News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
« »
 

Earth Hour 2014: Licht aus am 29. März um 20:30 Uhr

Veröffentlicht am 24. Februar 2014,  Kategorie(n): Sonstiges

Wenn es ein Symbol für den Stromverbrauch gibt, dann ist es wohl das elektrische Licht. Vielleicht ist deshalb auch die Energiesparlampe zum Kennzeichen für Energiesparen geworden, obwohl es an anderen Stellen sogar deutlich mehr einzusapren gäbe. Lampen und Licht sind aus unserer modernen Gesellschaft aber überhaupt nicht mehr wegzudenken, weshalb sich auch die wohl größte Klimaschutzaktion der Erde darauf konzentriert: Während der WWF Earth Hour am 29. März um 20:30 Uhr werden wieder Millionen Menschen rund um den Globus für eine Stunde die Lichter ausknipsen!

Unterstützt werden sie dabei auch von vielen Tausend Städten und Kommunen, die dann für diese Zeit ihre bekanntesten Bauwerke in Dunkelheit hüllen und so ein Zeichen für mehr Klima- und Umweltschutz setzen werden. In Deutschland, wo die Aktion dieses Jahr unter dem Motto „Jeder kann Klima“ steht, erwartet der WWF einen neuen Teilnehmerrekord. Im Jahr 2013 hatten in der Bundesrepublik bereits 148 Städte und Gemeinden teilgenommen.

„Um den Planeten zu retten, muss man auch mal eine ungewöhnliche Aktion auf die Beine stellen“, kommentiert Silke Hahn, Kampagnenreferentin beim WWF Deutschland, die Earth Hour. „Jeder kann ganz einfach mitmachen und sich symbolisch für den Schutz des Klimas einsetzen.“ Das Lichtausschalten im Rahmen der Earth Hour soll aber ausdrücklich nur der eine, nach außen sichtbare kleine Teil sein. Deutlich wichtiger ist es, wenn die Teilnehmer auch langfristig effizient und clever mit Energie und Ressourcen umgehen. Dazu zählen neben Energiesparmaßnahmen auch die Nutzung von Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln anstelle des Autos, das recyceln von Verpackungen oder der verstärkte Einkauf von regionalen Nahrungsmitteln. „Die kleinen, alltäglichen Entscheidungen machen den Unterschied und haben großen Einfluss auf die Zukunft unseres Planeten. Jeder einzelne kann ein Klimaheld sein“, so Hahn. Auch hier auf Klima-Wandel.com sind viele Tipps zum Energiesparen aufgeführt, die neben Ressourcen und Emissionen auch bares Geld einsparen.

In 2014 findet die WWF Earth Hour bereits zum achten Mal statt. Ihren Ursprung hat die Aktion in Sydney, wo im Jahr 2007 erstmals mehrere Hunderttausend Australier gemeinsam das Licht ausschalteten. In den Folgejahren weitete sich die Earth Hour zu einem weltweiten Ereignis aus mit vielen Millionen Teilnehmern auf allen Kontinenten. Die deutsche Premiere fand in 2009 statt, als mit Berlin, Hamburg und Bonn erstmals auch deutsche Städte dabei waren. An der letzten Earth Hour in 2013 beteiligten sich insgesamt 6.765 Städte in 154 Ländern. Rund um den Globus versanken weltberühmte Wahrzeichen in Dunkelheit, darunter zum Beispiel die Chinesische Mauer oder der Eiffelturm in Paris.

Auf www.earthhour.wwf.de können sich alle Interessierten ab sofort über die Earth Hour 2014 informieren.

 
 
Der Artikel war interessant? Dann einfach hier den kostenlosen RSS-Feed zum Thema Energiesparen, Erneuerbare Energien, Umweltschutz und Klimawandel abbonieren!
 
Kategorie(n): Sonstiges
Gelesen: 3.305 x gelesen
Tags: , , , , ,
 
Die 10 meistgelesenen Beiträge 10 Beiträge mit ähnlichem Thema
 

FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen

Klimaspot.de News

(Öffnen in neuem Fenster)

Natura 2000: Weltgrößtes Netz an Naturschutzgebieten

Milder Winter sorgt in Deutschland für einen rekordverdächtig niedrigen Energieverbrauch

Warum sich der Wechsel zu einem Ökostromanbieter lohnt

Make the Future: Shell sucht Ideen die die Welt verändern

Fast ein Drittel des deutschen Stromverbrauchs durch Erneuerbare Energien gedeckt

Nicholas Stern: Klimaschutz und Wirtschaftswachstum sind zusammen möglich

3.000 Berliner mit 30.000 Einwegtüten setzen Zeichen gegen Plastiktüten

Studie: China wird 2014 das Land mit dem höchsten Ökostrom-Anteil

Neue Solarkraftwerke in den USA liefern besonders günstigen Strom

Recycling Master: Mit neuer Umwelt-App spielerisch zum Thema Entsorgung dazulernen
Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen