News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
« »
 

My Friend Boo: Europaweite Zeichentrickserie soll Kindern Wissen zu unserer Umwelt und den Klimaproblemen vermitteln

Veröffentlicht am 23. März 2010,  Kategorie(n): Allgemein

Motivation für den Wandel in unserer Gesellschaft ist vor allem auch der Wunsch nach einer intakten Natur und einer lebenswerten Welt für unsere Kinder und die kommenden Generationen. Um den zukünftigen Entscheidungsträgern und Konsumenten Wissenswertes zu unserer Umwelt und den heutigen Problemen zu vermitteln, startete gestern eine europaweit ausgestrahlte Zeichentrickserie, die 5 bis 8 Jahre alten Kindern dabei helfen soll, die wichtigsten Inhalte wie die Erhaltung der Wasservorkommen oder den Klimawandel zu verstehen. Die Zeichentrickserie „My Friend Boo“ bzw. „Mein Freund Boo“ wurde gestern, am Internationalen Tag des Wassers in fünf europäischen Städten gelauncht.

My Friend Boo

Die Zeichentrickserie „My Friend Boo“ wurde durch den Fonds für die Umwelt der Europäischen Kommission gefördert und von keinem geringerem als dem britischen Grafiker und Trickfilmzeichner Curtis Jobbling produziert. Jobbling ist der Zeichner, der für die Gestaltung der Figuren und Szenen der international bekannten Zeichentrickserie „Bob der Baumeisterâ„¢“ (original: Bob The Builderâ„¢) verantwortlich war. Die neue Serie „My Friend Boo“ wird in mehr als 11 Sprachen ausgestrahlt werden und die Episoden sollen in Schulen, Jugendclubs und anderen Gemeinschaften in Europa eingesetzt werden.

In „My Friend Boo“ wird die Geschichte von Ben, Jaq und Lucy und natürlich Boo erzählt, einem magischen Hund, der auf ihrem Dachboden in das Leben der drei Kinder tritt. Boo nimmt sie auf magische und verrückt Abenteuer mit, auf denen sie mehr über den Schutz des Trinkwassers, Umweltverschmutzung und die enorme Bedeutung von Wasser für unsere Welt lernen.

Projektleiter und Sprecher, Luigi Petito sagt „Kinder können starke Einflussfaktoren auf den Wandel in einer Gesellschaft sein und Zeichentrickserien sind ein wundervolles Hilfsmittel um ihnen zu helfen, sich mit einer Reihe wichtiger Themen auseinander zu setzen, die ansonsten noch zu komplex für sie sind. Mit lustigen Einlagen und Abenteuern kann man ihre kindliche Fantasie anregen und selbst die umfassendsten und schwersten Themen in ihre Sprache übersetzen. Und genau das war unsere Absicht mit Boo“.

My Friend Boo - Kids und Wasser

Die Serie ist eine völlig neue Herangehensweise an Bildungsprogramme für Kinder. Inhalte und Handlungen der Episoden wurden zusammen mit führenden, unabhängigen Experten wie dem WWF entwickelt und nach jeder wichtigen Produktionsphase mit hunderten europäischer Kinder getestet.

Bei der Premiere in London sagte Antonia Mochan von der Europäischen Kommission in Großbritannien: „Kinder werden die vermittelten Inhalte mit verschiedenen Augen betrachten, je nachdem ob sie in Nord- oder Südeuropa leben, ob sie in Großstädten oder auf dem Land zuhause sind oder selbst auf welchem Fernsehgerät sie die Serie sehen. Was My friend Boo wohl richtig macht, ist die Herangehensweise an das Thema Umwelt, die über alle Unterschiede hinweg für alle verständlich ist und bei Millionen von Kindern bleibende Eindrücke hinterlassen wird. Es ist ein gelungenes Beispiel für ein europäisches Projekt, das lokal funktionieren wird.“

Laura Cottey von Girlguiding UK, einer Pfadfinderbewegung für Mädchen, meint: „Umweltschutz war schon immer ein wichtiger Teil unserer Erziehung. Das Projekt ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie in der heutigen Multi-Level-Lernumgebung ökologische Aufklärung betrieben werden kann. Die Zeichentrickserie kann innerhalb und außerhalb der Schule als Lehrmittel benutzt werden – dort wo Kinder am häufigsten lernen. Wir hoffen, dass Boo viele junge Mädchen in ganz Europa erreicht und hoffentlich auch den ein oder anderen Erwachsenen!“

My Friend Boo wird ab Juni in ganz Europa ausgestrahlt. Jede Episode wird mit frei herunterladbaren Lehrmitteln für Schulen, Pädagogen und Erzieher ergänzt.

 
 
Der Artikel war interessant? Dann einfach hier den kostenlosen RSS-Feed zum Thema Energiesparen, Erneuerbare Energien, Umweltschutz und Klimawandel abbonieren!
 
Kategorie(n): Allgemein
Gelesen: 5.700 x gelesen
Tags: , , , , , , , , ,
 
Die 10 meistgelesenen Beiträge 10 Beiträge mit ähnlichem Thema
 

FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen

Klimaspot.de News

(Öffnen in neuem Fenster)

Natura 2000: Weltgrößtes Netz an Naturschutzgebieten

Milder Winter sorgt in Deutschland für einen rekordverdächtig niedrigen Energieverbrauch

Warum sich der Wechsel zu einem Ökostromanbieter lohnt

Make the Future: Shell sucht Ideen die die Welt verändern

Fast ein Drittel des deutschen Stromverbrauchs durch Erneuerbare Energien gedeckt

Nicholas Stern: Klimaschutz und Wirtschaftswachstum sind zusammen möglich

3.000 Berliner mit 30.000 Einwegtüten setzen Zeichen gegen Plastiktüten

Studie: China wird 2014 das Land mit dem höchsten Ökostrom-Anteil

Neue Solarkraftwerke in den USA liefern besonders günstigen Strom

Recycling Master: Mit neuer Umwelt-App spielerisch zum Thema Entsorgung dazulernen
Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen