News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 
  Du durchsuchst derzeit das Energiesparen, Effizienz und Klimawandel Blog Archiv nach dem Monat Februar 2012.

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 

Monatsarchiv für Februar 2012

 

Holzvergasung: Innovative Bioenergieanlage zur Strom- und Wärmeversorgung geht in Betrieb

Veröffentlicht am 28. Februar 2012,  Kategorie(n): Sonstiges,  3.400 x gelesen

Die in Oberbayern ansässige agnion Technologies GmbH ist ein Vorreiter auf dem Gebiet der Umwandlung von fester Biomasse in Strom und Wärme in dezentralen Anlagen. Im Februar 2012 nahm sie südlich des Chiemsees in der Bioenergieregion Achental ihre erste kommerzielle Anlage zur Holzvergasung in Betrieb, die in Zukunft rund 500 Haushalte mit Strom und Wärme aus regenerativen Quellen versorgen soll. Unterstützt wurde das Vorzeigeprojekt im Rahmen des Förderprogramms „energetische Biomassenutzung“ vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU).

agnion Holzvergaser in Grassau
Foto: ©agnion

mehr… »

 
 

CO2-freie Mobilität: Interview mit dem Schweizer Solartaxi Pionier Louis Palmer

Veröffentlicht am 24. Februar 2012,  Kategorie(n): Interviews,  3.836 x gelesen

Sind Elektroautos, die man mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen auflädt oder gar gleich Solarautos die Lösung für eine nachhaltigere Mobilität? Ist diese Technik praktikabel, wenig anfällig und bereits heute oder in naher Zukunft verfügbar? Sie könnte es zumindest sein, denn wie Solarpionier Louis Palmer mit seiner Weltumrundung im „Solartaxi“ bewies, ist alles machbar, wenn man es wirklich will. Wer die Reise des von der UNO zum „Champion of the Earth“ geehrten Palmer im Nachhinein miterleben will, der kann dies ab März 2012 mit der DVD tun. Hier sind weitere Informationen sowie der Trailer zum Dokumentarfilm „Solartaxi“ zu finden und im folgenden lesen Sie ein Interview mit Louis Palmer.

Solartaxi
Foto: dot-gruppe

mehr… »

 
 

HydroVolts: Wasserkraft-Turbinen sollen Strom aus der Kanalisation gewinnen

Veröffentlicht am 23. Februar 2012,  Kategorie(n): Wasserkraft,  5.209 x gelesen

Solaranlagen auf Gebäuden sind nachhaltiger als Freiflächenanlagen, da die Gebäude ohnehin stehen und so nicht extra Flächen für die ansonsten saubere Stromerzeugung benötigt werden. Ein ähnliches Prinzip verfolgt das Cleantech-Unternehmen HydroVolts aus den USA, denn anstatt in natürliche Flußläufe einzugreifen und sie möglicherweise erst zu stauen, hat man Turbinen zur Stromerzeugung in fließenden Gewässern wie auch in der Kanalisation, Abwasserkanälen und speziell auch für Kläranlagen entwickelt.

mehr… »

 
 

Dokumentarfilm „Solartaxi“: Mit Sonnenenergie einmal um die Welt

Veröffentlicht am 23. Februar 2012,  Kategorie(n): Filme & TV,  4.407 x gelesen

Am 1. März 2012 erscheint die Dokumentarfilm-DVD „Solartaxi„, in der man die unglaubliche Weltreise Louis Palmer aus der Schweiz miterleben kann. In den Jahren 2007/2008 erfüllte er sich einen Kindheitstraum und und umrundete einmal die Erde – allerdings ohne dabei Sprit zu verbrennen und Emissionen zu verursachen. Um ein klares Zeichen gegen den Klimawandel und die Ausbeutung unseres Planeten zu setzen legte er die Strecke von 53.000 Kilometern im sogenannten „Solartaxi“ zurück. Von der UNO wurde Palmer für dieses inspirierende Abenteuer in New York mit dem Umweltpreis „Champion of the Earth“ geehrt.

mehr… »

 
 

Für Umwelt, Gesundheit und Geldbeutel: Zu Fuß oder per Fahrrad statt mit dem Auto

Veröffentlicht am 21. Februar 2012,  Kategorie(n): Autos und Verkehr,  3.106 x gelesen

Die Kampagne „Kopf an: Motor aus. Für null CO2 auf Kurzstrecken.“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit wurde zwar bereits in 2009 und 2010 durchgeführt, von ihrer Aktualität hat sie aber seitdem nichts verloren. Denn das Auto ist weiterhin der Deutschen liebstes Kind, wozu auch die rund zwei Milliarden Euro beitragen, welche die Automobilbranche jährlich in Werbung investiert. Dabei dürften gerade aktuell viele Autofahrer wenig Spaß am Fahren bzw. zumindest am Tanken haben. Mit einem durchschnittlichen Spritpreis von 1,67 Euro in Deutschland erreichte er vor kurzer Zeit ein neues Rekordhoch. Dabei lässt sich ganz einfach beim Tanken bares Geld sparen und gleichzeitig etwas für Umwelt und Gesundheit tun: Einfach mal das Auto stehen lassen!

mehr… »

 
 

Online die Petition für eine systematische Umsetzung der Energiewende unterstützen

Veröffentlicht am 20. Februar 2012,  Kategorie(n): Sonstiges,  2.478 x gelesen

Im Jahr 1961 startete die NASA das Apollo-Programm, das zum Ziel hatte, einen Menschen auf den Mond zu schicken. Keine neun Jahre später schrieb der Astronaut Neil Armstrong am 20. Juli 1969 Geschichte, als er als erster Mensch den Mond betrat. Wenn es den Menschen mit der Hilfe eines systematischen Programms gelang auf den Mond zu fliegen, warum sollte die Energiewende dann nicht in einem ähnlichen Zeitraum zu schaffen sein? Diese Frage stellt sich auch Dipl. Ing. Olaf Achilles, der zu diesem Zweck eine Petition im Deutschen Bundestag eingereicht hat.

mehr… »

 
 

Solarstrom für 10.000 Haushalte – 400 neue Solaranlagen auf Berliner Dächern in 2011

Veröffentlicht am 16. Februar 2012,  Kategorie(n): Solarenergie,  3.255 x gelesen

Noch trägt die Solarenergie zwar nur zu einem kleinen Teil (2 Prozent) des deutschen Stromverbrauchs bei, im Gegensatz zu einigen anderen Arten der erneuerbaren Energieerzeugung ist das Potential für neue Anlagen aber weiterhin gigantsich. Vor allem auf Gebäudedächern lassen sich Solarstromanlagen besonders nachhaltig installieren, da sie dort keine neuen Landflächen beanspruchen. Und geeignete Dachflächen, die noch nicht genutzt werden, gibt es noch zuhauf. In der Hauptstadt Berlin werden daher jedes jahr mehr Photovoltaikanlagen auf den Dächern installiert, so wie jüngst die 37. Photovoltaikanlage der Berliner Energieagentur (BEA) in Berlin. Das kleine Solarkraftwerk befindet sich auf dem Dach des Firmensitzes im Quartier 207 (Galeries Lafayette) in der Friedrichstraße / Französische Straße. Besonders sinnvoll: Der Strom wird direkt vor Ort verbraucht und an sonnigen Tagen bis zu 50 Prozent des Strombedarfs in den Büroräumen unmittelbar aus eigenem Solarstrom decken.

Solardach Quartier 207, Berlin
Foto: Berliner Energieagentur

mehr… »

 
 

Umweltwirtschaftsbericht 2011: Zukunft made in Germany

Veröffentlicht am 13. Februar 2012,  Kategorie(n): Allgemein,  2.898 x gelesen

BMU Umweltwirtschaftsbericht 2011Leider gibt es immer noch ein paar Menschen, die glauben, dass Umweltschutz sowie die Senkung des Ressourcenverbrauchs und der Emissionen eine Wachstumsbremse sind und sich mit einer erfolgreichen Wirtschaft nicht vereinbaren lassen. Dabei ist genau das Gegenteil der Fall, denn Greentech und speziell die Erneuerbaren Energien stehen heute für eine boomende Branche, die auch in Krisenzeiten konstant wächst und vielen Menschen einen sicheren Arbeitsplatz geschaffen hat.

Dies belegt auch der vor kurzem erschienene Umweltwirtschaftsbericht 2011, der den Stand der Dinge, die Herausforderungen und die Perspektiven der Umweltwirtschaft in Deutschland beschreibt. Unnötig zu sagen, dass Deutschland gerade aufgrund der frühen Förderung der Erneuerbaren Energien und vergleichsweise sehr strengen Umweltschutzauflagen einen Spitzenplatz beim Export von Umweltschutzgütern einnimmt. Aber auch darüber hinaus zahlt sich die Steigerung der Effizienz für Unternehmen und Volkswirtschaft aus. Zum Erwirtschaften der gleichen Erträge werden heute schließlich deutlich weniger Rohstoffe, Flächen und Energie benötigt und weniger Schadstoffe ausgestoßen als noch vor zehn Jahren – dadurch werden Kosten eingespart und Abhängigkeiten von anderen Staaten reduziert.

mehr… »

 
 

Umwelt-Game „2° für den Klimaschutz – Modellstadt Berlin“ braucht Unterstützung

Veröffentlicht am 10. Februar 2012,  Kategorie(n): Sonstiges,  2.706 x gelesen

Die Firma savemynature, bekannt als Betreiber der gleichnamigen innovativen Nachhaltigkeitsplattform im Internet, will mit einem weiteren Online-Projekt mehr Interesse für Umwelt- und Klimaschutz wecken. Konkret ist die Entwicklung und Produktion eines Umwelt-Social-Games mit der Bezeichnung „2° für den Klimaschutz – Modellstadt Berlin“ geplant, welches das Ziel hat, den CO2-Ausstoß spielerisch zu senken und gleichzeitig in der realen Welt das Klima zu schützen. Aktuell werden noch Unterstützer (im ersten Schritt Fans) auf der Crowdfunding-Plattform startnext.de gesucht.

2° für den Klimaschutz - Modellstadt Berlin

mehr… »

 
 

BSH Bosch und Siemens Hausgeräte verlagern den Transport von der Strasse auf die Schiene

Veröffentlicht am 8. Februar 2012,  Kategorie(n): Auto und Verkehr,  3.491 x gelesen

Würde ein Großteil des Güterverkehrs von der Straße auf die Schienen verlagert, könnte nicht nur eine Menge CO2 eingespart werden, mit weniger Lastwagen auf den Autobahnen und Bundesstraßen würde der Verkehr zudem auch deutlich sicherer und zahlreiche Staus würden vermieden. Trotz dieser Vorteile werden die meisten Güter immer noch per Lkw befördert, was vor allem deshalb so problematisch ist, da dieser Sektor seit Jahren weiter zunimmt. In einem bisher einzigartigen Klimaschutzprojekt geht das Unternehmen „BSH Bosch und Siemens Hausgeräte“ jetzt einen neuen Weg: In der Vertriebs- und Produktionslogistik wird die Umstellung der Gütertransporte von der Straße auf die Schiene vorgenommen.

Güterverkehr: Container bei der Verladung
Foto: FutureCamp Climate GmbH

mehr… »

 
 
« Vorherige Einträge


FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen



Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen