News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
« »
 

co2online Umfrage zu Gründen für und gegen eine Sanierung von Immobilien

Veröffentlicht am 31. Mai 2012,  Kategorie(n): Gebäude

Wenn es um die Gründe für eine Sanierung von Immobilien geht, dann gehören laut einer deutschlandweiten Befragung von rund 1.000 Modernisierern durch die gemeinnützige co2online GmbH im April 2012 ganz klar die Preisentwicklung von Heizöl und Gas sowie die möglichen
Einsparpotenziale nach erfolgreichen Sanierungsmaßnahmen. Wie Katy Jahnke, Leiterin von co2online Research, berichtet, ist das Potenzial zur Einsparung von laufenden Kosten zwar die größte Motivation, gleichzeitig sind die anfallenden Kosten für eine Energetische Sanierung aber auch das größte Hemmnis.

Geplante und umgesetzte Kombinationen von Sanierungsmaßnahmen
Grafik: co2online

Die anfallenden Kosten sind DER Grund gegen Sanierungsmaßnahmen

Bei den Befragten, die sich gegen eine Sanierungsmaßnahme entschieden haben, waren zumeist die fehlenden finanziellen Mittel und die Ablehnung einer zusätzlichen Kreditaufnahme der Grund. Auch bei den Sanierern scheinen die Kosten eine große Rolle zu spielen, denn rund 70 Prozent der Sanierungsfälle entfallen auf Einzelmaßnahmen, die als als letzte Maßnahme durchgeführt wurden. Immerhin 18 Prozent der Sanierer haben aber zwei Maßnahmen miteinander kombinierten und rund zwölf Prozent sogar drei oder mehr Maßnahmen bis hin zu einer kompletten Energetischen Sanierung. Befragten als Hemmnisse für eine Sanierung angeben, wünscht sich eine große Mehrheit von 71 Prozent Investitionszuschüsse zur Förderung von Sanierungsmaßnahmen, gefolgt von steuerlichen Absetzungsmöglichkeiten

Heizungserneuerung und Wechsel des Energieträgers eine der häufigsten Maßnahmen

Ganz vorne bei den Sanierungsmaßnahmen liegt die Erneuerung der Heizungsanlage. Dies ist auch kein Wunder, schließlich kann sich diese Maßnahme je nach Alter der alten Heizung bereits in einigen Jahren auszahlen. Rund ein Drittel der Befragten, die eine Heizungserneuerung vorgenommen haben, nahmen diese laut Umfrageauch auch gleich zum Anlass, den Energieträger (Bsp.: Ölheizung gegen Pellet-Heizung oder Gasheizung) zu wechseln.

Großteil der Befragten wünscht sich eine bessere Förderung durch den Staat

Vor dem Hintergrund der stets steigenden Preise für Öl und Gas sowie der von der Regierung geplanten Energiewende, wünscht sich ein Großteil der Befragten eine bessere Förderung der Energetischen Sanierung. Investitionszuschüsse und steuerliche Absetzungsmöglichkeiten werden dabei als effektivste Förderinstrumente erachtet.

Die im Rahmen der Berliner Energietage veröffentlichten ersten Ergebnisse der umfangreichen Evaluation von co2online stehen im aktuellen „Trendreport Energie“ ksotenlos auf www.co2online.de/trendreport zur Verfügung. Darüber hinaus finden sich auf der Webseite interaktive Energiespar-Ratgeber, die Möglichkeit ein eigenes kostenloses Energiesparkonto anzulegen sowie Heizspiegel und Heizgutachten. So kann jeder aktivem zum Klimaschutz beitragen und dabei auch noch bares Geld sparen.

 
 
Der Artikel war interessant? Dann einfach hier den kostenlosen RSS-Feed zum Thema Energiesparen, Erneuerbare Energien, Umweltschutz und Klimawandel abbonieren!
 
Kategorie(n): Gebäude
Gelesen: 4.210 x gelesen
Tags: , , , , , , ,
 
Die 10 meistgelesenen Beiträge 10 Beiträge mit ähnlichem Thema
 

FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen

Klimaspot.de News

(Öffnen in neuem Fenster)

Natura 2000: Weltgrößtes Netz an Naturschutzgebieten

Milder Winter sorgt in Deutschland für einen rekordverdächtig niedrigen Energieverbrauch

Warum sich der Wechsel zu einem Ökostromanbieter lohnt

Make the Future: Shell sucht Ideen die die Welt verändern

Fast ein Drittel des deutschen Stromverbrauchs durch Erneuerbare Energien gedeckt

Nicholas Stern: Klimaschutz und Wirtschaftswachstum sind zusammen möglich

3.000 Berliner mit 30.000 Einwegtüten setzen Zeichen gegen Plastiktüten

Studie: China wird 2014 das Land mit dem höchsten Ökostrom-Anteil

Neue Solarkraftwerke in den USA liefern besonders günstigen Strom

Recycling Master: Mit neuer Umwelt-App spielerisch zum Thema Entsorgung dazulernen
Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen