News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
« »
 

Heisse Tage sorgen für steigenden Stromverbrauch bei steigenden Temperaturen

Veröffentlicht am 14. Juli 2015,  Kategorie(n): Sonstiges

Nach der ersten Hitzewelle wird in den nächsten Tagen zur Mitte Juli 2015 ein neuerlicher Temperaturanstieg erwartet, bei dem die Temperaturen auf deutlich über 30 Grad steigen sollen. Wer dann frei hat, wird die nasse Abkühlung am Badesee oder im Schwimmbad suchen, oder wem es dort zu voll ist, vielleicht auch im eigenen Pool oder Planschbecken im Garten. Gleichfalls steigen mit den Temperaturen vor allem auch die Absatzzahlen von Klimaanlagen wie der Regionalverband Südlicher Oberrhein des Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) e.V. im Beitrag „Klimaanlage / Klimagerät: Teuer, klimaschädlich und umweltbelastend? (Test / Warentest)“ vermeldet. In Deutschland werden laut Umweltbundesamt demnach inzwischen rund 140.000 Klimageräte im Jahr gekauft, wobei diese wahre Stromfresser und dementsprechend klimaschädlich sind.

Wie der Regionalverband des BUND weiter berichtet, werden Jahresverbräuche von 600 kWh im Jahr und mehr mit vielen der Klimaanlagen schnell erreicht. Dies scheint aber immer mehr Verbraucher nicht davon abzuhalten, eines der Angebote der großen Elektronik-Discounter anzunehmen oder ein Gerät im Internet zu bestellen. Je heisser die Tage, desto größer scheint dabei die Bereitschaft zu sein, eine hohe Stromrechnung und mehr Emissionen in Kauf zu nehmen. Wie Idealo in seinem Beitrag „Hitzewelle in Deutschland: So wirkt sich das Wetter auf unser Shoppingverhalten aus“ berichtet, stieg der Absatz bei Klimaanlagen und Ventilatoren innerhalb der heissesten anderthalb Wochen in diesem Sommer um mehr als 5.000 Prozent.

Deutlich günstiger und umweltfreundlicher sind Ventilatoren, welche die Luft allerdings nicht kühlen können sondern nur für mehr oder weniger Wind und damit eine gefühlte Abkühlung sorgen. Zudem lässt sich die Temperatur in den eigenen vier Wände auch mit einfachen und kostenlosen Mitteln herunter regulieren. So sollte man während des Tages die Fenster und Rolläden geschlossen halten und erst in den kühleren Abend- oder Nachtstunden ausgiebig lüften. Auch sollte man langes kochen oder gar die Nutzung des Backofens an den heissen Tagen vermeiden um die Raumtemperatur nicht zusätzlich aufzuheizen. Ein knackiger Salat oder eine kalte Platte sind ohnehin das passendere Essen für einen warmen Sommertag.

Hier auf der Klima-Wandel.com Webseite sind dementsprechend Tipps für ein clevers kühlen zu finden, so dass man gar nicht erst mit einer neuen Klimaanlage Umwelt und Geldbeutel belasten muss.

Wer das Gefühl hat, trotz der im Vergleich zu vielen anderen Ländern relativ wenigen wirklich heissen Tage in Deutschland, nicht ohne ein Klimagerät auskommen zu können, der findet auf den Seiten der Stiftung Warentest die wichtigsten Fragen und Antworten zu Klimageräten. Beim Kauf gilt es dann aber vor allem auch auf Energieeffizienzklasse und Stromverbrauch zu achten und zu vergleichen.

 
 
Der Artikel war interessant? Dann einfach hier den kostenlosen RSS-Feed zum Thema Energiesparen, Erneuerbare Energien, Umweltschutz und Klimawandel abbonieren!
 
Kategorie(n): Sonstiges
Gelesen: 4.206 x gelesen
Tags: , , , , , ,
 
Die 10 meistgelesenen Beiträge 10 Beiträge mit ähnlichem Thema
 

FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen

Klimaspot.de News

(Öffnen in neuem Fenster)

Natura 2000: Weltgrößtes Netz an Naturschutzgebieten

Milder Winter sorgt in Deutschland für einen rekordverdächtig niedrigen Energieverbrauch

Warum sich der Wechsel zu einem Ökostromanbieter lohnt

Make the Future: Shell sucht Ideen die die Welt verändern

Fast ein Drittel des deutschen Stromverbrauchs durch Erneuerbare Energien gedeckt

Nicholas Stern: Klimaschutz und Wirtschaftswachstum sind zusammen möglich

3.000 Berliner mit 30.000 Einwegtüten setzen Zeichen gegen Plastiktüten

Studie: China wird 2014 das Land mit dem höchsten Ökostrom-Anteil

Neue Solarkraftwerke in den USA liefern besonders günstigen Strom

Recycling Master: Mit neuer Umwelt-App spielerisch zum Thema Entsorgung dazulernen
Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen