News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
« »
 

Die andere Klima-Zukunft

Veröffentlicht am 12. November 2008,  Kategorie(n): Bücher

Cover: Die andere Klima-ZukunftDer Klimawandel und die globale Erwärmung sind real und bereits in vollem Gange. Sollten wir unser Verhalten im Hinblick auf Klimaschutz und Umweltschutz nicht ändern und unsere Treibhausgas-Emissionen nicht deutlich reduzieren, werden sich die Veränderungen in naher Zukunft auf unsere Erde, die Artenvielfalt und uns Menschen auswirken. Ein Anstieg des Meeresspiegels mit daraus resultierenden Überschwemmungen, extrem heisse Sommer und Dürren sowie eine zunehmende Anzahl an Naturkatastrophen und Stürmen werden uns dann einen hohen Preis kosten.

Es wäre jedoch fatal, vor diesem Hintergrund den Kopf in den Sand zu stecken und zu glauben, dass wir dem Klimawandel gegenüber machtlos wären. Oder die Veränderungen – wie leider die Seite der Kritiker – zu ignorieren und die Schuld des Menschen an der globalen Erwärmung gar komplett zu leugnen. Stattdessen sollten wir überlegen, wie wir eine andere Klima-Zukunft gestalten können: Eine positive Klima-Zukunft!

Die Berliner Wirtschaftsprofessorin und Energieexpertin Claudia Kemfert zeigt uns Wege aus dem Klima-Dilemma und zeigt uns sogar Vorteile für unser Land auf. Denn intelligente Investitionen in Energiespartechniken und Klimaschutz können uns langfristig nur Gewinn bringen – und zwar volkswirtschaftlich wie auch für den einzelnen Unternehmer oder Arbeitnehmer. Die weltweite Klimaschutz-Bewegung ist somit DER Wirtschaftsmotor für unser Land und kann uns im 21. Jahrhundert unseren Wohlstand sichern.

Das bietet das Buch:
In der emotional geführten Debatte um Klimaschutz und Energiepolitik bietet „Die andere Klima-Zukunft“ eine sachliche Grundlage. Anschaulich geschrieben, erklärt das Buch – ohne Rücksicht auf ideologische Lager – die komplexen Zusammenhänge von Klimaforschung, Umweltökonomie und Energiemärkten. Claudia Kemfert zeigt die Chancen für Deutschland und die Wirtschaft auf, wenn das Energiesystem sofort umgebaut wird.

Es ist sehr wohl möglich, das heutige ausgesprochen komfortable Leben in den Industrienationen weiterzuführen und eine angenehme Lebensweise auf vergleichbar hohem Niveau in der Zukunft zu ermöglichen. Ohne Verzichtsreligion oder Ego-brutalismus!

Die Autorin zeigt, wie der intelligente Energiemix im Jahr 2020 aussehen muss, der uns ein Optimum an Energiesicherheit, ein Maximum an Klimaschutz und mit Hilfe des weltweiten Emissionsrechtehandels auch ein Minimum an Kosten bereiten würde.

Die weltweite Einführung eines konsequenten Emissionsrechtehandels wäre die effizienteste Form von Klimaschutz. Und: Claudia Kemfert macht vor allen Dingen deutlich, dass der Emissionshandel nicht nur die Staaten betrifft, sondern auch für Verbraucher und Mittelständler funktioniert.
Als Sofortmaßnahme müsste die Politik aber schon jetzt durch gezielte Maßnahmen die richtigen Anreize setzen, damit Klimaschutz attraktiver und ökonomisch interessanter wird und die Unternehmen sich auf klimabewusste Geschäftsmodelle einlassen.

Denn die Klimamärkte der Zukunft, von innovativen Technologien über Klima-Produkte bis hin zu Immobilien und Finanzmärkten, sind schon längst Gegenwart. Die Erdatmosphäre braucht Klimaschutz. Und der Konsument will Klimaschutz. Zum Klima gibt es also reichlich Gutes zu berichten, resümiert Claudia Kemfert in „Die andere Klima-Zukunft“.

Über die Autorin:
Als die Klimadebatte noch gar nicht begonnen hatte, war die Klimaökonomin und Energieforscherin Claudia Kemfert schon damit beschäftigt, zu errechnen, was uns die Klimazukunft bescheren würde.

Professor Kemfert gehört zu den international renommierten Wirtschaftswissenschaftlern, die sich mit den ökonomischen Folgen des Klimawandels auseinander setzen. Ihr Antrieb ist die Begeisterung für übergeordnete Zusammenhänge und für die ungewisse Zukunft, für Zahlen und für Mathematik.

Claudia Kemferts Forschungsthemen sind Energie, Verkehr und Klimaschutz. Mit ihrer Forschung möchte sie sensibilisieren, eine Panikmache im Hinblick auf den Klimawandel dagegen verhindern. Sie sieht sich selbst als Aufklärerin, nicht als Missionarin.

Vielfach hat sie bereits die Rolle einer Vorreiterin eingenommen, sei es als erste Juniorprofessorin, die auf eine ordentliche Professur berufen wurde oder als erste weibliche Abteilungsleiterin des DIW. Auch im Berater-Team um EU-Kommissionspräsident Manuel Barroso, der High Level Group on Energy, ist sie das erste und einzige weibliche Mitglied.

Sie ist DIE Expertin in Deutschland, wenn es um die Themen Klimaschutz und Energieversorgung geht. Auch zu Fragen der Energiereserven und alternativen Zukunftsenergien ist ihre Meinung in den Medien immer gefragt. Wichtig ist ihr dabei, die Debatte um den Klimawandel unabhängig und vorurteilsfrei auf den Punkt zu bringen.

Claudia Kemfert, am 17. Dezember 1968 in Delmenhorst geboren, studierte Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Bielefeld und Oldenburg sowie Stanford, wo sie 1998 promovierte. Heute ist sie Professorin für Umweltökonomie an der Humboldt-Universität Berlin. Seit April 2004 leitet sie die Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung in Berlin. Neben der Forschung nimmt auch die Politikberatung einen wichtigen Teil ihrer Arbeit ein, in der sie Gutachten erstellt und ihre Forschungszahlen verständlich aufbereitet. Sie beträt neben EU-Kommissionspräsident Barroso auch die Weltbank, Wirtschaftsminister Glos und Umweltminister Gabriel.

Claudia Kemfert, Die andere Klima-Zukunft
1. Aufl. 2008, Murmann Verlag GmbH, 264 Seiten, € 19,90
ISBN 978-3-8677-4047-0

Erhältlich bei der Murmann Verlag GmbH

 
 
Der Artikel war interessant? Dann einfach hier den kostenlosen RSS-Feed zum Thema Energiesparen, Erneuerbare Energien, Umweltschutz und Klimawandel abbonieren!
 
Kategorie(n): Bücher
Gelesen: 7.083 x gelesen
Tags: , , , , , , , ,
 
Die 10 meistgelesenen Beiträge 10 Beiträge mit ähnlichem Thema
 

FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen

Klimaspot.de News

(Öffnen in neuem Fenster)

Natura 2000: Weltgrößtes Netz an Naturschutzgebieten

Milder Winter sorgt in Deutschland für einen rekordverdächtig niedrigen Energieverbrauch

Warum sich der Wechsel zu einem Ökostromanbieter lohnt

Make the Future: Shell sucht Ideen die die Welt verändern

Fast ein Drittel des deutschen Stromverbrauchs durch Erneuerbare Energien gedeckt

Nicholas Stern: Klimaschutz und Wirtschaftswachstum sind zusammen möglich

3.000 Berliner mit 30.000 Einwegtüten setzen Zeichen gegen Plastiktüten

Studie: China wird 2014 das Land mit dem höchsten Ökostrom-Anteil

Neue Solarkraftwerke in den USA liefern besonders günstigen Strom

Recycling Master: Mit neuer Umwelt-App spielerisch zum Thema Entsorgung dazulernen
Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen