News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
« »
 

ELECTRA ONE: Elektroflugzeug von PC-Aero zum ersten Mal geflogen

Veröffentlicht am 29. März 2011,  Kategorie(n): Auto und Verkehr

Wenn es um die Fortbewegung am Boden geht, dann gibt es zur Zeit keinen größeren Trend als den der Elektrifizierung des Automobils und natürlich auch von Fahrzeugen mit zwei Rädern. Dahinter stehen sowohl der Druck um das Wissen, dass der Mensch nicht ewig weiter Erdöl fördern wird. Aufgrund der weltweit steigenden Nachfrage bei gleichzeitigem Rückgang der Reserven wird der Ölpreis aber ohnehin bereits lange vorher explodieren uns Sprit zu einem Luxusgut machen. Aber auch das Begreifen der menschgemachten Umwelt- und Luftverschmutzung sowie der drohende Klimawandel treiben die Entwicklung des Elektroantriebs für Fahrzeuge in den letzten Jahren an. Während das Elektroauto in den Startlöchern zu stehen scheint, sind Elektroflugzeuge bisher überhaupt nicht im Gespräch. Der Elektroantrieb kommt zur Zeit höchstens bei Solarflugzeugen oder als Hilfsantrieb für Segelflugzeuge zum Einsatz, doch das könnte sich dank PC-Aero vielleicht bald ändern. Denn das Elektroflugzeug ELECTRA ONE hat seinen offiziellen Erstflug am letzten Mittwoch erfolgreich absolviert.

ELECTRA ONE: Elektroflugzeug von PC-Aero zum ersten Mal geflogen
Foto: Jean-Marie Urlacher/Info-Pilote

Erstflug der ELEKTRA ONE ein voller Erfolg, der die Vorteile von Elektroflugzeugen aufzeigt

Vor der Entwicklung stellte sich Dipl. Ing. Calin Gologan, Gründer und Geschäftsführer von PC-Aero, die Frage, was die Elektromobilität in der Luft leisten muss um sich durchzusetzen: Mit Ökostrom aufgeladen würden Elektroflugzeuge keine Emissionen verursachen und die Umwelt schonen, sie würden beim Fliegen keinen Lärm verursachen, müssten eine große Reichweite haben, sich durch niedrige Betriebskosten auszeichnen und natürlich vor allem Sicherheit garantieren. Die ELEKTRA ONE, ein modernes einsitziges Ultraleicht-Elektroflugzeug in Composite-Bauweise, soll bereits all diese Anforderungen erfüllen. Am 23. März 2011 startete es am Flughafen Augsburg seinen offiziellen Erstflug und kreiste nach dem lautlosen aufstieg mit 2 m/s Steigrate in 500 Meter Höhe für 30 Minuten in der Luft. Auf ihrem Erstflug verbrauchte sie nur 3 kWh von den an Bord gespeicherten 6 kWh Energie.

Testpiloten Jon Karkow und Norbert Lorenzen sowie Entwickler Calin Gologan sehr zufrieden

Testpilot beim offiziellen Erstflug am 23. März 2011 war Norbert Lorenzen, der interne Erstflug der ELEKTRA ONE wurde bereits am Samstag, 19. März 2011 vom international bekannten Testpiloten Jon Karkow durchgeführt. Bei den Flügen wurden die Flugeigenschaften getestet sowie wichtige Parameter des Elektroantriebs überwacht und ausgewertet. Beide Testpiloten zeigten sich mit der Stabilität und Steuerbarkeit in der Luft sowie mit den sicheren und guten Landeeigenschaften sehr zufrieden. „Unsere Erwartungen sind übertroffen worden“, resümiert auch Calin Gologan, Geschäftsführer der PC-Aero GmbH, „wir sind überglücklich.“

Elektroflugzeuge: Lokal emissionsfrei, ohne Lärm und niedrige Betriebs- und Wartungskosten

„Wir müssen nicht auf neue Technologien warten, wir müssen nur die jetzigen Komponenten (leichte Strukturen mit hochwertiger Aerodynamik, leichte und moderne Elektromotoren und Batterien) in ein optimiertes System integrieren. Und unsere ELEKTRA ONE ist solch ein modernes einsitziges Ultraleicht-Elektroflugzeug in Composite-Bauweise. Mit ihr und der bereits existierenden Technologie ist es schon heute möglich, mit einem Elektroflugzeug für 1 bzw. 2 Personen ohne CO2-Emissionen über drei Stunden und ohne Lärm zu fliegen. Außerdem sind im Vergleich zu einem klassischen Flugzeug die Betriebskosten weitaus niedriger“, fasst Calin Gologan, Entwickler der ELEKTRA ONE zusammen. Schließlich ist der elektrischen Antrieb nahezu wartungsfreiund die Energiekosten liegen bei Strom deutlich unter denen von Kerosin. „Letzteres ist vor allem für Luftsportvereine interessant.“

Elektra One Elektroflugzeug
Foto: PC-Aero

Details zum Ultraleicht-Elektroflugzeug ELEKTRA ONE von PC-Aero

Die ELEKTRA ONE, entwickelt von Calin Gologan, für Minimum-Energieverbrauch bei 160 km/h, ist ein einsitziges Elektroflugzeug in der Deutschen LTF-UL-Klasse. Als Antrieb dient ein 13,5 kW (Dauerleistung) bürstenloser Elektromotor, der ebenso wie Controller, Batterienmanagement und Propeller von der Firma Geiger Engineering in Bamberg entwickelt wurde. Der Hochleistungsakku ermöglicht eine Flugdauer von über drei Stunden und eine Reichweite von über 400 km. Die ELEKTRA ONE wiegt inkl. Motor und Propeller nur 100 kg und hat ein Maximalgewicht von 300 kg. Bei 100 kg-Batterien bleibt immer noch eine Zuladung von 100 kg. Ein äußerst niedriger Lärmpegel (unter 50 dB) wird durch die Kombination Elektromotor mit niedriger Propellerdrehzahl (unter 1500 RPM) gewährleistet. In Kombination mit einem Solar-
Hangar fliegt sie komplett ohne CO2-Emission. Das System (Flugzeug und Solar-Hangar) soll für weniger als 100.000 EUR auf den Markt kommen. Die Betriebskosten des Flugzeugs liegen unter 35 EUR/Stunde oder 0,2 EUR/km.

In den kommenden Wochen erhält die ELEKTRA ONE einen neuen Verstellpropeller der Firma Geiger Engineering sowie ein einziehbares Fahrwerk. Dadurch werden noch bessere Flugleistungen erzielt. Das Elektroflugzeug wird im April 2011 auch beim Berblinger Flugwettbewerb im Rahmen der Friedrichshafener Messe Aero (April 2011) zu sehen sein, sowie beim „Green Flight Challenge“ der NASA im Juli 2011 starten. Geflogen wird es bei beiden Veranstaltungen voraussichtlich von Testpilot Jon Karkow. In Zukunft sollen ein Zweisitzer und ein Elektroflugzeug mit vier Sitzen – Elektra Two und Elektra Four – das Angebot von PC-Aero ergänzen.

Nutzung von Elektroantrieben bei Verkehrsflugzeugen noch lange nicht möglich

Für den kommerziellen Luftverkehr dürfte sich diese Technologie aber noch lange nicht eignen. Da die Batterien eine geringere Energiedichte und gleichzeitig ein höheres Gewicht gegenüber Kerosin als Treibstoff aufweisen, können Elektroantriebe in Flugzeugen nicht die Leistungsdichte von Verbrennungsmotoren erreichen. Hinzu kommt das hohe Gewicht von Verkehrsflugzeugen sowie die zum Teil großen Distanzen, die am Stück geflogen werden.

Weitere Informationen sind auf der offiziellen Homepage unter www.aircraft-certification.de zu finden.

 
 
Der Artikel war interessant? Dann einfach hier den kostenlosen RSS-Feed zum Thema Energiesparen, Erneuerbare Energien, Umweltschutz und Klimawandel abbonieren!
 
Kategorie(n): Auto und Verkehr
Gelesen: 15.537 x gelesen
Tags: , , , , , , , ,
 
Die 10 meistgelesenen Beiträge 10 Beiträge mit ähnlichem Thema
 

FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen

Klimaspot.de News

(Öffnen in neuem Fenster)

Natura 2000: Weltgrößtes Netz an Naturschutzgebieten

Milder Winter sorgt in Deutschland für einen rekordverdächtig niedrigen Energieverbrauch

Warum sich der Wechsel zu einem Ökostromanbieter lohnt

Make the Future: Shell sucht Ideen die die Welt verändern

Fast ein Drittel des deutschen Stromverbrauchs durch Erneuerbare Energien gedeckt

Nicholas Stern: Klimaschutz und Wirtschaftswachstum sind zusammen möglich

3.000 Berliner mit 30.000 Einwegtüten setzen Zeichen gegen Plastiktüten

Studie: China wird 2014 das Land mit dem höchsten Ökostrom-Anteil

Neue Solarkraftwerke in den USA liefern besonders günstigen Strom

Recycling Master: Mit neuer Umwelt-App spielerisch zum Thema Entsorgung dazulernen
Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen