News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
« »
 

Energielabel sind seit dem 1. Januar 2015 auch im Online-Handel Pflicht

Veröffentlicht am 16. Januar 2015,  Kategorie(n): Sonstiges

Im Ladengeschäft tragen Elektrogeräte wie Waschmaschine, Kühlschrank oder Trockner bereits seit einiger Zeit ebenso das Label zur Energieeffizienz wie beispielsweise Lampen. Mittlerweile ist der Einkauf aber immer stärker auch ins Internet abgewandert, wo die Kennzeichnung bisher keine Verpflichtung war. Seit dem 1. Januar 2015 ist dies aber nun anders, denn zu diesem zeitpunkt trat die EU-Verordnung in Kraft, nach der nun auch Online-Shops verpflichtet sind, die wichtigsten Haushaltsgeräte und Lampen mit dem EU-Energielabel auszuzeichnen. So sollen potentielle Kunden noch schneller erkennen, wie sparsam (Beste Effizienzklasse A+++) oder verschwenderisch (Schlechteste Effizienzklasse G) das angesehene Produkt mit Energie umgeht.

Die Kennzeichnung in Online-Shops sowie auf Marktplätzen wie Amazon oder Ebay gilt für die folgenden Produktgruppen: Kühlgeräte, Geschirrspüler, Waschmaschinen, Wäschetrockner, Raumklimageräte, Fernsehgeräte, Staubsauger, elektrische Lampen und Leuchten. Die Effizienzklasse muss dabei direkt neben dem Kaufpreis des Gerätes genannt werden und zur besseren Übersicht muss das Energielabel auch als digitales Bild sowie das elektronische Produktdatenblatt zur Ansicht vorhanden sein.

Bekanntlich ist beim Shopping im Internet alles noch schneller und einfacher, was besonders auch für den Einkauf mit mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablet Computern gilt. Hier haben die Verbraucher nämlich sogar die Möglichkeit, sich von der mit dem Futurezone Award 2014 ausgezeichneten App ecoGator unterstützen zu lassen. Sie hilft einfach und schnell beim Vergleichen und Finden des sparsamsten Modells. Die App ist kostenlos und für Android- und iOS-Geräte unter www.ecogator.de erhältlich.

Da viele Konsumenten mit der Angabe der Kilowattstunden auf dem Label nicht genau etwas anfangen können, berechnet die App gleich die Stromkosten der Produkte pro Jahr und über die gesamte Produktlebensdauer. Außerdem werden diese zum Kaufpreis addiert, so dass sich mit der ecoGator App sofort sehen lässt, welche Geräte wirklich – also inklusive aller Kosten im Betrieb – die sprasamsten und damit auch umweltfreundlichsten sind.

 
 
Der Artikel war interessant? Dann einfach hier den kostenlosen RSS-Feed zum Thema Energiesparen, Erneuerbare Energien, Umweltschutz und Klimawandel abbonieren!
 
Kategorie(n): Sonstiges
Gelesen: 2.497 x gelesen
Tags: , , , , ,
 
Die 10 meistgelesenen Beiträge 10 Beiträge mit ähnlichem Thema
 

FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen

Klimaspot.de News

(Öffnen in neuem Fenster)

Natura 2000: Weltgrößtes Netz an Naturschutzgebieten

Milder Winter sorgt in Deutschland für einen rekordverdächtig niedrigen Energieverbrauch

Warum sich der Wechsel zu einem Ökostromanbieter lohnt

Make the Future: Shell sucht Ideen die die Welt verändern

Fast ein Drittel des deutschen Stromverbrauchs durch Erneuerbare Energien gedeckt

Nicholas Stern: Klimaschutz und Wirtschaftswachstum sind zusammen möglich

3.000 Berliner mit 30.000 Einwegtüten setzen Zeichen gegen Plastiktüten

Studie: China wird 2014 das Land mit dem höchsten Ökostrom-Anteil

Neue Solarkraftwerke in den USA liefern besonders günstigen Strom

Recycling Master: Mit neuer Umwelt-App spielerisch zum Thema Entsorgung dazulernen
Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen