News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 
  Du durchsuchst derzeit das Energiesparen, Effizienz und Klimawandel Blog Archiv nach dem Monat Juli 2012.

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 

Monatsarchiv für Juli 2012

 

Erschreckender Ausblick: Die Müllproduktion könnte sich bis 2025 verdoppeln

Veröffentlicht am 25. Juli 2012,  Kategorie(n): Sonstiges,  6.569 x gelesen

Wie das renommierte Worldwatch Institute aus Washington, USA, in einer aktuellen Studie mitgeteilt hat, könnte sich die ohnehin gigantische Müllproduktion der Menschen bis zum Jahr 2025 noch einmal verdoppeln. Bereits heute fallen pro Jahr weltweit unglaubliche 1,3 Milliarden Tonnen Siedlingsabfälle an. Aufgrund der wachsenden Weltbevölkerung sowie dem Wirtschaftswachstum und der damit einhergehenden Steigerung des Lebensstandards in vielen Entwicklungs- und Schwellenländern, wird die Menge des Mülls unweigerlich weiter ansteigen. Bis zum Jahr 2025 ist eine jährliche Menge an Müll von 2,6 Milliarden Tonnen prognostiziert. Schuld ist aber nicht nur die Entwicklung in den ärmeren Staaten, sondern vor allem auch das Konsumverhalten der Menschen in den Industrienationen. Eine immer kürzere Lebensdauer von allen möglichen Produkten sowie die Wegwerf-Mentalität sorgen hier für gigantische Müllberge.

Mülldeponie in Kanada
Foto: Michelle Arseneault

mehr… »

 
 

Faronics-Studie: Green IT ist bei vielen Unternehmen noch keine Wirklichkeit

Veröffentlicht am 19. Juli 2012,  Kategorie(n): Sonstiges,  3.347 x gelesen

Ohne Computer, Drucker, Smartphones oder das Internet können sich die meisten Menschen ihr Leben heute gar nicht mehr vorstellen. Noch weniger allerdings einen funktionierenden Unternehmensalltag, denn längst ist alles miteinander vernetzt und ein Großteil der Arbeit findet ohnehin an PC oder Laptop statt. Was Vieles einfacher gemacht hat, trägt allerdings auch in einem erschreckenden Ausmaß zum Energieverbrauch und Klimawandel bei. So verursachten die modernen Informations- und Kommunikationssysteme bereits im Jahr 2010 ähnlich viele CO2-Emissionen wie der gesamte Luftverkehr und das Einsparpotential daher inzwischen gewaltig. Zwischen Wunsch und Wirklichkeit bei der Energieffizienz der IT-Infrastruktur in Deutschland liegen in den Unternehmen laut einer aktuellen Studie von Faronics allerdings noch Welten.

Der Spezialist für die Vereinfachung, Sicherung und Verwaltung von Mehrbenutzer-Computerumgebungen hatte Anfang Juli 2012 die Ergebnisse einer neuen Untersuchung zum Energiemanagement in ingesamt 246 deutschen Unternehmen vorgestellt: „Während 71 Prozent der Befragten ihr Unternehmen als „grün“ in Bezug auf die IT-Effizienz einschätzten, gibt es nur in 30 Prozent der Unternehmen konkrete Maßnahmen, die diesen Anspruch unterstützen. Die Gründe für diese Wirklichkeitslücke sind laut der Untersuchung vor allem der Zeit- und Kostenaufwand, den Unternehmen bei der Implementierung von Green IT-Maßnahmen befürchten. Zwei von drei Unternehmen, in denen es keine Richtlinien zur Energieeffizienz gibt, gaben dies als Begründung an.“

mehr… »

 
 

Green Spots: Klima- und umweltfreundlich feiern und vielleicht 1.000 Euro gewinnen

Veröffentlicht am 12. Juli 2012,  Kategorie(n): Sonstiges,  2.935 x gelesen

Klar, jeder feiert gerne und gerade im Sommer steigt die Partylaune meist gemeinsam mit den Temperaturen. Endlich ist Zeit für ob Festivals, Strassenfeste, Open-Air Konzerte oder einfach für eine chillige Gartenparty. Dabei legen allerdings immer mehr Veranstalter und Besucher Wert darauf, dass unsere Umwelt für die gute Laune nicht leiden muss und auch das Klima möglichst wenig belastet wird. Unterstützt wird dies auch von der Initiative „Green Spots“, die vom Verein Sounds For Nature Foundation und dem norddeutschen Ökostromanbieter NaturWatt ins Leben gerufen wurde. Bis zum 1. September 2012 können Teilnehmer kreative Videoclips von maximal 60 Sekunden einreichen, auf denen sie zeigen können, dass auch bei „grünen“ Feiern der Spaß nicht auf der Strecke bleiben muss. Das beste Video wird mit 1.000 Euro belohnt und in den Kategorien Publikums- und Jurypreis werden insgesamt 3.000 Euro ausgeschüttet.

mehr… »

 
 

Zayed Future Energy Prize 2013 mit 4 Mio. US-Dollar Preisgeldern

Veröffentlicht am 9. Juli 2012,  Kategorie(n): Sonstiges,  3.513 x gelesen

Nur noch sieben Tage haben interessierte Unternehmen, NGOs und Schulen Zeit, sich für die Teilnahme am Wettbewerb um den Zayed Future Energy Prize 2013 anzumelden, der von den Vereinigten Arabischen Emiraten vergeben wird. Der Wettbewerb zeichnet seit 2008 jedes Jahr die besten Innovationen und nachhaltige Errungenschaften aus dem Bereich der erneuerbaren Energien aus und wurde zur Ehrung des 2004 verstorbenen ersten Präsidenten der Vereinigten Arabischen Emirate, Scheich Zayid bin Sultan Al Nahyan, ins Leben gerufen.

mehr… »

 
 

Die Energiewende: Neuer WissensWerte Animationsfilms

Veröffentlicht am 4. Juli 2012,  Kategorie(n): Allgemein,  4.473 x gelesen

Jahrzehntelang wurde das Wirtschaftswachstum mit dem Verbrennen von Erdöl, Kohle und Erdgas angefeuert, doch mittlerweile ist die Menschheit an einem Punkt angelangt, an dem das bisherige Verhalten zu schwerwiegenden Problemen geführt hat. Auf der einen Seite hat der gigantische Verbrauch von fossilen Rohstoffen dazu geführt, dass die Ressourcen schwinden und etwa die Gewinnung von Erdöl so immer teurer und schwieriger wird. Steigende Preise, Umweltverschmutzung und Kriege um Öl sind die Folgen, die schon heute zu sehen sind. Zweitens haben die bei der Verbrennung entstandenen Emissionen die Erde aufgeheizt und tragen am Klimawandel zu zumindest eine Mitschuld. Der Boom in den großen Schwellenländern wie Brasilien, China oder Indien verstärkt außerdem die beiden Probleme. Die Energiewende ist somit mehr als überfällig, denn nur sie kann eine gesicherte Energieversorgung für die kommenden Generationen und den Erhalt einer lebenswerten Umwelt garantieren. Sie ist eine Jahrhundertaufgabe und natürlich ist nicht jeder dafür. Der neue WissensWerte Animationsfilm soll über die Energiewende aufklären.

mehr… »

 
 


FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen



Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen