News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
« »
 

Elektroroller für Unternehmen: Der CargoScooter der Firma Oxygen

Veröffentlicht am 4. Oktober 2010,  Kategorie(n): Auto und Verkehr

Egal ob Pakete, Medikamente oder die Pizza vom Italiener, die Auslieferung erfolgt in der Regel mit dem Auto oder einem Motorroller. Täglich werden in unseren Städten unzählige solcher Lieferfahrten durchgeführt, bei denen teures Benzin verbrannt und schädliche Emissionen ausgestoßen werden. Eine Alternative für umweltbewusste Unternehmen, die zugleich Geld sparen und ihre persönliche CO2-Bilanz senken möchten, ist der CargoScooter von Oxygen. Das rein elektrisch angetriebene Fahrzeug wird in Italien produziert und sieht sich als moderne Antwort auf umweltfreundlichen, gewerblichen Vertrieb und städtische Mobilität. Zumindest, solange er mit Ökostrom betrieben wird.

Oxygen CargoScooter der Schweizer Post
Foto: Oxygen

Der Oxygen CargoScooter ist so gebaut, dass er robust ist und harter Arbeit widersteht. Als ideales Fahrzeug für stetige Stopp-/Start-Fahrten ist er dank Lithium-Ionen-Batterien bestens gerüstet und aufgrund des niedrigen Schwerpunkts besonders einfach zu lenken. Der Elektroroller kann Lasten bis zu 70 kg im hinteren Koffer und bis zu 20 kg im vorderen Korb transportieren und zudem mit einem Anhänger ausgerüstet werden, der bis zu 85 kg fassen kann. Der Rückwärtsgang erlaubt eine vollständige Manövrierfähigkeit, ohne dass der Fahrer absteigen muss, was vor allem zur Stabilität sowie zum effizienten Zeitmanagement beiträgt.

In der Schweiz ist der CargoScooter der Firma Oxygen bereits seit drei Jahren bei der Schweizer Post (Swiss Post) im Einsatz. Das Unternehmen betreibt den größten Fahrzeugbestand elektrischer Motorroller der Welt, mit heute insgesamt 1.000 CargoScootern der Firma Oxygen. Die gelben Auslieferungsroller mit maßgeschneidertem Anhänger wurden nach erfolgreichen Tests als schadstofffreie Transportmittel ausgewählt. Die Schweizer Post dazu im April 2010: „Die Ergebnisse, die wir bis heute erreicht haben, haben unsere Wahl von Oxygen als Partner bestätigt und wir haben daher beschlossen, unseren elektrischen Fahrzeugbestand auf 1.000 CargoScooter im Verlauf des Jahres 2010 zu erweitern.“ In Deutschland testet aktuell die EnBW in Stuttgart eine Fahrzeugflotte von elektrischen Fahrzeugen, zu denen auch 32 CargoScooter der Firma Oxygen gehören.

Die Elektroroller sind mit drei verschieden starken Batterie erhältlich, die bei voller Aufladung eine Reichweite zwischen 60 und 120 Kilometer gewährleisten. Die Höchstgeschwindigkeit des CargoScooter liegt je nach Anforderung des Kunden bei 45 km/h oder darüber und das Fahrzeug verfügt über ein System zur Nutzung der Bremsenergie. Das Aufladen der Batterien benötigt je nach gewählter Batteriekonfiguration zwischen 3 und 6,5 Stunden und wird üblicherweise über Nacht an der Basisstation durchgeführt. So steht der Elektroroller direkt am nächsten Tag wieder für die Auslieferung bereit. Die Betriebskosten variieren je nach Höhe der Stromkosten, durchschnittlich liegen sie aber bei weniger als einem Euro pro Aufladung. Durch das Laden in der Nacht werden zudem zeitaufwändige Stopps an der Tankstelle vermieden, was zusätzlich zur Senkung der Betriebskosten beiträgt.

Oxygen Muh-Kuh Elektroroller
Foto: Oxygen

Vom 6. bis 10. Oktober 2010 präsentiert Oxygen den CargoScooter am Stand C-034 in Halle 5.2 auf der Intermot in Köln. Gezeigt werden ein blauer CargoScooter (verschiedene Farben möglich) sowie als Beispiel für ein individuelles Design der schwarz-weiße Muh-Kuh-Roller mit maßgeschneidertem „Muh“-Tongeräusch. Oxygen hat mit zahlreichen gewerblichen Betrieben zusammengearbeitet, um den CargoScooter zu individualisieren, ihre Geschäfte effektiv zu fördern und ihn als effiziente, städtische Mobilitäslösung sowie gleichzeitig als Werbeträger für das eigene Unternehmen anzubieten.

 
 
Der Artikel war interessant? Dann einfach hier den kostenlosen RSS-Feed zum Thema Energiesparen, Erneuerbare Energien, Umweltschutz und Klimawandel abbonieren!
 
Kategorie(n): Auto und Verkehr
Gelesen: 6.889 x gelesen
Tags: , , , , , ,
 
Die 10 meistgelesenen Beiträge 10 Beiträge mit ähnlichem Thema
 

FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen

Klimaspot.de News

(Öffnen in neuem Fenster)

Natura 2000: Weltgrößtes Netz an Naturschutzgebieten

Milder Winter sorgt in Deutschland für einen rekordverdächtig niedrigen Energieverbrauch

Warum sich der Wechsel zu einem Ökostromanbieter lohnt

Make the Future: Shell sucht Ideen die die Welt verändern

Fast ein Drittel des deutschen Stromverbrauchs durch Erneuerbare Energien gedeckt

Nicholas Stern: Klimaschutz und Wirtschaftswachstum sind zusammen möglich

3.000 Berliner mit 30.000 Einwegtüten setzen Zeichen gegen Plastiktüten

Studie: China wird 2014 das Land mit dem höchsten Ökostrom-Anteil

Neue Solarkraftwerke in den USA liefern besonders günstigen Strom

Recycling Master: Mit neuer Umwelt-App spielerisch zum Thema Entsorgung dazulernen
Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen