News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
« »
 

Solarboot Tûranor PlanetSolar hat mit der Weltumrundung begonnen

Veröffentlicht am 28. September 2010,  Kategorie(n): Solarenergie

Die Schweizer haben ohnehin Einiges auf das sie mit Recht stolz sein können, seien es Uhren, die hinsichtlich Präzision und Qualität weltweit Maßstäbe setzen, die wohl reinste Form der Demokratie in Europa oder die Tatsache, dass die Schweiz eines der wohlhabendsten Länder der Welt ist. Seit Montag können sie auf eine weitere Leistung stolz sein, denn an diesem Tag startete das größte Solarboot mit dem Namen „Tûranor PlanetSolar“ in Monaco zu einer Weltumrundung. Und das Besondere: Die sechsköpfige Crew will allein mit Hilfe von sauberer Solarenergie den Globus umrunden!

Solarboot Turanor PlanetSolar im Hafen

Bei der MS Tûranor PlanetSolar handelt es sich um einen 31 Meter langen und 15 Meter breiten Katamaran, dessen komplettes Deck mit photovoltaischen Solarmodulen bestückt ist. Die Gesamtfläche der Solaranlage beträgt knapp 540 Quadratmeter und soll genug elektrische Energie für den Antrieb der Motoren des 95 Tonnen schweren Boots erzeugen. Wenn nachts oder an stark bewölkten Tagen keine Energie umgewandelt werden kann, stehen Energiespeicher an Bord bereit, die bei Sonnenschein geladen werden. Voraussichtlich soll das Solarboot bis zu drei Tage ohne neue Zufuhr von umgewandeltem Sonnenlicht funktionieren können.

Solarboot Turanor PlanetSolar auf Fahrt

Um dieses Pionier-Vorhaben erfolgreich zu bestreiten, haben sich Enthusiasten und Spezialisten aus aller Welt zusammen getan: Initiator des Projekts ist der Schweizer Raphael Domjan, Eigner ist der deutsche Unternehmer Immo Ströher und an Bord sitzen Deutsche, Franzosen, Schweizer und ein Finne. Entworfen wurde das Meisterwerk vom renommierten neuseeländischen Yacht-Designer Craig Loomes, gebaut wurde das größte solarbetriebene Boot in der bekannten Knierim Werft in Kiel. Nachdem die MS Tûranor PlanetSolar ihren ersten Langstrecken-Test von Kiel nach Monaco erfolgreich absolviert hatte, konnte das Team seine Reise um die Welt am Montag Nachmittag starten.

Solarboot Turanor PlanetSolar - Das Deck

Die Weltumrundung unter Schweizer Flagge ist aber kein Selbstzweck. Mit ihr wollen die Menschen dahinter vor allem auf das enorme Potential der Erneuerbaren Energien aufmerksam machen. Eigner Immo Ströher erklärte: „Es geht darum, nachhaltige Energietechnik auf dem Wasser und in anderen mobilen Anwendungen forciert zu entwickeln. Ziel ist es, zukunftsfähige Lösungen für das Leben und Arbeiten in den Metropolen zu
haben, solare Mobilität kann hierfür einen entscheidenden Beitrag leisten.“ Und Raphael Domjan ergänzte vor dem Ablegen: „Das gesamte PlanetSolar Team ist glücklich, diese Expedition heute in Monaco starten zu können und damit ein wichtiges Zeichen zu setzen. Unsere Erde hat es verdient, dass wir schonend mit ihren Ressourcen umgehen und die immensen Kraftquellen der Natur noch sinnvoller einsetzen.“

Solarboot Tûranor PlanetSolar hat mit der Weltumrundung begonnen

Im ersten Schritt wird das Solarboot Tûranor PlanetSolar jetzt den Atlantik überqueren. Vorbehaltlich der eintretenden Wetterbedingungen und nautischen Gegebenheiten sind auf der vorgesehenen Route rund um unsere Erde Zwischenstopps in mehreren Städten eingeplant: In Miami, Cancun, San Francisco, Sydney, Singapur, Abu Dhabi sowie im Zielhafen Monaco wird das PlanetSolar Projekt auf die Bedeutung der Nachhaltigkeit und erneuerbarer Energien aufmerksam machen. Die erste Solarboot Expedition um die Erde kann auf www.planetsolar.org (Deutsch, Englisch und Französisch) verfolgt werden.

 
 
Der Artikel war interessant? Dann einfach hier den kostenlosen RSS-Feed zum Thema Energiesparen, Erneuerbare Energien, Umweltschutz und Klimawandel abbonieren!
 
Kategorie(n): Solarenergie
Gelesen: 7.124 x gelesen
Tags: , , , , , , , , , , , ,
 
Die 10 meistgelesenen Beiträge 10 Beiträge mit ähnlichem Thema
 

FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen

Klimaspot.de News

(Öffnen in neuem Fenster)

Natura 2000: Weltgrößtes Netz an Naturschutzgebieten

Milder Winter sorgt in Deutschland für einen rekordverdächtig niedrigen Energieverbrauch

Warum sich der Wechsel zu einem Ökostromanbieter lohnt

Make the Future: Shell sucht Ideen die die Welt verändern

Fast ein Drittel des deutschen Stromverbrauchs durch Erneuerbare Energien gedeckt

Nicholas Stern: Klimaschutz und Wirtschaftswachstum sind zusammen möglich

3.000 Berliner mit 30.000 Einwegtüten setzen Zeichen gegen Plastiktüten

Studie: China wird 2014 das Land mit dem höchsten Ökostrom-Anteil

Neue Solarkraftwerke in den USA liefern besonders günstigen Strom

Recycling Master: Mit neuer Umwelt-App spielerisch zum Thema Entsorgung dazulernen
Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen