Fix- und Foxi-Erfinders Rolf Kauka Anfang der 80er Jahre mit einer solchen Wende ihres Lebens gerechnet. Ohne den geringsten Gedanken daran, jemals Post aus dem Urwald zu bekommen, hinterließ sie dort ihre Visitenkarte. Die Indianer aber baten ihre beeindruckende Besucherin tatsächlich um Hilfe. Die Folge: Eine mehr als 25 Jahre währende Zusammenarbeit, in der es Mascha Kauka und den Indios gelang, einen Masterplan zu entwickeln, der dem Stamm der „Chachi“ seine Lebensgrundlage im Urwald erhalten hat. Dieses Konzept und weitere Erfahrungen aus einem langjährigen Modellprojekt ihrer Stiftung will sie jetzt an möglichst viele der rund 400 Indiovölker im Amazonasbecken weitergeben.

Wenn Mascha Kauka in diesem Frühjahr wieder die Koffer packt, steht die nächste Reise ganz im Zeichen des bislang größten Vorhabens ihrer ganz speziellen Art der Entwicklungshilfe, der „AMAZONICA-Akademie“. In dieser neuartigen Bildungseinrichtung wird „Zeitgemäße Gemeindeentwicklung für Waldindianer“ eines der zentralen Themen sein. Gleichzeitig aber öffnet die Akademie ihre Tore auch für Studenten und Wissenschaftler aus aller Welt. In Kooperation mit den Universitäten Ecuadors wird Mascha Kauka mitten im Regenwald eine Lehreinrichtung schaffen, an der international anerkannte akademische Abschlüsse erlangt werden können. Für Lehrfächer wie Klimatologie, Hydrologie, Geoinformatik oder Studien zur Anwendung erneuerbarer Energien bietet diese Umgebung Studenten, Dozenten und Wissenschaftlern aus dem In- und Ausland einzigartige Forschungsbedingungen. Die ersten Doktoranden haben sich schon jetzt angekündigt.

Die Infrastruktur für die Akademie wurde bereits geschaffen: Ackerbau und Kleintierhaltung sichern die Verpflegung der Akademiegemeinschaft; die architektonische Planung des Gebäudekomplexes steht. Nur die Kosten sind trotz UNESCO-Schirmherrschaft noch längst nicht gedeckt. Finanzielle Unterstützung ist daher notwendig und willkommen. Das Einwerben von Spendengeldern wird die Herausforderung sein, der sich Mascha Kauka stellt, wenn sie in zwei Monaten aus dem Urwald zurückkehrt. Ganz gewiss wird sie die Realisierung der Universität wieder ein entscheidendes Stück voran gebracht haben.

Ansprechpartner für die Medien:

Stiftung AMAZONICA
Mascha Kauka
Langer Weg 3
D-85368 Moosburg

Telefon: +49 (0) 8761-76 32-0
Fax: +49 (0) 8761-76 32-33
E-Mail: info@amazonica.org
Internet: www.amazonica.org

c/o MärzheuserGutzy Kommunikationsberatung GmbH
Michael Märzheuser/Markus Pounder
Theresienstraße 6-8 / Ecke Ludwigstraße 21
D-80333 München

Telefon: +49 (0)89.2 88 90-480
Fax: +49 (0)89.2 88 90-45
E-Mail: AMAZONICA@maerzheusergutzy.com
Internet: www.maerzheusergutzy.com

Über AMAZONICA
Unter dem Dach des Namens AMAZONICA vereinen sich vielfältige Aktivitäten im Amazonas-Regenwald. AMAZONICA hat es sich zur Aufgabe gemacht, das bedeutendste Waldökosystem der Welt gemeinsam mit den dort lebenden Indio-Völkern für die Menschheit zu bewahren. Eine wesentliche Säule dieser Aktivitäten bildet die Urwald-Akademie in Ecuador. Diese Forschungs- und Lehreinrichtung, die Wissenschaftlern und Studierenden aus aller Welt offen steht, wurde ins Leben gerufen, um Verständnis für den tropischen Regenwald zu vermitteln. Ein ebenso wichtiges Anliegen ist das Weitergeben und Vertiefen von Erkenntnissen über zukunftsweisende Formen der Gemeindeentwicklung aus erprobten Modellprojekten. Die Schirmherrschaft liegt bei der UNESCO. Unterstützt wird AMAZONICA unter anderem von der Regierung Ecuadors und dem deutschen KLIMA-BÜNDNIS. Gründerin und Vorsitzende der Stiftung AMAZONICA ist die Verlegerin Mascha Kauka, die sich seit 25 Jahren als Entwicklungshelferin, Umweltexpertin und Ratgeberin der Indios in der Amazonasregion engagiert.

Das Amazonasbecken ist der größte Süßwasserspeicher unseres Planeten. Annähernd ein Drittel der gesamten Süßwasserreserven der Erde wird in dieser Flusslandschaft im nördlichen Teil Südamerikas gehalten und erneuert. Auch das Weltklima wird durch den tropischen Regenwald maßgeblich beeinflusst. Denn ein intakter Tropenwald reinigt die Atmosphäre von Verschmutzungen und klimaschädlichen Gasen wie CO2.

Quelle: Pressemitteilung vom 12.03.2008, openPR

 
 
Der Artikel war interessant? Dann einfach hier den kostenlosen RSS-Feed zum Thema Energiesparen, Erneuerbare Energien, Umweltschutz und Klimawandel abbonieren!
 
Kategorie(n): Sonstiges
Gelesen: 2.580 x gelesen
Tags:
 
Die 10 meistgelesenen Beiträge 10 Beiträge mit ähnlichem Thema
 

FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen

Klimaspot.de News

(Öffnen in neuem Fenster)

Natura 2000: Weltgrößtes Netz an Naturschutzgebieten

Milder Winter sorgt in Deutschland für einen rekordverdächtig niedrigen Energieverbrauch

Warum sich der Wechsel zu einem Ökostromanbieter lohnt

Make the Future: Shell sucht Ideen die die Welt verändern

Fast ein Drittel des deutschen Stromverbrauchs durch Erneuerbare Energien gedeckt

Nicholas Stern: Klimaschutz und Wirtschaftswachstum sind zusammen möglich

3.000 Berliner mit 30.000 Einwegtüten setzen Zeichen gegen Plastiktüten

Studie: China wird 2014 das Land mit dem höchsten Ökostrom-Anteil

Neue Solarkraftwerke in den USA liefern besonders günstigen Strom

Recycling Master: Mit neuer Umwelt-App spielerisch zum Thema Entsorgung dazulernen
Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen