News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
« »
 

Wie Bürgersolarparks und Bürgerwindparks die Energielandschaft verändern

Veröffentlicht am 9. Januar 2012,  Kategorie(n): Solarenergie, Windkraft

Noch wird die Energieversorgung von Deutschland und den meisten anderen Staaten der Welt von wenigen großen Energiekonzernen kontrolliert. Diese haben jahrzehntelang vor allem auf billige Atomenergie und Kohlekraft gesetzt, sich um die Auswirkungen auf Klima und Umwelt wenig Gedanken gemacht und vor allem damit Milliarden gescheffelt. Während die Auswirkungen eines Kohlekraftwerks wie etwa die Luftverschmutzung vor allem auch die unmittelbar in Nachbarschaft lebenenden Menschen betreffen, sehen sie von den Gewinnen meist nichts. Besonders profitieren hingegen (Groß)Investoren, Vorstände und Manager der Konzerne. Inzwischen formiert sich aber Widerstand in Form sogenannter Bürgersolarparks und Bürgerwindparks.

Gründung von Energiegenossenschaften in Deutschland

So funktionieren Bürgersolarparks und Bürgerwindparks – Entwicklung und Vorteile

Seit Jahren steigt die Zahl von Initiativen kontinuierlich an, in der sich die beteiligten Bürger in einer Genossenschaft zusammenschließen, um die ökologisch nachhaltige, dezentrale und von Großkonzernen unabhängige Energiegewinnung zu fördern. In ihnen können Menschen aus der Region z.B. in einen Bürgersolarpark oder Bürgerwindpark investieren um so zur Energiewende und zum Klimaschutz beizutragen. Darüber hinaus ist die Investition in die Erneuerbaren Energien meist auch eine lukrative Anlagemöglichkeit. Insbesondere die Förderung von Solarstrom nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz trug zu einem regelrechten Boom von Bürgersolarparks und Bürgersolaranlagen bei. Schließlich bietet sich hier auch für Bürger die Möglichkeit von der Solarförderung der Bundesregierung zu profitieren, die kein eigenes Haus mit geeigneter Dachfläche zur Verfügung haben.

Bürgersolaranlagen als einfacher Beitrag zur Energiewende und sinnvolle Kapitalanlage

Wenn mehrere Bürger derselben Region diese unabhängiger machen wollen und einen Teil zur Energiewende beitragen möchten, dann bietet sich Bürgersolaranlagen als eine der einfachsten Möglichkeiten an. Die Dachflächen oder Freiflächen (ehemalige Militäranlagen, Deponien, etc.) werden häufig von der Kommune oder entsprechenden Gewerbeunternehmen gepachtet, die so ebenfalls von der Initiative profitieren. Aufgrund der gesicherten Abnahme des Solarstroms zu festen Preisen für 20 Jahre, handelt es sich für die Beteiligten um eine sehr sichere Kapitalanlage.

Bürgerwindparks als sinnvolle Alternativen für eine Energiewende mit Mitbestimmung

Im Vergleich mit den Bürgersolaranlagen oder Bürgersolarparks bieten Bürgerwindparks einen weiteren Vorteil vor den Windparks nach klassischem Investorenkonzept. Da Windenergieanlagen oft auch viel Gegenwind in Form von Bürgerinitativen erfahren, die den Bau solcher Anlagen in ihrer unmittelbaren Nähe verhindern wollen, steht die Beteiligung der vor Ort lebenden Bürger bei der Konzeptionierung, Finanzierung und Organisation eines Bürgerwindparks im Vordergrund. Müssen Anwohner negative Auswirkungen fürchten, bietet sich ihnen hier zumindest ein größeres Mitspracherecht sowie ein direkter finanzieller Ausgleich durch die Beteiligung am Gewinn.

Quelle der Daten für die Grafik: Broschüre „Energiegenossenschaften – Bürger, Kommunen und lokale Wirtschaft in guter Gesellschaft“ (Pdf), Seite 4

 
 
Der Artikel war interessant? Dann einfach hier den kostenlosen RSS-Feed zum Thema Energiesparen, Erneuerbare Energien, Umweltschutz und Klimawandel abbonieren!
 
Kategorie(n): Solarenergie, Windkraft
Gelesen: 3.747 x gelesen
Tags: , , , , , , , , , ,
 
Die 10 meistgelesenen Beiträge 10 Beiträge mit ähnlichem Thema
 

FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen

Klimaspot.de News

(Öffnen in neuem Fenster)

Natura 2000: Weltgrößtes Netz an Naturschutzgebieten

Milder Winter sorgt in Deutschland für einen rekordverdächtig niedrigen Energieverbrauch

Warum sich der Wechsel zu einem Ökostromanbieter lohnt

Make the Future: Shell sucht Ideen die die Welt verändern

Fast ein Drittel des deutschen Stromverbrauchs durch Erneuerbare Energien gedeckt

Nicholas Stern: Klimaschutz und Wirtschaftswachstum sind zusammen möglich

3.000 Berliner mit 30.000 Einwegtüten setzen Zeichen gegen Plastiktüten

Studie: China wird 2014 das Land mit dem höchsten Ökostrom-Anteil

Neue Solarkraftwerke in den USA liefern besonders günstigen Strom

Recycling Master: Mit neuer Umwelt-App spielerisch zum Thema Entsorgung dazulernen
Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen