News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
« »
 

10 etwas andere Tipps um Energie zu sparen und das Klima zu schützen

Veröffentlicht am 17. April 2009,  Kategorie(n): Im Haushalt, Sonstiges

Das man jede Menge Energie und CO2-Emissionen einsparen kann, wenn man mit dem öffentlichen Nahverkehr oder Fahrrad statt mit dem Auto fährt ist inzwischen sicherlich auch dem letzten klar. Auch, dass Energiesparen mittels etwas geringerer Heiztemperatur, Stoßlüften statt gekippten Fenstern oder der Vermeidung des Standby-Betriebs bei Elektrogeräten zählt inzwischen zum Allgemeinwissen (für alle Unwissenden gibt es hier 50 Tipps um im Haushalt Energie zu sparen). Darüber hinaus gibt es aber noch viele weitere Möglichkeiten um Energie und Ressourcen zu sparen und damit das Klima und unsere Umwelt weniger zu belasten. Hier sind 10 etwas andere Energiespar-Tipps:

  1. Den Fleischkonsum einschränken
    Bevor Schnitzel oder Steak auf den Tisch kommen, muss für die Tiere oder deren Futter oft erst einmal Regenwald gerodet werden. Ausserdem müssen die Tiere erst mit Unmengen an Futter großgezogen werden, wobei der Nährwert dieses Futters den des Fleisches am Ende weit übertrifft. Ausserdem sind ein oder mehr fleischfreie Tage die Woche sehr gesund.

  2. Regionale und saisonale Produkte einkaufen
    Lange Distanzen zwischen Ernte- oder Produktionsort und dem Verkaufsort der Ware bedeuten immer den Verbrauch von viel Energie beim transport und damit zwangsläufig eine schlechte Klimabilanz. Das gilt natürlich auch für Obst und Gemüse, dass bei uns keine Saison hat. So müssen Erdbeeren im Dezember oder Januar Erdbeeren im Januar z.B. aus Südafrika eingeflogen werden.

  3. Recyclingpapier verwenden
    Papier für den Drucker, Schulhefte für die Kinder oder Küchenrollen sind aus Recyclingpapier ein großes Plus für unsere Umwelt. Den die Produktion verbraucht weniger Rohstoffe, Energie und Wasser.

  4. Lebensmittel und Getränke in großen Behältern kaufen
    Das gilt natürlich nur in dem Maß, in dem man die Lebensmittel auch aufbrauchen kann, ohne einen großen Teil im Müll entsorgen zu müssen. Allerdings verbrauchen große Behälter anteilig weniger Material als kleine. Also eher die 1,5 Liter Wasserflasche als 3 kleine 0,5 Liter Flaschen kaufen.

  5. Niederdruck-Brausekopf nutzen
    Mit einem Niederdruck-Brausekopf in der Dusche kann man bis zur Hälfte beim Wasser- und Energieverbrauch einsparen. Das entlastet gleichzeitig unser Klima und den eigenen Geldbeutel.

  6. Heisses Wasser mit dem Wasserkocher
    Um sich einen Tee oder einen Instant-Kaffee zu kochen, sollte man das Wasser lieber im Wasserkocher statt in einem Topf auf dem Herd erhitzen. Ausserdem sollte man nur soviel Wasser aufkochen, wie man für die Tasse(n) braucht. Das spart Energie und geht auch noch viel schneller.

  7. Frischen Kaffee oder aus der Thermoskanne
    Gute Kaffeemaschinen verfügen in der Regel über eine Warmhalteplatte, allerdings ist diese ein richtiger Stromfresser. Besser ist eine Thermoskanne oder noch besser frischer Kaffee. Der schmeckt nämlich auch viel besser.

  8. Laptop oder Mini PC statt PC Tower
    Tragbare Laptops oder Mini Computer verbrauchen viel weniger Strom als große PC Tower und schonen damit Umwelt und Klima. Ausserdem braucht man auch weniger Platz und sie sehen dazu noch viel schicker aus.

  9. Sendeleistung des W-Lans nicht auf volle Power
    Den W-Lan Router sollte man so einstellen, dass man in den Räumen, in denen man surft gut im Internet unterwegs ist. Es ist aber weder vor dem Hintergrund der Netzwerksicherheit noch vor dem des Stromverbrauchs sinnvoll, dass man zwei Häuser weiter damit immer noch Empfang hat.

  10. Wiederaufladbare Akkus statt Batterien nutzen
    Die meisten nutzen immer mehr moblie Elektrogeräte wie MP3-Player, elektrische Zahnbürste, Fernbedienungen oder tragbare Spielekonsolen. Die Energie beziehen sie immer aus Akkus oder Batterien wobei wiederaufladbare Akkus zu bevorzugen sind. Sie sind zwar in der Anschaffung teurer, dafür aber bis zu 1000 Mal wiederverwendbar und ersparen unserer Umwelt damit eine Menge Giftmüll.

Diese 10 etwas anderen Energiespar-Tipps sind eine Auswahl aus dem Klimaschutz-Sofortprogramm, dass die Partei Bündnis 90 / Die Grünen auf Ihrer Internetseite veröffentlicht haben.

 
 
Der Artikel war interessant? Dann einfach hier den kostenlosen RSS-Feed zum Thema Energiesparen, Erneuerbare Energien, Umweltschutz und Klimawandel abbonieren!
 
Kategorie(n): Im Haushalt, Sonstiges
Gelesen: 5.229 x gelesen
Tags: , , , , , , , ,
 
Die 10 meistgelesenen Beiträge 10 Beiträge mit ähnlichem Thema
 

FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen

Klimaspot.de News

(Öffnen in neuem Fenster)

Natura 2000: Weltgrößtes Netz an Naturschutzgebieten

Milder Winter sorgt in Deutschland für einen rekordverdächtig niedrigen Energieverbrauch

Warum sich der Wechsel zu einem Ökostromanbieter lohnt

Make the Future: Shell sucht Ideen die die Welt verändern

Fast ein Drittel des deutschen Stromverbrauchs durch Erneuerbare Energien gedeckt

Nicholas Stern: Klimaschutz und Wirtschaftswachstum sind zusammen möglich

3.000 Berliner mit 30.000 Einwegtüten setzen Zeichen gegen Plastiktüten

Studie: China wird 2014 das Land mit dem höchsten Ökostrom-Anteil

Neue Solarkraftwerke in den USA liefern besonders günstigen Strom

Recycling Master: Mit neuer Umwelt-App spielerisch zum Thema Entsorgung dazulernen
Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen