News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 
  Du durchsuchst derzeit das Energiesparen, Effizienz und Klimawandel Blog Archiv nach dem Monat August 2009.

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 

Monatsarchiv für August 2009

 

12 Nominierte im Rennen um den Clean Tech Media Award 2009

Veröffentlicht am 28. August 2009,  Kategorie(n): Sonstiges,  3.357 x gelesen

Am 21. August 2008 feierten die ersten Clean Tech Media Awards in der Hauptstadt ihre Premiere. In diesem Jahr werden sie am 10. September im Berliner ewerk zum zweiten Mal vergeben und neben den Kategorien Technologie, Nachhaltigkeit, Kultur & Medien werden erstmals auch Personen in der Kategorie Nachwuchs­wissen­schaftler geehrt. Zwölf nominierte Unternehmen, Medienprojekte und junge Wissenschaftler, die sich um Entwicklung und Anwendung von Umwelttechnologien verdient gemacht haben, gehen ins Rennen um Deutschlands innovativsten Umweltpreis.

Clean Tech Media Award 2009

Umwelttechnik zählt zu den Schlüsseltechnologien von morgen und Öffentlichkeit ist der Kern von Fortschritt. Vor diesem Hintergrund prämiert der Clean Tech Media Award innovative Ideen und Projekte aus der Welt der Umwelttechnik, die sich den globalen Herausforderungen der kommenden Jahrzehnte, wie Klimawandel und steigendem Energieverbrauch, unter­nehmerisch und kreativ stellen. „Die europäische Energiewirtschaft steht vor tief greifenden Veränderungen. Es geht in den kommenden Jahren um den massiven Ausbau der erneuerbaren Energien. Veranstaltungen wie der Clean Tech Media Award bilden einen gelungenen Rahmen für die in diesem Zusammenhang notwendigen Diskussionen“, bekräftigt Dr. Werner Brinker, Vorstands­vorsitzender der EWE AG und seit 2008 Schirmherr des Clean Tech Media Award.

mehr… »

 
 

Zwei 19-jährige Erfinder präsentieren System gegen den Feinstaub beim Bremsen

Veröffentlicht am 26. August 2009,  Kategorie(n): Auto und Verkehr,  4.079 x gelesen

Am Tag der Talente nehmen vom 5. bis 7. September 2009 die 300 vielversprechendsten jungen Talente in Form von Preisträgerinnen und Preisträger von Bundeswettbewerben wie Theatertreffen der Jugend und Jugend gründet sowie Medaillengewinnerinnen und Medaillengewinner der internationalen mathematischen und naturwissenschaftlichen Olympiaden teil. Hier stellen sie ihre Ideen für die Zukunft vor, können experimentieren, sich austauschen und an Workshops teilnehmen. In Zeiten knapper werdender Ressourcen, Klimawandel und Umweltverschmutzung stehen auch am Tag der Talente grüne und nachhaltige Ideen ganz oben.

Tag der Talente Logo

Zwei dieser Talente, die mit ihrer Idee ein mobilitätsbedingtes Umweltproblem lösen wollen, sind die beiden 19-jährigen Mathias Fromberger und Matthias Oberbauer aus Ampfing. Beim diesjährigen BundesUmweltwettbewerb sind die beiden als Team mit einem innovativen und zugleich preisgünstigen System angetreten, das den Feinstaub, der beim Bremsen von Pkw entsteht, absorbiert. Und da eine große Menge Feinstaub durch den Abbrieb von Bremsen an die Umwelt abgegeben wird, leisten die Abiturienten mit ihrer Erfindung einen erheblichen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz.

mehr… »

 
 

Grigantisches Schutzprogramm: 600.000 Quadratkilometer Regenwald

Veröffentlicht am 24. August 2009,  Kategorie(n): Sonstiges,  6.155 x gelesen

Der tropische Regenwald im Amazonasbecken ist nicht nur Heimat des scheuen Jaguars, farbenprächtiger Aras oder seltener Orchideen sondern zugleich auch die grüne Lunge unseres Planeten. Und diesen Namen trägt er zu Recht: Denn die Pflanzen wandeln mithilfe des Sonnenlichtes aus der Luft aufgenommenes CO2 und Wasser in Sauerstoff und Glucose um. Traurigerweise schwindet immer mehr dieses einzigartigen und wichtigen Lebensraumes von unserer Erde. Überwiegend durch Brandrodung, um Platz für Rinderzucht und Sojaanbau zu schaffen, wird jede Minute Regenwald in der Größe von etwa vier Fußballfeldern vernichtet.

Tropischer Regenwald am Amazonas
Foto: Cesar Paes Barreto

mehr… »

 
 

Größtes Solarkraftwerk Deutschlands in Brandenburg eröffnet

Veröffentlicht am 20. August 2009,  Kategorie(n): Solarenergie,  11.344 x gelesen

Der Solarpark Lieberose, der von den Projektentwickler juwi und dem Modulhersteller First Solar derzeit auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz in Brandenburg realisiert wird, ist seit heute das größte Solarkraftwerk in Deutschland. Am 20. August haben Bundesminister Wolfgang Tiefensee, Beauftragter der Bundesregierung für die neuen Länder, und der brandenburgische Ministerpräsident Matthias Platzeck mit der gemeinsamen Montage des 560.000 Solarmoduls das Kraftwerk zum bundesweit größten Photovoltaik-Park gemacht. Bis Ende 2009 soll die Anzahl der Module auf 700.000 erweitert werden um dann den Bedarf von rund 15.000 Haushalten mit emissionsfreiem Sonnenstrom zu decken.

Kampfmittelräumung im Solarpark Lieberose
Foto: juwi-Gruppe und First Solar GmbH

Der von der Wörrstädter juwi-Gruppe und First Solar nördlich von Cottbus in der Gemeinde Turnow-Preilack errichtete Solarpark gilt in vielerlei Hinsicht als ein wichtiges Projekt der Solarbranche mit großer Signalwirkung. Denn trotz Finanz- und Wirtschaftskrise haben die beiden Unternehmen ein spektakuläres Großprojekt mit einem Investitionsvolumen von mehr als 160 Millionen Euro auf den Weg gebracht, das mit einer Leistung von rund 53 Megawatt und einer Fläche von mehr als 210 Fußballfeldern die zweitgrößte Photovoltaik-Anlage der Welt ist.

mehr… »

 
 

Aktuelle WWF-Studie: Klimaschutz beim Reisen immer wichtiger

Veröffentlicht am 19. August 2009,  Kategorie(n): Sonstiges,  4.601 x gelesen

Sommerzeit ist Reisezeit und beim Gedanken an Strand, Meer und Urlaubsgefühle werden die Auswirkungen auf Klima und Umwelt schnell vergessen. Im Rahmen der Studie „Der touristische Klima-Fußabdruck 2009“ hat der WWF aus diesem Grund den Klima-Fußabdruck für sieben Beispielurlaube berechnet, die für die Reisegewohnheiten der Deutschen typisch sind. Ergebniss ist, dass ein zweiwöchiger Urlaub auf Mallorca pro Person mehr als eine Tonne CO2 verursacht und unser Klima damit ebenso sehr schädigt wie ein Jahr Autofahren. Der Löwenanteil der Emissionen wird durch die Hin- und Rückreise verursacht, was das Beispiel des Mallorcaurlaubs zeigt: Von durchschnittlich ca. 1220 Kilogramm CO2 entfallen bei der Mallorcareise alleine knapp 925 Kilogramm auf die An- und Abreise eines jeden Reisenden.

„Die Wahl des Verkehrsmittels sowie die Entfernung zum Zielort spielen die bei weitem größte Rolle“, so WWF-Tourismusexpertin Petra Bollich. „Leider ist das Reiseverhalten der Deutschen kein Vorbild für andere Länder. Würden alle Menschen wie die Deutschen reisen, würden sich die weltweiten Reiseemissionen vervierfachen. Es wird höchste Zeit, dass sich der touristische Klima-Fußabdruck deutscher Urlauber und Reiseanbieter deutlich verringert.“

mehr… »

 
 

Droht vielen deutschen Solar-Unternehmen die Pleitewelle?

Veröffentlicht am 17. August 2009,  Kategorie(n): Solarenergie,  3.600 x gelesen

Auf immer mehr deutschen Dächern finden sich Solaranlagen, in Spanien und Italien haben sie den Siegeszug angetreten und Mega-Projekte wie Desertec versprechen einen signifikanten Anteil der Solarenergie an der europäischen Stromversorgung. Eigentlich klingt das nach sonnigen Zeiten für die deutschen Solarinformationen, die weltweit zu den Marktführern und zur Technologiespitze zählen. Allerdings sind die Gewitter in Form von immer stärker werdender Konkurrenz aus Fernost bereits über der deutschen Solarwirtschaft angekommen. Nach Berichten der „Financial Times Deutschland“ und „Focus Online“ droht der deutschen Solarindustrie eine beispiellose Pleitewelle. Viele Hersteller von Solarzellen sind im ersten Halbjahr 2009 bereits in die roten Zahlen gerutscht sind und so fürchten Branchenexperten, dass nicht alle Unternehmen die Finanz- und Wirtschaftskrise überstehen werden.

Fachwerkhaus mit Solaranlage
Foto: Túrelio

mehr… »

 
 

Gute Ideen brauchen Foren: Umwelttechnik made in Germany gewinnt prominente Mitstreiter

Veröffentlicht am 10. August 2009,  Kategorie(n): Allgemein,  4.226 x gelesen

Am 10. September 2009 wird der Clean Tech Media Award zum zweiten Mal im Berliner ewerk verliehen. Ausgezeichnet werden Protago­nisten der jungen deutschen Clean Tech-Branche sowie Prominente und Medienvertreter, die durch Engagement die Popularität umweltfreundlicher Tech­nologien fördern. Angekündigt hat sich viel Prominenz aus Politik, Medien, Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft, die Umwelttechnik „zum Anfassen“ erleben wird. Mit seiner einzigartigen Mischung aus technologischen Innovationen, Entertain­ment und Show zielt der Clean Tech Media Award ins Herz einer sich anbahnenden Entwicklung: Clean Tech braucht eine breite Öffentlichkeit und muss bei den Menschen ankommen.

Clean Tech Media Award 2009

In den kommenden Jahrzehnten stellen globale Entwicklungen wie Klimawandel und steigender Energiebedarf uns alle vor ungekannte Herausforderungen. Zugleich könnte Clean Tech made in Germany ein weltweites Erfolgsmodell werden, das auch die Binnennachfrage betrifft. Mit ihrem Anteil am Welthandel von derzeit über 16 % übertrifft die deutsche Umwelttechnik-Branche die Voraussagen vieler Branchen-Experten. Unter Wirtschaftsbeobachtern gilt Umwelt­tech­nik als zukünftiges Schlüsselexport­pro­dukt Nr. 1.

mehr… »

 
 

Vegetarierin Ariane Sommer in sexy Pose für PETA

Veröffentlicht am 7. August 2009,  Kategorie(n): Sonstiges,  27.935 x gelesen

Vegetarische Ernährung hält jung, schlank und fit, sagen Ernährungsexperten. Den aktuellen Beweis liefert Autorin und Schauspielerin Ariane Sommer in zwei Pro-Vegetarismus-Anzeigen für die Tierrechtsorganisation PETA. Auf einem Motiv wurde die in Los Angeles lebende Berlinerin von der Starfotografin Sylvie Blum als „Eva“ in Szene gesetzt – sie will den Betrachter zu einer gesunden Ernährung verführen. Auf dem zweiten Motiv zeigt sich Ariane umringt von knallroten Äpfeln: „Bring Farbe in Dein Leben – Go Veggie!“ Mit den Motiven will die überzeugte Vegetarierin Sommer für gesunde, tier- und umweltfreundliche Ernährung werben.

Ariane Sommer: Bring Farbe in Dein Leben - Go Veggie
PETA / Foto: Sylvie Blum

„Seit ich vegetarisch lebe, habe ich mehr Energie. Ich fühle mich besser, bin schlanker und sehe besser aus“, ist die 32-jährige überzeugt. „Was den armen Tieren an Hormonen und Antibiotika in den Körper gepumpt wird, nimmt der Mensch beim Verzehr des Fleisches auf. Kein Wunder, dass viele Menschen krank und zu fett sind.“ Fleischkonsum sei zudem einer der Hauptverursacher des Klimawandels. „Es ist erwiesen, dass die Tierwirtschaft mit 18 Prozent Emissionen mehr Treibhausgase emittiert als der gesamte Verkehr“, weiß Ariane Sommer. Sie beruft sich dabei auf den offiziellen Bericht der Welternährungsorganisation der UN (FAO) von Dezember 2006.

mehr… »

 
 

Klimaschutz am Steuer

Veröffentlicht am 7. August 2009,  Kategorie(n): Auto und Verkehr,  3.494 x gelesen

Klimawandel und Klimaschutz sind in aller Munde und seit geraumer Zeit wird überall auf der Welt diskutiert, wie sich die Erderwärmung zumindest noch begrenzen lässt. Eine Möglichkeit für jeden Einzelnen: Der Umstieg vom Auto auf Bus und Bahn oder das Fahrrad. Denn wer weniger fährt verbraucht weniger Energie und erzeugt weniger CO2.

mehr… »

 
 

TLAN MAKÁN Timber – Grünes Gold aus Mexiko

Veröffentlicht am 7. August 2009,  Kategorie(n): Nachhaltige Investments,  4.830 x gelesen

Ein Aufforstungsprojekt als ethisch-ökologisches Investment.

Ein ungewöhnlicher Name – ein außergewöhnliches Projekt: TLAN MAKÁN Timber. Was in der Sprache der Totonaco-Indianer soviel bedeutet wie die „freundliche Hand“, steht hier für eines der weltweit größten ökologischen Aufforstungsprojekte seiner Art, verbunden mit einer sinnvollen Kapitalanlageform. Ein nachhaltige Aufforstung mit einheimischen Edelhölzern auf einer bestehenden Kaffeeplantage in Mexiko. Die Mindestbeiligung liegt bei US $10.500 und das Gesamtvolumen beträgt US $16.800.000.

Martin Josephi
Foto: Tlan Makán Timber

Dabei ist Tlan Makán Timber – im Gegensatz zu anderen, sich im Aufbau befindenden Holzinvestments – ein bereits bestehendes und gut funktionierendes ökologisches Unternehmen. Bereits seit fast 20 Jahren wird in Mexiko, in der Sierra Norte Puebla auf einer Fläche von derzeit etwa 2.000 ha, erfolgreich Kaffee angebaut.

mehr… »

 
 
« Vorherige Einträge


FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen



Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen