News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
« »
 

Dino des Jahres 2011: NABU kritisiert AIDA und TUI Cruises für krasse Umweltverschmutzung

Veröffentlicht am 30. Dezember 2011,  Kategorie(n): Sonstiges

Weiße Schiffe fahren vor einem azurblauen Himmel über das dunkle Blau der Ozeane und machen Halt an malerischen weissen Sandstränden mit türkisfarbenem Wasser. An Bord bieten sie Unterhaltung vom Feinsten, es werden weder Kosten noch Mühen gescheut, um die Gäste zu verwöhnen. Währenddessen sorgen sie laut Aussage des Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) aber vor allem auch dafür, dass die bereiste Umwelt möglichst schnell zugrunde geht. Denn aus reiner Profitgier würde bisher der Umstieg auf vergleichsweise saubereren Schiffsdiesel und der Einbau von Abgastechnik wie etwa Rußpartikelfiltern verweigert. Stattdessen fahren die Kreuzfahrtschiffe von AIDA und TUI Cruises noch immer mit giftigem Schweröl und sind in Wahrheit dreckige Rußschleudern. Für diese „Leistung“ erhilten die beiden Unternehmen jetzt Deutschlands peinlichsten Umweltpreis, den Dino des Jahres 2011!

Ein Ozeanriese stößt auf einer Kreuzfahrt so viele Schadstoffe aus wie fünf Millionen Pkw auf der gleichen Strecke

Ein einziges großes Kreuzfahrtschiffs verursacht bei seiner Fahrt über die Weltmeere dabei soviel Emissionen wie fünf Millionen Autos auf derselben Strecke ausstoßen würden, was vor allem daran liegt, dass auf dem Meer ein Schadstoffausstoß erlaubt ist, der x-tausendfach über den Grenzwerten liegt, die Pkw und Lastwagen an Land einhalten müssen. AIDA Cruises und TUI Cruises erhalten die ungewollte Auszeichnung daher vor allem deshalb, weil sie die Speerspitze der überaus lukrativen deutschen Kreuzschifffahrt markieren. Weisse Schiffe und aufgemalte, schöne Schlagworte wie „Wohlfühlen“, „Fahrtwind“ und „Seeluft“ stehen in krassem gegensatz zu den gigantischen Mengen giftiger Abgase aus den riesigen Schornsteinen. Dabei könnte alleine die Umstellung von Schweröl auf schwefelarmen Schiffsdiesel und eine geringere Fahrtgeschwindigkeit diese extrem reduzieren: „So lassen sich Schwefeldioxid und Feinstaub um bis zu 90 Prozent reduzieren, und der Ausstoß von klimaschädlichen Rußpartikeln verringert sich um mehr als 40 Prozent“, erläutert Dietmar Oeliger, Leiter der NABU-Verkehrspolitik.

Die Kampagne „Mir stinkt’s! Kreuzfahrtschiffe sauber machen!“ soll die Reedereien dazu bewegen Verantwortung zu übernehmen

„AIDA und TUI übertrumpfen sich mit aufwendigster Unterhaltung an Bord, nichts ist zu teuer für Restaurants, Wellness und Casinos – aber für einen Rußpartikelfilter ist angeblich kein Geld da… Das ist Heuchelei!“, kritisiert NABU-Präsident Olaf Tschimpke. „Es ist völlig unverständlich, wie die Veranstalter von Kreuzfahrten derart mutwillig ihr größtes Kapital, nämlich eine intakte Natur aufs Spiel setzen.“ Mit der „Mir stinkt’s! Kreuzfahrtschiffe sauber machen!“ Kampagne sollen vor allem Kunden und Kreuzfahrt-Interessierte aufgeklärt werden und die Reeder zur Einhaltung von Umweltstandards bewegt werden.

Giftige Schiffsabgase zerstören die Meere, tragen zum Klimawandel bei und sind für tausende Todesfälle verantwortlich

Laut NABU belegen etliche Studien die verheerenden Auswirkungen der dreckigen Schiffsabgase: Sie sind verantwortlich für rund 50.000 vorzeitige Todesfälle allein in Europa, sie überdüngen Meere und versauern Böden und nicht zuletzt tragen sie auch erheblich zum bedrohlichen Klimawandel bei. Denn neben dem ausgestoßenen CO2 lagern sich vor allem die schwarzen Rußpartikel aus den Schornsteinen auf dem Eis der Arktis ab und beschleunigen damit das Abschmelzen. Von den negativen Folgen für Mensch und Umwelt bekommen die Kreuzfahrer indes nichts zu sehen. „Die meisten Fotos in Katalogen und im Internet sind nachbearbeitet, der Kunde soll die Abgasfahne, die aus den gigantischen Schornsteinen aufsteigt, nicht sehen. Tatsächlich aber verpestet allein die AIDA Flotte die Luft ähnlich stark, wie alle deutschen Autos zusammen“, so Oeliger.

Kampagne und Verleihung des „Dino des Jahres 2011“ soll vor allem dazu antoßen es in Zukunft besser zu machen

Mit der „Mir stinkt’s! Kreuzfahrtschiffe sauber machen!“ Kampagne und dem „Dino des Jahres 2011“ will der NABU nicht nur kristisieren, sondern vor allem auch den längst überfälligen Sinneswandel der Unternehmen anstoßen und beschleunigen. „AIDA und TUI Cruises präsentieren sich in ihren Hochglanz-Werbebroschüren gerne als vorbildlich umweltfreundlich. Beide Kreuzfahrtriesen haben die wirtschaftliche Kraft und das Innovationspotenzial der gesamten Schiffsbranche den ökologischen Weg zu weisen. Die Reedereien müssen endlich auf Schiffsdiesel umsteigen und insbesondere bei den geplanten Neubauten moderne Abgastechnik einbauen. Schluss mit der Luftverpestung auf hoher See und in den Häfen“, fordert Tschimpke aus diesem Grund.

 
 
Der Artikel war interessant? Dann einfach hier den kostenlosen RSS-Feed zum Thema Energiesparen, Erneuerbare Energien, Umweltschutz und Klimawandel abbonieren!
 
Kategorie(n): Sonstiges
Gelesen: 3.485 x gelesen
Tags: , , , , , , , , , , , ,
 
Die 10 meistgelesenen Beiträge 10 Beiträge mit ähnlichem Thema
 

FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen

Klimaspot.de News

(Öffnen in neuem Fenster)

Natura 2000: Weltgrößtes Netz an Naturschutzgebieten

Milder Winter sorgt in Deutschland für einen rekordverdächtig niedrigen Energieverbrauch

Warum sich der Wechsel zu einem Ökostromanbieter lohnt

Make the Future: Shell sucht Ideen die die Welt verändern

Fast ein Drittel des deutschen Stromverbrauchs durch Erneuerbare Energien gedeckt

Nicholas Stern: Klimaschutz und Wirtschaftswachstum sind zusammen möglich

3.000 Berliner mit 30.000 Einwegtüten setzen Zeichen gegen Plastiktüten

Studie: China wird 2014 das Land mit dem höchsten Ökostrom-Anteil

Neue Solarkraftwerke in den USA liefern besonders günstigen Strom

Recycling Master: Mit neuer Umwelt-App spielerisch zum Thema Entsorgung dazulernen
Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen