News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
« »
 

Saubere Solarenergie aus der Wüste könnte Großteil des globalen Strombedarfs decken

Veröffentlicht am 29. Mai 2009,  Kategorie(n): Solarenergie

In Europa werden aktuell 13 neue Atomkraftwerke gebaut und in China geht jeden zweiten Tag ein neues Kohlekraftwerk ans Netz, das die Luft dann mit Ruß, CO2 und anderen Treibhausgasen verpestet. Dabei wäre ein derart massiver Ausbau laut einer aktuellen Greenpeace-Studie „Globaler Ausblick auf die Entwicklung solarthermischer Kraftwerke 2009“ überhaupt nicht nötig. Während die Gewinnung von Solarenergie in den Wüsten unserer Erde lange Zeit als nicht realisierbar galt, sind die notwendigen Kraftwerke und Speicherkapazitäten sowie die Übertragungsnetze inzwischen technisch ausgereift und erprobt.

Thermisches Solarkraftwerk mit Parabolrinnenkollektoren in Spanien
Foto: © Markel Redondo / Greenpeace

Bis 2050 könnten Solarkraftwerke mit einer Gesamtkapazität von 1.500 Gigawatt gebaut werden. Sie könnten jährlich 7.800 Terrawattstunden sauberen Strom erzeugen – das ist drei Mal so viel Strom, wie zurzeit alle Atomkraftwerke der Welt gemeinsam produzieren! Da die solarthermischen Kraftwerke vor allem Kohlekraftwerke ersetzen würden, könnte die jährliche Einsparung von Kohlendioxid bis zum Jahr 2050 auf 4,7 Milliarden Tonnen ansteigen. Das ist sechsmal mehr, als Deutschland im Jahr 2008 ausgestoßen hat.

Auch den Gegnern der Solarenergie halten die Experten von Greenpeace eine Rechnung vor, die das Hauptargument der stets aufgeführten hohen Kosten entkräftet. Denn die Solarthermischen Kraftwerke sollen weit günstiger als Atom- und Kohlekraftwerke sein, da Sie nur für wenige Jahre eine Anschubfinanzierung benötigen und im Anschluß fast ohne Betriebskosten sauberen Strom produzieren. Denn die Sonne stellt keine Rechnung und die saubere Energiegewinnung verursacht im Gegensatz zu Atomkraftwerken und Kohlekraftwerken auch keine Folgekosten für Atommüll oder CO2-Emissionen.

Perfekte Standorte für Solarthermische Kraftwerke gäbe es nicht nur in Afrika, sondern auch in der Wüste Gobi, im Westen der USA, in Mexiko, Indien oder in Australien. Dem Nachteil der Abhängigkeit von ausländischen Stromlieferanten würden für Deutschland im übrigen zwei weitaus größere Vorteile gegenüber stehen: Dies wäre einmal der Klimaschutz durch den Import von sauberem und CO2-freiem Strom sowie der finanzielle Vorteil als Exporteur für die Technik. „Solarthermische Kraftwerke können nach der Windkraft und der Photovoltaik zum dritten globalen Exportschlager der Erneuerbaren Energien werden,“ prophezeit Böhling von Greenpeace und Deutsche Anlagenbauer sind bereits weltweit führend. In diesem Bereich könnten dann sogar viele neue Arbeitsplätze in Deutschland entstehen.

Der sehr interessante Artikel „Wüstenstrom: Von der Vision zur Wirklichkeit“ vom 27.05.2009 von Sylvia Pritsch findet sich auf den Seiten von Greenpeace. Des weiteren die Publikationen „Wüstenstrom-Fläche“ (PDF), „Factsheet: Wüstenstrom – von der Vision zur Wirklichkeit“ (PDF) sowie die Studie „Sauberer Strom aus den Wüsten – Globaler Ausblick auf die Entwicklung solarthermischer Kraftwerke 2009“ (PDF).

 
 
Der Artikel war interessant? Dann einfach hier den kostenlosen RSS-Feed zum Thema Energiesparen, Erneuerbare Energien, Umweltschutz und Klimawandel abbonieren!
 
Kategorie(n): Solarenergie
Gelesen: 7.019 x gelesen
Tags: , , , , , ,
 
Die 10 meistgelesenen Beiträge 10 Beiträge mit ähnlichem Thema
 

FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen

Klimaspot.de News

(Öffnen in neuem Fenster)

Natura 2000: Weltgrößtes Netz an Naturschutzgebieten

Milder Winter sorgt in Deutschland für einen rekordverdächtig niedrigen Energieverbrauch

Warum sich der Wechsel zu einem Ökostromanbieter lohnt

Make the Future: Shell sucht Ideen die die Welt verändern

Fast ein Drittel des deutschen Stromverbrauchs durch Erneuerbare Energien gedeckt

Nicholas Stern: Klimaschutz und Wirtschaftswachstum sind zusammen möglich

3.000 Berliner mit 30.000 Einwegtüten setzen Zeichen gegen Plastiktüten

Studie: China wird 2014 das Land mit dem höchsten Ökostrom-Anteil

Neue Solarkraftwerke in den USA liefern besonders günstigen Strom

Recycling Master: Mit neuer Umwelt-App spielerisch zum Thema Entsorgung dazulernen
Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen