News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 
  Du durchsuchst derzeit das Energiesparen, Effizienz und Klimawandel Blog Archiv nach dem Monat September 2011.

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 

Monatsarchiv für September 2011

 

BMW Concept e: Elektrisch angetriebener Scooter war auf der IAA 2011 zu sehen

Veröffentlicht am 30. September 2011,  Kategorie(n): Auto und Verkehr,  7.533 x gelesen

Immer mehr Fahrzeuge auf den Strassen, immer schlechtere Luftqualität in vielen Großstädten und Ballungsräumen sowie sich verändernde urbane Mobilitätsbedürfnisse erfordern auch ein Umdenken bei den Fahrzeugherstellern. So wie sich viele Autohersteller mittlerweile auch wieder auf kleinere Modelle und zunehmend auch auf alternative Antribe konzentrieren, so gibt es auch Veränderungen im Bereich der motorisierten Zweiräder. Auf der IAA im September 2011 begeisterte am BMW Stand neben vielen Automodellen auch die Designstudie BMW Concept e, welche die Vision eines elektrisch angetriebenen Scooters made by BMW Motorrad verkörpern soll.

BMW Concept e
Foto: BMW

mehr… »

 
 

Energetisch sanierte Gebäude sparen mehr als die Hälfte an Heizenergie

Veröffentlicht am 29. September 2011,  Kategorie(n): Gebäude,  3.901 x gelesen

Wie die Auswertung von rund einer Million Gebäudedaten durch die gemeinnützige co2online GmbH zeigt, verbrauchen vollsanierte Gebäude mit Solarwärmenutzung durchschnittlich 52 Prozent weniger Heizenergie als vergleichbare unsanierte Altbauten. „Die Ergebnisse zeigen: Die energetische Sanierung des Gebäudebestandes spielt eine entscheidende Rolle für die klima- und energiepolitischen Ziele der Bundesregierung – und damit auch für die Energiewende“, erklärt in diesem Zusammenhang Tanja Loitz, Geschäftsführerin von co2online. Da etwa Dreiviertel der 40 Millionen Wohneinheiten in Deutschland vor dem Jahr 1978, in dem die erste Wärmeschutzverordnung verabschiedet wurde, errichtet worden ist, liegt in der Sanierung des Wohngebäudebestands das größte Einsparpotenzial.

Die Bundesregierung hat in einem Sechs-Punkte-Programm zur Energiewende das Ziel festgelegt, den Wärmebedarf von Gebäuden bis 2020 um 20 Prozent zu senken. Mit dem ab sofort erscheinenden Trendreport Energie zeigt co2online Wege auf, wie dieses Ziel effizient erreicht werden kann. In ihm werden Entwicklungen und Tendenzen des Heizenergieverbrauchs in deutschen Wohngebäuden darstellt. Die zugrundeliegenden co2online-Gebäudedaten ermöglichen detaillierte Angaben über Niveau und räumliche Verteilung der energetischen Gebäudesanierung. Darüber hinaus sind Aussagen über die Wirksamkeit einzelner Sanierungsmaßnahmen möglich, die als Entscheidungsgrundlage für die Fördermittelvergabe dienen können. Gesetzliche Vorgaben für Neubauten haben dabei aufgrund der geringen Neubauquote nur wenig Einfluss.

mehr… »

 
 

ZuhauseKraftwerke: Erstes Wohnviertel in Niedersachsen am Netz

Veröffentlicht am 28. September 2011,  Kategorie(n): Gebäude,  3.677 x gelesen

Die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ist deutlich effizienter als die separate Erzeugung von Wärme im Gebäude und Strom im Kraftwerk. Zwei Unternehmen, die sich die Verbreitung solcher Blockheizkraftwerke zur Aufgabe gemacht haben, sind das Hamburger Energieunternehmen LichtBlick und der Volkswagen Konzern. LichtBlick vertreibt die von Volkswagen entwickelten EcoBlue ZuhauseKraftwerke, die mit einem Wirkungsgrad von über 90 Prozent hocheffizient sind, und liefert gleichzeitig dazu das Erdgas für die Mini-Kraftwerke. Am heutigen Mittwoch nahm der niedersächsische Ministerpräsident David McAllister gemeinsam mit Prof. Dr. Werner Neubauer, Vorstand der Marke Volkswagen für den Geschäftsbereich Komponente, und Dr. Christian Friege, Vorstandsvorsitzender von LichtBlick, in einem Wohngebiet in Celle 13 ZuhauseKraftwerke offiziell in Betrieb. Damit geht in Niedersachsen zum ersten Mal ein komplettes Wohnviertel mit insgesamt 36 Miethäusern und 172 Wohnungen ans Netz.

Startschuss für ZuhauseKraftwerke in Niedersachsen
Foto: Volkswagen

mehr… »

 
 

Erstmals stammen 20 Prozent des Stroms aus erneuerbaren Energiequellen

Veröffentlicht am 26. September 2011,  Kategorie(n): Solarenergie, Wasserkraft, Windkraft,  4.726 x gelesen

Wie der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) bereits Ende August 2011 berichtet hat, hat der Anteil der Erneuerbaren Energien am Strombedarf in Deutschland im ersten Halbjahr 2011 erstmals die 20-Prozent-Marke übersprungen. Nach ersten Schätzungen des BDEW wurden in diesem Zeitraum ganze 57,3 Milliarden Kilowattstunden sauberer Strom erzeugt, was 20,8 Prozent des deutschen Strombedarfs entspricht. Im Vergleich dazu waren es im ersten Halbjahr 2010 erst 50,4 Milliarden Kilowattstunden, was 18,3 Prozent des Strombedarfs entsprach.

Pferde vor Windenergieanlage © BWE / Thorsten Paulsen
Foto: © Bundesverband WindEnergie e.V. (BWE) / Thorsten Paulsen

mehr… »

 
 

Fotowettbewerb: Energieeffizienten Retro-Designkühlschrank gewinnen

Veröffentlicht am 23. September 2011,  Kategorie(n): Sonstiges,  3.265 x gelesen

Eines der Elektrogeräte die in Haushalten rund um die Uhr laufen und damit zu einem großen Teil des Energieverbrauchs beitragen ist der Kühlschrank. Der aktuelle Fotowettbewerb auf savemynature.com steht daher unter dem Motto „Mein Kühlschrank ist ein Monster“ und will Betroffenen helfen. Bundesweit sucht die Umweltcommunity zusammen mit OTTO Deutschlands nach DEutschlands fiesestem Kühlschrank, von dem man zur Teilnahme ein möglichst lustiges Foto schießen und hochladen muss. Dazu noch in einem kurzen Begleittext überzeugend dargelegen, warum gerade dieser Kühlschrank dringend gegen ein neues und stromsparendes Modell ausgetauscht werden soll, und schon ist man dabei!

Fotowettbewerb: Einen stromsparenden Retro-Designkühlschrank gewinnen

mehr… »

 
 

Deutsche Industrie könnte 20 Prozent Strom sparen doch die Regierung verhindert es

Veröffentlicht am 21. September 2011,  Kategorie(n): Sonstiges,  5.282 x gelesen

Bei der Pfungstädter Brauerei werden täglich rund 240.000 Flaschen Bier abgefüllt, was natürlich auch eine Menge Strom kostet. Auf der Suche nach Stromfressern wurden in der Produktion Jahrzehnte alte Pumpen entdeckt, die gegen neue und besonders effiziente Pumpen ausgetauscht wurden. Eine Pumpe kostet dabei rund 3.800 Euro, pro Jahr kann Pfungstädter pro Pumpe aber rund 9.000 Euro Stromkosten sparen. Die Amortisationszeit liegt damit bei nur fünf Monaten und da es mehr als Hundert dieser Pumpen im Betrieb gibt, lässt sich so nicht nur etwas für die Umwelt tun, sondern bereits in einem Jahr auch eine Menge Geld sparen. Diese Geschichte wurde am gestrigen Dienstag, den 20. September 2011, in der ZDF-Sendung Frontal21 vorgestellt. Und wie es weiter heißt, könnte die deutsche Wirtschaft den Stromverbrauch allein im Bereich Klima-, Kühlungs und Drucklufttechnik um ganze 20 bis 30 Prozent verringern. Getan wird aber wenig und daran soll neben den Unternehmern und Mangern selbst auch die Politik schuld sein.

mehr… »

 
 

EU-Kampagne: Den richtigen Fisch wählen und das Meer schützen (Anzeige)

Veröffentlicht am 21. September 2011,  Kategorie(n): Sonstiges,  3.285 x gelesen

Karfreitag kommt bei vielen Familien traditionell immer noch Fisch auf den Tisch und längst hat es sich ja auch herumgesprochen, dass Fisch vor allem auch sehr gesund ist. Schließlich haben die meisten Fischarten wenig Fett und viel Eiweiß, verfügen über viele Närstoffe oder sind reich an gesunden Omega-3-Fettsäuren. Was für den Mensch gesund ist und für viele aus der Ernährung nicht mehr wegzudenken ist, hat allerdings weitreichende Folgen für das Ökosystem Meer. Denn inzwischen durchkämmen riesige Fangflotten das Meer und ziehen Unmengen von Fischen und anderen Meereslebewesen aus dem Wasser. Neben dem sogenannten „Beifang“, in dem unzählige Tiere ein sinnloses und teils qualvolles Ende finden, hat dies auch dazu geführt, das heute schon drei von vier Beständen überfischt sind. Im kleineren Mittelmeer sind es sogar 82 Prozent und im Atlantik 63 Prozent.

mehr… »

 
 

Jeder Fünfte Deutsche verschwendet Strom und damit bares Geld

Veröffentlicht am 19. September 2011,  Kategorie(n): Sonstiges,  3.955 x gelesen

Über steigende Energiepreise dürfte sich kaum jemand freuen und in der Tat beschweren sich immer mehr Menschen über die inzwischen erreichten Rekorde von Öl-, Gas- und Stromkosten. Dabei steht man gerade einer hohen Stromrechnung nicht komplett tatenlos gegenüber, schließlich lässt sich der Stromverbrauch mit einfachen Maßnahmen senken. Dass Energiesparen aber nicht nur die sinnlose Verschwendung fossiler Ressourcen sowie den Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase reduziert, sondern zugleich auch die eigenen Stromkosten senkt, scheint aber noch nicht bei jedem Bundesbürger angekommen. In einer TNS-Infratest Studie, die Mitte August 2011 im Auftrag des Gas- und Stromanbieters E WIE EINFACH durchgeführt wurde, outete sich zumindest jederFünfte Deutsche als Standby-Abschaltmuffel.

Abschaltbare Steckdosenleiste verhindert Energieverschwendung durch Standby-Betrieb

mehr… »

 
 

IAA 2011: Viele Studien mit Elektroantrieb und umweltfreundliche Serienmodelle

Veröffentlicht am 15. September 2011,  Kategorie(n): Auto und Verkehr,  4.213 x gelesen

Obwohl sich auf der diesjährigen IAA, die vom 15. bis zum 25. September 2011 in Frankfurt am Main stattfindet, immer noch ein Großteil um PS, Größe und Luxus dreht, scheinen viele der Autohersteller doch auch die Vernunft wiederentdeckt zu haben. Angefangen bei VW, die mit dem Up! endlich wieder einen „echten“ Volkswagen auf den Markt bringen, über spannende Konzepte für den zukünftigen stadtnahen und innerstädtischen Verkehr bis zu bereits heute wirtschaftlich und ökonomisch sinnvollen Autos mit Erdgas- oder Autogas. Gerade die beiden Letztgenannten entlasten aufgrund der saubereren Verbrennung bereits heute die Umwelt und schonen dank vergleichsweise günstigem Preis zugleich den Geldbeutel.

Mercedes Concept A-Class

mehr… »

 
 

Forscher der TU Chemnitz drucken Solarzellen erstmals auf gewöhnliches Papier

Veröffentlicht am 14. September 2011,  Kategorie(n): Solarenergie,  3.819 x gelesen

Im Bereich Solarzellen hat das Institut für Print- und Medientechnik der TU Chemnitz heute einen sensationellen Durchbruch vermeldet. Denn obwohl die Kosten von Photovoltaikmodulen in den letzen Jahren deutlich gesunken sind, sorgen die Verwendung teurer Materialien sowie die aufwändige Herstellung in Reinräumen immer noch dafür, dass Solarstrom vergleichsweise teuer ist. Forscher der Technischen Universität Chemnitz haben nun aber Solarmodule vorgestellt, die ganz einfach auf Papier gedruckt werden. Die 3PV genannte Technologie (Printed Paper Photo Voltaics) setzt dabei auf herkömmliche Druckverfahren und Standardpapiere, wie sie auch bei Zeitschriften, Plakaten oder Verpackungen eingesetzt werden.

Gedruckte Solarzellen auf Papier
Foto: B. Trnovec / pmTUC

mehr… »

 
 
« Vorherige Einträge


FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen



Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen