News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 
  Du durchsuchst derzeit das Energiesparen, Effizienz und Klimawandel Blog Archiv nach dem Monat April 2013.

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 

Monatsarchiv für April 2013

 

Erneuerbare Energien & Energieeffizienz: Die EU fördert Technologie und Innovation (Anzeige)

Veröffentlicht am 30. April 2013,  Kategorie(n): Sonstiges,  2.118 x gelesen

Die Preise für Energieträger wie Erdöl werden auch in den nächsten Jahren und Jahrzehnten weiter steigen und die wachsende Weltbevölkerung sowie ein immer größerer Anteil, der nach westlichem Lebensstandard lebt, sorgen für steigende Emissionen, eine zunehmende Umweltverschmutzung und tragen zum Klimawandel bei. Die Europäische Union (EU) hat es sich daher zum Ziel gesetzt, die CO2-Emissionen bis zum Jahr 2050 um mehr als 80 gegenüber dem Vergleichsjahr 1990 zu senken. Die Entwicklung hochleistungsfähiger Technologien soll dabei aber nicht nur die Umwelt schonen, sondern auch für sicher Arbeitsplätze in der Zukunft sorgen.

mehr… »

 
 

CloudHeizung kombiniert eine umweltfreundliche Heizung und Green IT

Veröffentlicht am 25. April 2013,  Kategorie(n): Gebäude, Sonstiges,  2.870 x gelesen

Vor einigen Tagen wurde hier auf Klima-Wandel.com über das Start-Up AoTerra berichtet, die Server und Heizanlagen für Gebäude kombinieren und so mittels der Abwärme der Hardware für eine umweltfreundliche Wärme in Wohnungen oder Büros sorgen. Nun wurden wir darauf aufmerksam gemacht, dass es sich zwar um eine geniale – aber nicht einzigartige – Idee handelt. Das Team von „Cloudheizung“ arbeitet bereits seit Sommer 2012 daran, die Vorteile von sicheren Server-Cloudsystemen mit nachhaltigen Heizungsanlagen zu kombinieren.

mehr… »

 
 

Envirotreks: Große Müllsammelaktion mit viel Outdoor-Spaß im Juni 2013

Veröffentlicht am 24. April 2013,  Kategorie(n): Sonstiges,  2.181 x gelesen

Wandern, Bergsteigen und Klettern erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit und die gesunde Bewegung in der Natur ist an und für sich natürlich auch positiv zu bewerten. Nicht jeder ist dabei aber naturverträglich unterwegs und so hinterlassen alleine rund 100 Millionen Besucher im Jahr ihre Spuren in Form von gewaltigen Müllbergen in den europäischen Gebirgs- und Naturregionen. Mit den sogenannten „Envirotreks“ – einer Wortschöpfung aus „Environment“ und „Trekking“ versucht die Nonprofit-Organisation „Respect the Mountains“ zusammen mit Partnern die Öffentlichkeit für diese Problematik zu sensibilisieren.

Envirotrek
Foto: Respect the Mountains

mehr… »

 
 

Netz von Biomasse-Heizkraftwerken: Erzeugung von Wärme und Strom vor Ort

Veröffentlicht am 23. April 2013,  Kategorie(n): Sonstiges,  2.958 x gelesen

Ein Problem, das immer wieder im Zusammenhang mit der schleppend vorankommenden Energiewende auftaucht, sind die fehlenden Stromleitungen, die den Windstrom aus dem Norden in die Mitte und den Süden der Bundesrepublik transportieren sollen. Vor diesem Hintergrund – und da der Energiemix der Zukunft ohnehin auf mehreren Technologien basiern wird – machen auch Investitionen in dezentrale Kraftwerke zur sauberen Energieerzeugung Sinn, die Wärme und/oder Strom direkt vor Ort erzeugen. Dies ist auch die Überzeugung von Marco Krasser, dem Geschäftsführer der SWW Wunsiedel GmbH, einem kommunalen Unternehmens im oberfränkischen Wunsiedel. Und diese setzt er in die Tat um, denn aktuell wird ein Netz an Stadtteilheizungen aufgebaut, über das nach und nach alle Haushalte und Betriebe nachhaltig mit Energie versorgt werden können.

Biomasse-Heizkraftwerk erzeugt Wärme und Strom für einen Ortsteil

Vor kurzer Zeit ging als jüngstes Projekt das Biomasse-Heizkraftwerk im Wunsiedler Ortsteil Schönbrunn in Betrieb, dessen Errichtung inklusive 5,3 Kilometer langem Nahwärmenetz rund 3,7 Millionen Euro gekostet haben. Die thermische Leistung des hocheffizienten Brenners ist zwischen 350 und 950 Kilowatt modulierbar, wobei sie sich selbstständig unter Berücksichtigung der Außentemperatur reguliert. Ist es draußen sehr kalt, läuft sie auf voller Leistung, ansonsten mit gedrosselter Kraft, was einen sparsamen Betrieb garantiert. Darüber hinaus beinhaltet das Heizkraftwerk einen Pelletvergaser mit einer elektrischen Leistung von 190 Kilowatt und einer thermischen von 250 Kilowatt. Um nicht sofort verbrauchte Wärme speichern zu können, wurden Pufferspeicher eingebaut, die zusammen 80 Kubikmeter Wasser fassen.

Mit den geplanten 1,4 Millionen Kilowattstunden Strom sowie ca. 2,9 Millionen Kilowattstunden Wärme pro Jahr wäre der Stadtteil Schönbrunn – in dem das Biomasse-Heizkraftwerk ja steht – energetisch autonom. „Unserer Überzeugung nach liegt im Prinzip Strom und Wärme mit kurzen Wegen einer der Schlüssel zum Erfolg der Energiewende“, erklärt in diesem Zusammenhang Krasser. Entsprechend ambitioniert sind seine weiteren Pläne, denn das Werk in Schönbrunn und eine weitere Stadtteilheizung in Wunsiedel-Breitenbrunn sieht er lediglich als Auftakt. „Wir bezeichnen diese Anlagen als Keimzellen einer rein regionalen Energieversorgung.“

mehr… »

 
 

Marktreif: Innovatives Verfahren zur Umwandlung von CO2 und Wasserstoff in Methan

Veröffentlicht am 19. April 2013,  Kategorie(n): Sonstiges,  7.939 x gelesen

Wie die Krajete GmbH aus Österreich vermeldet, konnte ein von ihr entwickeltes, innovatives Verfahren zur Speicherung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen nach einer vierten Patentanmeldung nun zur Marktreife gelangen. Das auf Mikroorganismen basierende Verfahren erlaubt die hocheffiziente und umweltschonende Umwandlung von klimaschädlichem CO2 und Wasserstoff in hochwertiges Methan (Erdgas). Dieses kann dann ganz einfach gespeichert, über das Erdgasnetz etwa an Haushalte zum Heizen verteilt oder als Kraftstoff für Autos mit Erdgasantrieb genutzt werden.

Im Rahmen des Verfahrens wird ein natürlicher Stoffwechselprozess der sogenannten Archäa ( Archaebakterien oder Urbakterien) genutzt, der unter Ausschluss von Sauerstoff reinstes Methan erzeugt. Die saubere Lösung des österreichischen Innovationsführers bietet neben der Speicherung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen in Form von Erdgas auch ressourcenschonende Möglichkeiten zur günstigen Aufreinigung von Bio- oder Abfall bzw. Deponiegas.

mehr… »

 
 

AoTerra will Immobilien mit der Abwärme von Servern beheizen

Veröffentlicht am 16. April 2013,  Kategorie(n): Gebäude, Sonstiges,  3.805 x gelesen

Auf den ersten Blick haben Heizungssysteme und Cloud-Computing soviel miteinander zu tun wie Metallica und die Beatles. Das Start-Up AoTerra hat dennoch eine Möglichkeit gefunden, wie man das eine mit dem anderen Verbinden und dabei Ressourcen und Emissionen einsparen kann. Genau gesagt soll ein über einzelne Haushalte verteiltes, dezentrales Rechenzentrum aufgebaut werden, welches über das Internet zu einem großen virtuellen Rechenzentrum zusammengeschlossen und im stark expandierenden Cloud-Computing Markt angeboten wird. Da die Server dabei sehr viel Wärme erzeugen, sollen sie vor Ort in das Heizungssystem integriert werden um die Wohnungen und Häuser so umweltfreundlich mit Wärme zu versorgen.

mehr… »

 
 

Auf der Hannover Messe 2013 geht es um die Stadt der Zukunft

Veröffentlicht am 11. April 2013,  Kategorie(n): Allgemein,  2.390 x gelesen

Bis zum Jahr 2050 wird die Weltbevölkerung voraussichtlich auf 9 Milliarden Menschen anwachsen und so stellt sich nicht nur die Frage nach der Ernährung von 9 Millarden Menschen, sondern auch die, wie sie möglichst ressourcen- und energieeffizient leben können. Der Entwicklung immer intelligenterer Stadtkonzepte kommt dabei eine Schlüsselrolle zu, denn fest steht nämlich auch, dass der Großteil wie schon heute in Städten und Ballungszentren leben wird. Einen Ausblick darauf kann man noch bis morgen auf der Metropolitan Solutions erleben, die parallel zur Hannover Messe stattfindet. Hier präsentieren mehr als 130 Aussteller technologischen Neuheiten – vom Elektroscooter bis zur Brücke aus speziellem Glas.

mehr… »

 
 

Naturefund feiert 10 Jahres Jubiläum

Veröffentlicht am 10. April 2013,  Kategorie(n): Sonstiges,  2.004 x gelesen

Vor 10 Jahren wurde die gemeinnützige Naturschutzorganisation gegründet, die es sich zum Ziel gesetzt hat, 3,5 Millionen Quadratkilometer zu schützen um die einzigartige Pflanzen- und Tierwelt zu erhalten. Zu diesem Zweck wird weltweit Land gekauft um darauf Lebensräume für eine Vielzahl von Arten zu bewahren. Im Video zum 10-jährigen Jubiläum sind ein paar Eindrücke aus den vergangenen Jahren zu sehen.

 
 

ecologic: Förderpreis für nachhaltige Zukunftsideen

Veröffentlicht am 8. April 2013,  Kategorie(n): Sonstiges,  2.118 x gelesen

Am 2. April ist die zweite Runde des von Toyota Financial Services (TFS) ins Leben gerufenen Förderpreises „ecologic“ gestartet. An dem Förderpreis für nachhaltige Zukunftsideen kann jeder Interessierte teilnehmen und bereits bei seinem Debüt im vergangenen Jahr ist der Mitmach-Wettbewerb bundesweit auf eine sehr hohe Resonanz gestoßen: Insgesamt wurden über 30.000 Beteiligungen gezählt.

ecologic Förderpreis

mehr… »

 
 

Wasserstoff aus bei der Müllverbrennung anfallender Asche

Veröffentlicht am 8. April 2013,  Kategorie(n): Sonstiges,  2.281 x gelesen

Wie auf den Seiten der Universität Lund aus der gleichnamigen südschwedischen Stadt berichtet wird, arbeitet man dort derzeit erfolgreich an einem neuen Verfahren zur Herstellung von Wasserstoff. Basis dafür ist die giftige Asche, die bei der Verbrennung von Müll entsteht und die bisher in Mülldeponien vergraben oder teilweise als Rohstoff für Baumaterial genutzt wird. Weltweit produziert der Mensch dabei Millionen Tonnen der gefährlichen Asche.

Laut dem Wissenschaftler der Universität, der das Verfahren entwickelt hat, bietet die Technologie ein signifikantes Potential: 20 Milliarden Liter Wasserstoff könnten aus der Asche weltweit pro Jahr produziert werden, was 56 Gigawattstunden (GWh) entsprechen würde. In Elektrizität umgewandelt könnten damit rund 11.000 Haushalte versorgt werden, es könnte aber aauch für den Betrieb von Brennstoffzellenautos oder zur Umwandlung in künstliches Methan genutzt werden.

mehr… »

 
 
« Vorherige Einträge


FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen



Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen