News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 
  Du durchsuchst derzeit das Energiesparen, Effizienz und Klimawandel Blog Archiv nach dem Monat Mai 2012.

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 

Monatsarchiv für Mai 2012

 

co2online Umfrage zu Gründen für und gegen eine Sanierung von Immobilien

Veröffentlicht am 31. Mai 2012,  Kategorie(n): Gebäude,  4.750 x gelesen

Wenn es um die Gründe für eine Sanierung von Immobilien geht, dann gehören laut einer deutschlandweiten Befragung von rund 1.000 Modernisierern durch die gemeinnützige co2online GmbH im April 2012 ganz klar die Preisentwicklung von Heizöl und Gas sowie die möglichen
Einsparpotenziale nach erfolgreichen Sanierungsmaßnahmen. Wie Katy Jahnke, Leiterin von co2online Research, berichtet, ist das Potenzial zur Einsparung von laufenden Kosten zwar die größte Motivation, gleichzeitig sind die anfallenden Kosten für eine Energetische Sanierung aber auch das größte Hemmnis.

Geplante und umgesetzte Kombinationen von Sanierungsmaßnahmen
Grafik: co2online

mehr… »

 
 

Weltweit erster Bahn-Lärmschutzwall aus Solarmodulen entsteht in Pölling bei Neumarkt

Veröffentlicht am 24. Mai 2012,  Kategorie(n): Solarenergie,  4.026 x gelesen

Eigentlich heißt der Ausspruch zwar, dass man das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden soll, im oberpfälzischen Pölling bei Neumarkt wird hingegen aber sogar das Nützliche mit dem Sinnvollen verbunden. Genauer gesagt wird die Erhöhung eines Lärmschutzwalls an der vielbefahrenen Bahnstrecke zwischen Nürnberg und Regensburg dazu genutzt, auf dem Wall gleich eine 744 Meter lange Solaranlage zu installieren. Zusammen wird der weltweit ersten Lärmschutzwall aus Solarmodulen dann nicht nur die Anwohner vor Lärm schützen, sondern gleichzeitig auch sauberen Solarstrom produzieren. Umgesetzt wurde das innovative Projekt vom unabhängigen Ingenieurbüro EXAPHI GmbH aus Neumarkt.

Bau des ersten Bahn-Lärmschutzwalls aus Solarmodulen - Schweres Gerät ist notwendig, um die Lasten an den Bestimmungsort zu transportieren
Foto: EXAPHI GmbH

mehr… »

 
 

Intersolar Europe – Weltweit größte Fachmesse der Solarwirtschaft vom 13. bis 15. Juni 2012

Veröffentlicht am 21. Mai 2012,  Kategorie(n): Allgemein,  2.696 x gelesen

Wenn am 13. Juni 2012 der Startschuss für die Intersolar Europe fällt, dann werden auf der weltweit größten Fachmesse der Solarwirtschaft in München wieder einmal die neusten Trends und Entwicklungen der Solartechnik zu sehen sein. In diesem Jahr steht sie unter dem Motto „Connecting Solar Business“ und an den drei Tagen werden rund 2.000 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Photovoltaik, PV Produktionstechnik und Solarthermie vorstellen. Die Bedeutung der Intersolar Europe spiegelt sich länst auch in den beeindruckenden Zahlen wieder: Ausgestellt wird in 15 Hallen der Messe München auf einer Fläche von 170.000 Quadratmetern zzgl. einem großen Freigelände und es werden mehr als 80.000 Fachbesucher aus 150 Ländern erwartet.

Intersolar Europe 2012
Foto: Solar Promotion GmbH

mehr… »

 
 

Green Seven 2012 – Die grüne Woche ist auf ProSieben gestartet

Veröffentlicht am 15. Mai 2012,  Kategorie(n): Filme & TV,  4.373 x gelesen

Gestern, am 14. Mai 2012, fiel auf dem Sender ProSieben der Startschuß für eine ganz besondere Woche: Sieben Tage lang wird auf dem Sender unter dem Titel „Green Seven 2012“ die Schönheit unserer Erde gezeigt und es werden Tipps und Anregungen gegeben, wie wir diese erhalten können. Botschafter von Green Seven ist in diesem Jahr Rea Garvey, der Sänger, Gitarrist und Frontmann der deutschen Band Reamonn sowie einer der Coaches von The Voice of Germany. Daneben widmen sich Nela Panghy-Lee im Boulevardmagazin „taff“ sowie Moderator Stefan Gödde in „Galileo“ ganz den ökologischen Themen.

Nela Panghy-Lee - Green Seven 2012
Foto: ProSieben

mehr… »

 
 

WeGreen präsentiert Ranking der 30 nachhaltigsten DAX-Unternehmen

Veröffentlicht am 14. Mai 2012,  Kategorie(n): Sonstiges,  3.627 x gelesen

Man kann die DAX-Unternehmen nach Marktwert, Image oder etwa der gezahlten Dividende sortieren. Oder man kann die im Deutschen Aktienindex gelisteten Konzerne auf ihre Nachhaltigkeitsperformance hin analysieren und ein dementsprechendes Ranking erstellen. Gemacht hat dies jüngst WeGreen, wobei aber nicht nur die Nachhaltigkeitsaktivitäten der DAX-Unternehmen untersucht wurden, sondern die ermittelte „Nachhaltigkeits-Leistung“ wurden auch in Verbindung zu aktuellen Finanzmarktdaten gesetzt. Dadurch soll ein Zusammenhang zwischen nachhaltigem Handeln und wirtschaftlichem Erfolg sichtbar gemacht werden.

Zur Visualisierung der „Nachhaltigkeits-Leistung“ der DAX-Unternehmen wurde eine Farbskala von Grün bis Rot gewählt, ähnlich wie sie zur Kennzeichnung des Energieverbrauchs von Elektrogroßgeräten verwendet wird. Zusätzlich differenziert die Verwendung von Schulnoten (Note 1 bis 6) zwischen Unternehmen, denen die selbe Farbe zugeordnet wird, bei denen es aber dennoch Unterschiede gibt.

mehr… »

 
 

The Energy Game – Ziel ist eine sichere, saubere und bezahlbare Energieversorgung (Anzeige)

Veröffentlicht am 7. Mai 2012,  Kategorie(n): Sonstiges,  3.110 x gelesen

Im Rennen um Rohstoffe wie die fossilen Energieträger wurde meist gegeneinander gespielt, doch da deren Verbrennung die Umwelt zerstört, ihr Vorhandensein endlich ist undaufgrund der weltweit steigenden Nachfrage der Preis steigt, ist die Energiewende eigentlich alternativlos. Zudem sind gerdade die meisten EU-Staaten auch abhängig von Energieimporten aus Regionen wie dem Nahen Osten, Nordafrika oder Russland. Eine auch in Zukunft sichere, saubere und bezahlbare Energieversorgung zu gewährleisten, zählt daher zu den größten Herausforderungen unserer Zeit. Um sie zu bewältigen sollte clever agiert werden. Für die 27 Staaten der Europäischen Union (EU) bedeutet dies Alianzen, Zusammenarbeit und Kooperationen.

mehr… »

 
 

Schwimmende Plattformen mit Windkraftanlagen sollen in Zukunft zur Energieversorgung beitragen

Veröffentlicht am 6. Mai 2012,  Kategorie(n): Windkraft,  4.261 x gelesen

Die Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern wie Kohle oder Erdöl ist die große Herausforderung, vor der die Menschheit heute steht. Neben dem Erhalt einer lebenswerten Umwelt birgt die Energiewende dabei vor allem für rohstoffarme Länder wie Deutschland eine enorme Chance, denn wir sind beispielsweise fast komplett von Energieimporten aus dem Ausland abhängig. Damit geht selbstverständlich eine enorme Abhängigkeit von Ländern wie Russland oder den OPEC-Staaten wie Kuwait, Iran, Irak und Saudi-Arabien einher. Die am schnellsten wachsende erneuerbare Energie ist dabei Windkraft, die im Vergleich zur Solarenergie oder den Wasserkraft auch hierzulande den größeren Anteil zum Strommix beiträgt. Besonders im Bereich der Offshore-Windeenergie wird dabei noch großes Potential gesehen und wie dieses in Zukunft noch erweiteret werden könnte, zeigen Konzepte wie die etwa die schwimmenden Plattformen mit Windkraftanlagen von Hexicon.

mehr… »

 
 

Wirtschaft pro Klima: Initiative für mehr Klimaschutz

Veröffentlicht am 2. Mai 2012,  Kategorie(n): Allgemein,  3.420 x gelesen

„Klimaschutz bremst die Wirtschaft nur aus“ oder „Ökologie und Ökonomie lassen sich nicht vereinen“ sind falsche Behauptungen die längst widerlegt sind. Schließlich sorgt ein möglichst effizienter Umgang mit Rohstoffen und Energie auch auf der Kostenseite für möglichst geringe Ausgaben und längst hat sich GreenTech zu einer der weltweit führenden Wachstumsbranchen entwickelt. Unternehmen, die mehr für den Klimaschutz tun oder tun wollen, können sich seit Anfang März diesen Jahres der Initiative „Wirtschaft pro Klima“ anschließen. Diese wurde vom Bundesdeutschen Arbeitskreis für Umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e. V. ins Leben gerufen und wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und dem Umweltbundesamt unterstützt.

Wirtschaft pro Klima

In einer Datenbank werden die Praxisbeispiele für Energieeffizienz sowie Klimaschutz gespeichert und auf der Webseite wird das Engagement der beteiligten Unternehmen der Öffentlichkeit vorgestellt. Mitglieder bekommen so die Möglichkeit, ihre Klimaschutz-Aktivitäten bekannt zu machen. Als Basis zum Mitmachen bei der Initiaive „Wirtschaft pro Klima“ wird von den Unternehmen ein Bekenntnis zum Klimaschutz gefordert, das von einem Geschäftsleitungsmitglied des Unternehmens unterschrieben wird.

mehr… »

 
 


FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen



Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen