News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
« »
 

Jeder Fünfte Deutsche verschwendet Strom und damit bares Geld

Veröffentlicht am 19. September 2011,  Kategorie(n): Sonstiges

Über steigende Energiepreise dürfte sich kaum jemand freuen und in der Tat beschweren sich immer mehr Menschen über die inzwischen erreichten Rekorde von Öl-, Gas- und Stromkosten. Dabei steht man gerade einer hohen Stromrechnung nicht komplett tatenlos gegenüber, schließlich lässt sich der Stromverbrauch mit einfachen Maßnahmen senken. Dass Energiesparen aber nicht nur die sinnlose Verschwendung fossiler Ressourcen sowie den Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase reduziert, sondern zugleich auch die eigenen Stromkosten senkt, scheint aber noch nicht bei jedem Bundesbürger angekommen. In einer TNS-Infratest Studie, die Mitte August 2011 im Auftrag des Gas- und Stromanbieters E WIE EINFACH durchgeführt wurde, outete sich zumindest jederFünfte Deutsche als Standby-Abschaltmuffel.

Abschaltbare Steckdosenleiste verhindert Energieverschwendung durch Standby-Betrieb

„Gerade bei der Kommunikations-Elektronik zeigt sich, dass die Konsumenten beim Kauf von Geräten, die in der Regel rund um die Uhr auf Bereitschaft sind, bewusst auf den Energieverbrauch achten sollen“, erklärt Paul Vincent Abs, Geschäftsführer von E WIE EINFACH. Schließlich hängen Fax, Anrufbeantworter und DSL-Router meist rund um die Uhr an der Steckdose und zählen damit zu den Dauer-Stromfressern. Auch bei der Unterhaltungselektronik wie Fernseher, DVD-Player, Konsole oder Stereoanlage, verschwenden immer noch viel zu viele Deutsche aus falscher Bequemlichkeit kostbare Energie. Obwohl mit 80 Prozent der Befragten immerhin die große Mehrheit in der Studie angegeben hat, dass sie typische Standby-Geräte „immer“ bzw. „meistens“ bewusst vom Stromnetz trennt, bedeutet dies, dass 20 Prozent es immer noch nicht tun. Als besonders nachlässig erweisen sich laut der Umfrage die Hessen, während sich die Bürger im Nord-Osten und Osten der Republik als Vorreiter beim Abschalten hervortun.

Drei Viertel der Befragten schalten die Elektrogeräte mit dem richtigen Netzschalter aus anstatt sie einfach auf Standby laufen zu lassen. 50 Prozent der Befragten gaben an, dass sie sogar den Stecker aus der Steckdose ziehen würden um auch die kleinste Energieverschwendung zu stoppen. Die clevere Alternative der schaltbaren Mehrfachsteckdosen, mit denen z.B. PC, Monitor und Drucker mit einem Klick komplett vom Stromnetz getrennt werden können, nutzen bereits 75 Prozent der Bürger. Weniger beliebt sind bislang Steckdosen mit Fernbedienung oder Wandsteckdosen mit eigenem Schalter. Die Geräte aus dem Bereich Unterhaltungselektronik wie TV, DVD oder Videorecorder zählen trotz hoher Abschaltquoten aber nach wie vor zu den großen versteckten Stromfressern – nicht zuletzt auch aufgrund der hohen Verbreitung. Häufiger abgeschaltet werden PC, Drucker, Monitor oder Spielekonsole und ganze neun von zehn Nutzern ziehen das Netzteil nach dem Aufladen der Batterien von Handy, Fotokamera oder anderen akkubetriebenen Geräten bewusst aus der Steckdose.

Mit intelligentem Energiesparen lässt sich dabei nicht nur etwas für den Erhalt einer lebenswertere Umwelt für die nachfolgenden Generationen tun, sondern zugleich auch etwas für den eigenen Geldbeutel. „Unabhängige Studien zeigen, dass sich die Mühe durchaus lohnt, Geräte konsequent abzuschalten oder manuell vom Netz zu trennen“, erklärt Paul Vincent Abs. Denn über das ganze Jahr kostet der Standby-Betrieb richtig Geld – Im Fall einer vierköpfigen Familie kommen so pro Jahr rund 98 Euro zusammen – und zwar ganz allein für den Standby-Betrieb. Insgesamt geht in Deutschland somit pro Jahr Energie für 3,3 Mrd. Euro oder rund 17 Mio. Kilowattstunden völlig ohne Nutzen verloren. (Quelle: Test.de)

Auch die Anschaffung eines besonders energiesparenden Geräts kann durchaus zu einem signifikanten Senken der Stromrechnung beitragen: Wie die Stiftung Warentest berechnet hat, kann z.B.ein DVB-T-Empfänger mit Festplatte in zehn Jahren so nterschiedlich hohe Stromkosten verursachen, die zwischen 173,45 Euro als Spitze und 8,33 Euro als Bestwert schwanken. Ein höherer Anschaffungspreis amortisiert sich so schon nach kurzer Zeit.

Tipps und Tricks um selbst bares Geld zu sparen und dabei gleichzeitig Umwelt und Klima zu schonen finden Sie in der Übersicht zum Thema Energiesparen sowie z.B. im Beitrag „Zuhause: 50 Tipps zum Energiesparen„.

 
 
Der Artikel war interessant? Dann einfach hier den kostenlosen RSS-Feed zum Thema Energiesparen, Erneuerbare Energien, Umweltschutz und Klimawandel abbonieren!
 
Kategorie(n): Sonstiges
Gelesen: 3.735 x gelesen
Tags: , , , , , , ,
 
Die 10 meistgelesenen Beiträge 10 Beiträge mit ähnlichem Thema
 

FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen

Klimaspot.de News

(Öffnen in neuem Fenster)

Natura 2000: Weltgrößtes Netz an Naturschutzgebieten

Milder Winter sorgt in Deutschland für einen rekordverdächtig niedrigen Energieverbrauch

Warum sich der Wechsel zu einem Ökostromanbieter lohnt

Make the Future: Shell sucht Ideen die die Welt verändern

Fast ein Drittel des deutschen Stromverbrauchs durch Erneuerbare Energien gedeckt

Nicholas Stern: Klimaschutz und Wirtschaftswachstum sind zusammen möglich

3.000 Berliner mit 30.000 Einwegtüten setzen Zeichen gegen Plastiktüten

Studie: China wird 2014 das Land mit dem höchsten Ökostrom-Anteil

Neue Solarkraftwerke in den USA liefern besonders günstigen Strom

Recycling Master: Mit neuer Umwelt-App spielerisch zum Thema Entsorgung dazulernen
Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen