News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 
  Du durchsuchst derzeit das Energiesparen, Effizienz und Klimawandel Blog Archiv nach dem Monat Oktober 2013.

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 

Monatsarchiv für Oktober 2013

 

Gerade im Winter: Großes Stromsparpotenzial bei Leuchtreklamen

Veröffentlicht am 30. Oktober 2013,  Kategorie(n): Sonstiges,  3.332 x gelesen

Gerade in der kälteren Jahreszeit, wenn es nicht mehr erst in der Nacht sondern bereits am späten Nachmittag dunkel wird, fallen einem beleuchtete Reklameschilder wieder ganz besonders ins Auge. Was zwar gerade in den Innenstädten für ein tolles Flair sorgen kann, ist allerdings auch ein großer Stromverbraucher mit enormem Sparpotential. Schließlich müssen die Lichter dank modernster Technologien gar nicht ausgehen, sondern einfach nur durch effiziente Leuchtmittel ersetzt und idealerweise mit Strom aus erneuerbaren Energiequellen betrieben werden. So geschehen am Firmensitz der Berliner Energieagentur (BEA) im Quartier 207/Galeries Lafayette in der Französischen Straße, den seit Neustem ein Werbeschriftzug ziert, der aus energieeffizienten LED-Leuchtbuchstaben zusammengesetzt ist. Der Strom stammt umweltfreundlich aus der Solaranlage vom Dach des Gebäudes und aus einem kleinen Zwischenspeicher.

Berliner Energieagentur mit umweltfreundlicher Leuchtreklame
Foto: Berliner Energieagentur

mehr… »

 
 

ecotastic: Neue App für Motivation zum Umweltschutz

Veröffentlicht am 23. Oktober 2013,  Kategorie(n): Sonstiges,  3.592 x gelesen

Es gibt Apps für alle möglichen Spielereien und Belanglosigkeiten. Mit einem Smartphone kann man schließlich allerhand anfangen – sogar die Umwelt schützen. Zumindest ganz simpel und effektiv seit es die ecotastic App gibt. Die Nutzer schießen Fotos von ihren guten Taten und erhalten Punkte als Belohnung. Eines ist bei den heldenhaften Aktionen jedoch ganz wichtig: Die Glaubwürdigkeit. Gegen die erhaltenen Punkte können dann Gutscheine getauscht werden.

ecotastic - Fotoaktion Fahrgemeinschaft
Foto: Anna Yukiko Bickenbach / ecotastic

mehr… »

 
 

Windcentrale: 1.700 Haushalte finanzieren und nutzen eine Windkraftanlage

Veröffentlicht am 22. Oktober 2013,  Kategorie(n): Windkraft,  3.961 x gelesen

Windkraftanlage in Anteilen verkauftWer ein eigenes Haus besitzt, der kann mittels Sonnenenergie und Photovoltaikanlage seinen eigenen sauberen Strom produzieren und sich von Preissteigerungen durch die Energiekonzerne unabhängig machen. Wer hingegen in einer Eigentumswohnung oder zur Miete lebt, für den ist es bisher nicht möglich, selbst zum Stromproduzenten zu werden. In den Niederlanden hat das Unternehmen Windcentrale dies nun geändert, denn dort wurde eine Windkraftanlage über sogenannte Winddelen (Windteile bzw. Anteile am Windrad) verkauft, mit denen die Menschen dann ihren eigen Strom produzieren und beziehen können. Insgesamt dauerte es nur ein paar Stunden, bis die 1.700 Menschen überzeugt und die 1,3 Milionen Euro für die Windkraftanlage finanziert waren.

Insgesamt wurden mittels dem Crowdfunding 6.648 Windanlagenteile verkauft, wobei jeder Anteil 200 Euro kostete. Jeder der Windteile sol dem Käufer rund 500 kWh Ökostrom pro Jahr garantieren und bei der wartungsarmen Turbine vom Typ Vestas V80 2MW aus 2005 sollen pro Jahr und Anteil nur ca. 23 Euro Instandhaltungskosten anfallen. Auf 12 Jahre hochgerechnet kommen so 276 Euro Wartungskosten zzgl. den 200 Euro für den Windanteil zusammen, was 476 Euro macht. Hierfür beziehen die Käufer über die 12 Jahre pro Anteil immerhin stolze 6.000 kWh Strom, was einen Preis von etwas weniger als 8 Cent pro Kilowattstunde macht. Also sehr viel lukrativer als seinen Strom vom konventionellen Energieversorger zu beziehen.

mehr… »

 
 

RENEXPO Energy Award: EBITSCH Energietechnik GmbH aus Zapfendorf gewinnt mit innovativem Saisonspeicher „2Max“

Veröffentlicht am 17. Oktober 2013,  Kategorie(n): Solarenergie,  4.013 x gelesen

Die RENEXPO, eine international ausgerichtete Fachmesse, die sich unter anderem mit den Themen regenerative Energien und Energieeffizienz beschäftigt, zeichnet einmal im Jahr Menschen aus dem Energiesektor aus, die mit Ihren Anstrengungen und Entwicklungen maßgeblich zum Erfolg von erneuerbaren Energien, insbesondere im Bau- und Sanierungssektor, beitragen. Am 27. September war es wieder soweit – dieses Mal ging der sogenannte Energy Award an den deutschen Unternehmer Horst Ebitsch, Inhaber der EBITSCHenergietechnik GmbH aus Zapfendorf. Er erhielt den Preis für die Entwicklung des 2Max-Speichers für Solarenergie, der so effizient ist, das mit der gesammelten Wärme den ganzen Winter über geheizt werden kann, ohne viel Raum einzunehmen.

Horst Ebitsch (Mitte), Inhaber des Zapfendorfer Unternehmens Ebitsch Energietechnik GmbH, ist einer der Preisträger der diesjährigen Energy Award-Verleihung. Der Preis wurde in Augsburg im Rahmen der Energiemesse RENEXPO verliehen.
Foto: EBITSCHenergietechnik GmbH

mehr… »

 
 

Neu von Alpha-InnoTec: Duales Wärmepumpen-System, made in Nordbayern

Veröffentlicht am 15. Oktober 2013,  Kategorie(n): Gebäude,  5.077 x gelesen

Die dualen Luft- und Wasser-Wärmepumpen von Alpha-InnoTec aus Bayern punkten bei Experten und Verbrauchern mit einer Kombination aus einfacher Installation und Effizienz – zwei Dinge, die sich bei vielen anderen Systemen ausschlossen. Vor allem die technischen Gegebenheiten des jeweiligen Standortes machten eine Installation bisher kompliziert. Die Alpha-InnoTec Systeme können jedoch mit anderen Systemen, wie Lüftung, Solarmodulen kombiniert werden – und dank des Luxtronik 2.0-Reglers ist auch eine Zusammenarbeit mit Photovoltaik-Systemen kein Problem mehr. So sind die Luft- und Wasser-Wärmepumpen immer und überall optimal einsetzbar.

Alpha-InnoTec LWD-System mit Lüftung und PV
Bild: Alpha-InnoTec

mehr… »

 
 

Rezidor: Hotels mit Ökolabel

Veröffentlicht am 14. Oktober 2013,  Kategorie(n): Sonstiges,  2.674 x gelesen

Öko-Standards gibt es nicht nur bei Lebensmitteln und Kleidung, sondern auch bei Hotels. So etwa bei der Rezidor Hotelgruppe, welche bereits bei über der Hälfte ihrer Hotels mit diversen Ökolabeln ausgezeichnet wurde. Urlaub in umweltfreundlichen Räumlichkeiten ganz ohne Gewissensbisse? Heutzutage glücklicherweise kein Problem.

Das Hotelunternehmen Rezidor der Carlson Rezidor Hotel Group gehört mit seinen 430 Hotels in Europa, dem Nahen Osten und Afrika zu einem der führenden im Bereich des nachhaltigen Reisens. Das Öko-Konzept wird vor allem im Rahmen des entwickelten Responsible Business Programm ermöglicht. Dieses preisgekrönte Konzept setzt sich zusammen aus Maßnahmen zur Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks, einer ethischen und sozialen Unternehmensphilosophie, sowie einem verantwortungsbewussten Umgang mit den Mitarbeitern und Gästen. Diese drei Eckpfeiler werden dann beispielsweise durch einen minimierten Wasserverbrauch, sparsamer LED-Beleuchtung oder der Verwendung von ökologischen Reinigungsmitteln umgesetzt. Natürlich gehören auch Fairtrade-Lebensmittel dazu, die dem Genuss ein ganz neues Bild geben.

Das aktuell zertifizierte Radisson Blu Sobieski Hotel, Warschau
Foto: The Rezidor Hotel Group

mehr… »

 
 

Video-Sildeshow über die Mangrovenzucht als Schutz vor Naturkatastrophen

Veröffentlicht am 11. Oktober 2013,  Kategorie(n): Sonstiges,  2.838 x gelesen

Am Sonntag, den 13. Oktober 2013, ist Welttag der Katastrophenvorbeugung um das globale Bewusstsein für die Katastrophenvorsorge zu fördern. Schließlich ist vorbeugen immer besser als heilen und im Fall des Schutzes vor Naturkatastrophen auch wirtschaftlicher! So auch in Vietnam: Dort haben die Menschen erkannt, dass ihnen die Natur dabei eine große Hilfe sein kann und so werden zum Schutz der Menschen und ihrer Felder vor Fluten an den Küsten wieder Mangrovenwälder angepflanzt. Unterstützt werden sie auch von CARE und jüngst konnte Johanna Mitscherlich, Mitarbeiterin von CARE in Deutschland, das südostasiatische Land besuchen und sich vor Ort über das Projekt informieren. Vorgestellt wird es n einer Video-Slideshow:

mehr… »

 
 

Nachhaltige Stadt: Initiative B-Wusst in Detmold geht mit Beispiel voran

Veröffentlicht am 9. Oktober 2013,  Kategorie(n): Allgemein,  3.623 x gelesen

In Detmold standen die Themen Nachhaltigkeit und Bewusstsein ab dem 23. September 2013 eine Woche lang im Mittelpunkt – und zwar bei der ganzen Stadt und ihren aktiven Bürgern. Die Inititative B-Wusst regte die Detmolder und die umliegenden Unternehmen zu kreativen Ideen und Projekten an, um den Alltag ein wenig umweltfreundlicher zu gestalten.

mehr… »

 
 

Die Solarpyramide: Ein interessantes Bauwerk als Photovoltaikanlage

Veröffentlicht am 8. Oktober 2013,  Kategorie(n): Solarenergie,  4.267 x gelesen

Ein gewöhnliches Gebäude mit senkrechten Außenwänden und einem flachen oder schrägen Dach war den Architekten des Bürogebäudes der Survey Solutions Scotland im schottischen Loanhead südlich von Edinburgh wohl etwas zu langweilig und so entschieden sie sich für eine Pyramide nach altägyptischem Vorbild. Dennoch sollte die Immobilie auch perfekt für die Zukunft gerüstet sein und dem entsprechend möglichst viel des benötigten Stroms selbst erzeugen. Während man eine Solarstromanlage sonst aber einfach auf dem Dach installieren kann, gestaltete sich das Konzept bei der Pyramide aber deutlich schwieriger. „Viele Firmen haben es als unrealisierbar abgelehnt – nicht zuletzt wegen des ungewöhnlich steilen Neigungswinkels des Gebäudes“, berichtet Tom King, Geschäftsführer des britischen Projektierers Sustainable Renewable Technologies (SRT), der die Planung und den Bau der Solaranlage übernommen hatte.

Solarpyramide
Foto: Renusol / SRT

mehr… »

 
 

Interview: Augen auf beim Brennstoffkauf

Veröffentlicht am 4. Oktober 2013,  Kategorie(n): Interviews,  2.844 x gelesen

Dr. Jörg LenkHohe Heizkosten ließen den letzten Winter für viele Verbraucher zum echten Ärgernis werden. Laut Statistischem Bundesamt stiegen 2012 besonders die Kosten für Fernwärme und Heizöl durchschnittlich über 8 Prozent. Wer preiswert mit Holz und Braunkohlenbriketts heizen konnte, war fein raus aus dieser Kostenfalle.

Jetzt, Anfang Oktober mit Nachtemperaturen nahe dem Gefrierpunkt, ist es wieder höchste Zeit für den Kauf von Holz und Briketts. Doch worauf ist beim Brennstoffkauf zu achten? Dr. Jörg Lenk, ein ausgewiesener Experte und Geschäftsführer des Verbandes für Energiehandel Südwest-Mitte (VEH), sagt, worauf man Wert legen sollte.

Scheitholz, Braunkohlebriketts, Pellets – was ist beim Kauf zu beachten?

Prinzipiell sollten nur Brennstoffe gekauft werden, die den Anforderungen der 1. Bundesimmissionsschutzverordnung (1. BImSchV) entsprechen: Das heißt naturbelassenes Holz, normgeprüfte Holzbriketts und Holzpellets. Auch Braunkohlenbriketts aus den beiden deutschen Revieren können problemlos verwendet werden. Brennholz sollte schimmelfrei sein, optimal sind Harthölzer wie Buche oder Birke. Unzulässig im Kaminofen sind hingegen sogenannte Rindenbriketts oder Paraffinscheite, da sie hohe Emissionen verursachen.

mehr… »

 
 
« Vorherige Einträge


FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen



Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen