News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
« »
 

Ecover: Limitiertes Spülmittel in Flasche aus recyceltem Ozean-Plastik

Veröffentlicht am 3. Juli 2014,  Kategorie(n): Sonstiges

Der ökologische Wasch- und Reinigungsmittelhersteller Ecover hat eine limitierte Geschirrspülmittel-Edition in Flaschen aus gesammeltem und recyceltem Plastik aus den Weltmeeren (10%) herausgebracht. Die schwarzen Flaschen wollen auf die Verschmutzung der Meere aufmerksam machen und gleichzeitig einen möglichen Ansatz zur Lösung dieses Problems bieten. Das limitierte Spülmittel ist bereits in bestimmten Läden und online erhältlich.

Die Meere dieser Welt werden jährlich mit Tausenden von Tonnen Plastik verschmutzt – Im Mittelmeer schwimmt mittlerweile bereits mehr Plastik als Plankton. Darunter leidet der Ozean selbst und vor allem deren Meeresbewohner. Da diese das Plastik fälschlicherweise als Nahrung schlucken. So sterben zahlreiche Delphine, Schildkröten oder Seevögel an dem unnatürlichen Kunststoff. Auf der einen Seite muss diese Ozeanverschmutzung gestoppt werden, doch auf der anderen Seite muss der Plastikmüll auch aus den Meeren geholt werden. Ecover hat zusammen mit „Waste Free Oceans“, einem europäischen Projekt, den Plastikabfall aus dem Meer geholt und für die Herstellung von neuen Flaschen genutzt. Bisher können aus europäischen Meeren rund 2 bis 8 Tonnen des Plastikmülls zurückgeholt werden. Für diese Säuberungsaktion werden die Fischer entlohnt. Mit dem Projekt „Ocean Plastic“ leistet Ecover damit Pionierarbeit, denn der Kunststoffmüll kann im Idealfall auch für viele weitere Recyclingprodukte genutzt werden. Bisher konnten interessierte Hersteller solche Produktionen noch nicht realisieren. Ecover möchte sich in Zukunft durch Aufklärungsarbeit und Lösungsfindung aktiv an der Säuberung der Meere beteiligen.

Das Geschirrspülmittel „Ocean Plastic“ enthält 500 ml Spülmittel mit einem dezenten Meeresduft. Die Flasche besteht aus Recyclingplastik, wovon 10 Prozent Meeresplastik ausmachen. Für 4 Euro je Flasche kann das limitierte Ecover Produkt bei Alnatura gekauft sowie im Internet bei www.ecoverdirect.de, www.briggreensmile.de und www.amazon.de bestellt werden. Bisher handelt es sich dabei um eine Testphase. Weitere Verpackungen aus Ozean-Plastik könnten anschließend möglich werden.

 
 
Der Artikel war interessant? Dann einfach hier den kostenlosen RSS-Feed zum Thema Energiesparen, Erneuerbare Energien, Umweltschutz und Klimawandel abbonieren!
 
Kategorie(n): Sonstiges
Gelesen: 4.633 x gelesen
Tags: , , , , , , ,
 
Die 10 meistgelesenen Beiträge 10 Beiträge mit ähnlichem Thema
 

FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen

Klimaspot.de News

(Öffnen in neuem Fenster)

Natura 2000: Weltgrößtes Netz an Naturschutzgebieten

Milder Winter sorgt in Deutschland für einen rekordverdächtig niedrigen Energieverbrauch

Warum sich der Wechsel zu einem Ökostromanbieter lohnt

Make the Future: Shell sucht Ideen die die Welt verändern

Fast ein Drittel des deutschen Stromverbrauchs durch Erneuerbare Energien gedeckt

Nicholas Stern: Klimaschutz und Wirtschaftswachstum sind zusammen möglich

3.000 Berliner mit 30.000 Einwegtüten setzen Zeichen gegen Plastiktüten

Studie: China wird 2014 das Land mit dem höchsten Ökostrom-Anteil

Neue Solarkraftwerke in den USA liefern besonders günstigen Strom

Recycling Master: Mit neuer Umwelt-App spielerisch zum Thema Entsorgung dazulernen
Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen