News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
« »
 

Selbst aktiv beim Klimaschutz: Mit dem neuen CO2-Rechner von KlimAktiv

Veröffentlicht am 23. Dezember 2015,  Kategorie(n): Sonstiges

Beim UN-Klimagipfel in Paris wurde tatsächlich ein neue Klimaschutzvertrag geschlossen, an dem sich nahezu alle Staaten der Welt beteiligt haben. Angestrebtes Ziel ist die Begrenzung des Anstiegs der globalen Durchschnittstemperatur auf unter 2 Grad Celsius bzw. idealerweise unter 1,5 Grad Celsius. Um dies zuerreichen sollen der Ausstoß an CO2-Emissionen deutlich gesenkt werden, wozu natürlich auch jeder Einzelne seinen ganz persönlichen Beitrag leisten kann. Mit dem neuen CO2-Rechner von KlimAktiv kann man sich auf eine Zeitreise bis 2050 begeben, seine aktuelle CO2-Bilanz auf den Prüfstand stellen und mit Hilfe des CO2-Szenarios in die Zukunft schauen.

CO2-Rechner von KlimAktiv

Dabei stellt man seine eigene politische Akzeptanz für einen klimafreundlicheren Konsum auf den Prüfstand:

  • Wie wird man in den nächsten Jahren wohnen und sich ernähren?
  • Kommen alternative Mobilitätsdienstleistungen und Reiseziele in Frage?
  • Ist man bereit entsprechend den Klimakosten für Energie mehr zu zahlen?
  • Kann der Konsum auf langlebige, nachhaltige Güter und Dienstleistungen begrenzt werden?

Als Ergebnis erhält man sein ganz eigenes, individuelles Klimaschutzszenario und erfährt, wie eine Politik entsprechend der persönlichen Einstellungen zum Klimaschutz die Zielerreichung Deutschlands in 2050 beeinflusst.

„Wir können schon heute klimaneutral leben und tonnenweise CO2 einsparen: Bei uns und bei anderen. Der neue CO2-Rechner öffnet uns den Blick für unseren persönlichen Weg.“ kommentiert Dr. Michael Bilharz vom Umweltbundesamt.

Hinzu kommen Möglichkeiten über die eigene Person und den eigenen Konsum hinaus, den Schutz des Klimas in der Gesellschaft voranzutreiben. Hierzu gehören z.B. die Einspeisung von Strom aus erneuerbaren Energien, Investitionen in grüne Geldanlagen oder Klimakompensation.

„Das Besondere am neuen CO2-Rechner ist, dass er die Bemühungen eines jeden Einzelnen zur Erreichung einer klimaneutralen Gesellschaft quantifiziert und damit transparent macht“, ergänzt Stephan Schunkert der Geschäftsführer von KlimAktiv.

Das Szenario-Tool baut auf dem weit verbreiteten, vom Umweltbundesamt herausgegebenen CO2-Rechner für Privatpersonen auf. Der Rechner wurde nicht nur vollständig aktualisiert, sondern bietet neu die Möglichkeit der Schnellerfassung. Neu hinzu kommt auch ein komplettes CO2-Szenario, welches aufzeigt, wie persönliche Verhaltensänderungen sowie bereits in Deutschland beschlossene Klimaschutzmaßnahmen die eigene CO2 Bilanz die nächsten 5 bis 15 Jahre beeinflussen. Langfristig bis 2050 entscheidet dann die persönliche Haltung zu grundlegenden Klimaschutzmaßnahmen, ob die Zielerreichung für Deutschland realistisch erscheint. Wissenschaftliche Grundlage für die Szenarien bildet die Studie Klimaschutzszenario 2050 (Öko-Institut e.V., Fraunhofer Gesellschaft ISI 2014, im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit).

Das Tool ist einfach zu bedienen, aber gleichzeitig komplex: Je nach Zeit und Lust können Sie schnell eine groben Überblick oder mit ein wenig mehr Zeit eine sehr detaillierte Idee über persönliche und gesamtgesellschaftliche Veränderungen erhalten. So wird Klimaschutz für jedermann greifbar!

Hier geht es direkt zum neuen CO2-Rechner klimaktiv.co2-rechner.de
 

 
 
Der Artikel war interessant? Dann einfach hier den kostenlosen RSS-Feed zum Thema Energiesparen, Erneuerbare Energien, Umweltschutz und Klimawandel abbonieren!
 
Kategorie(n): Sonstiges
Gelesen: 1.442 x gelesen
Tags: , , , ,
 
Die 10 meistgelesenen Beiträge 10 Beiträge mit ähnlichem Thema
 

FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen

Klimaspot.de News

(Öffnen in neuem Fenster)

Natura 2000: Weltgrößtes Netz an Naturschutzgebieten

Milder Winter sorgt in Deutschland für einen rekordverdächtig niedrigen Energieverbrauch

Warum sich der Wechsel zu einem Ökostromanbieter lohnt

Make the Future: Shell sucht Ideen die die Welt verändern

Fast ein Drittel des deutschen Stromverbrauchs durch Erneuerbare Energien gedeckt

Nicholas Stern: Klimaschutz und Wirtschaftswachstum sind zusammen möglich

3.000 Berliner mit 30.000 Einwegtüten setzen Zeichen gegen Plastiktüten

Studie: China wird 2014 das Land mit dem höchsten Ökostrom-Anteil

Neue Solarkraftwerke in den USA liefern besonders günstigen Strom

Recycling Master: Mit neuer Umwelt-App spielerisch zum Thema Entsorgung dazulernen
Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen