News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 
  Du durchsuchst derzeit die Kategorie Bücher.

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 

Kategorie: Bücher


 

Das Weltretter-Workout – In 6 Wochen zum Weltretter! (Buch inkl. Test)

Veröffentlicht am 7. April 2015,  Kategorie(n): Bücher,  2.048 x gelesen

Buch: Das Weltretter WorkoutIn dem im rap verlag erschienen Buch von Herausgeber Philipp Appenzeller geht es nicht darum, wie man vom Normalsterblichen in wenigen Wochen zum Superhelden mutiert um dann in den Kampf gegen Bösewichte a la Hollywood zu ziehen. Stattdessen geht es darum, den eigenen Schweinehund zu besiegen und sein eigenes Leben ökologischer und nachhaltiger zu gestalten – schließlich wird unsere Erde nicht zuletzt durch den aktuellen Lebensstil der meisten Menschen in den Industrie- und Schwellenländern bedroht. Mehr oder weniger giftige Müllberge durch maßlosen Konsum, die Verpestung der Luft aufgrund des Verbrennens von Kohle, Öl oder Gas und die rasante Ausbeutung der natürlichen Rohstoffe sind dabei nur einige Probleme.

Wer dies in seinem eigenen Wirkungsbereich ändern möchte, der ist mit dem neuen Ratgeber bestens bedient, denn mit Hilfe des Buchs soll es sogar Spaß machen, die Welt zu retten. Zu diesem Zweck beinhaltet das „Das Weltretter-Workout“ Buch auch erst einmal einen großen Weltretter-Test, in dessen Rahmen dem Leser erst einmal so richtig auf den Zahn gefühlt wird. Nach der Beantwortung aller 49 Fragen kennt man dann seinen individuellen „Weltretter-Status“ hinsichtlich Wohnen und Energie, Mobilität, Ernährung sowie Konsum und Müll – und diese Werte dürften nicht für Jeden wirklich positiv und damit deutlich verbesserbar sein.

mehr… »

 
 

SMALL: Ein Buch erklärt warum weniger besser ist

Veröffentlicht am 8. August 2012,  Kategorie(n): Bücher,  2.906 x gelesen

SMALL - Warum weniger besser ist und was wir dazu wissen solltenWie ein Mantra wird von Politikern, Unternehmern und Magnagern gepredigt, dass Wirtschaftswachstum das Allheilmittel auf alle Probleme und damit das primäre Ziel einer Volkswirtschaft wie Deutschland sein muss. Immer mehr Menschen erkennen allerdings, dass ein ewiges Wachstum gar nicht möglich und nirgendwo in der Natur zu finden ist. Zudem bringt insbesondere das Wirtschaftswachstum auch gigantische Probleme mit sich, denn es ging seit jeher mit einem steigenden Verbrauch an Ressourcen einher. Mittlerweile scheint allerdings der Punkt erreicht, bis zu dem die Erde die Ausbeutung und Belastung durch den Menschen noch ertragen kann. Denn natürlich will man nicht nur in Deutschland und anderen Industriestaaten seinen Lebensstandard steigern oder halten, sondern gerade auch in den Entwicklungs- und Schwellenländern mit einer rieigen Bevölkerung.

Die wachsende Weltbevölkerung, der steigende Anteil, der nach „westlichem“ Vorbild lebt und kosnumiert sowie die bereits Jahrzehntelange systematische Rohstoffausbeutung tragen dazu bei, dass die Lebensgrundlagen mittlerweile „SMALL“ geworden sind. Dabei tritt der Mangel sowohl bei lebensnotwendigen Nahrungsmitteln auf, wie auch bei Erdöl und anderen Ressourcen, die immer knapper werden und ohne die unsere modernen Gesellschaften nicht funktionieren würden. Die Folge sind steigende Preise sowie zunehmende Auseinandersetzung um die wertvollen Reserven und sowächst die Gefahr, dass die lokalen und globalen Krisen und Katastrophen bald nicht mehr zu bewältigen sein werden.

mehr… »

 
 

Mülltrenner, Müsliesser & Klimaschützer – Wir Deutschen und unsere Umwelt

Veröffentlicht am 15. September 2010,  Kategorie(n): Bücher,  3.490 x gelesen

Die Temperatur lag in Deutschland im August 2010 bei laut dem Deutschen Wetterdienst bei durchschnittlich nur 16,7 Grad Celsius, weshalb sich so manch einer schon das Gefühl hatte, dass es längst Herbst wäre. Wo war also die vielzitierte Erderwärmung? Oder ist die ganze Geschichte mit dem Klimawandel eben doch nichts anderes als eine große Klimalüge? Können denn die läppischen 30 Milliarden Tonnen an Kohlendioxid, die wir jedes Jahr allein durch die Verbrennung von Kohle, Erdöl und Erdgas in die Atmosphäre pusten überhaupt eine Auswirkung auf das Klima haben? Schließlich sind es doch nur 30.000.000.000 Milliarden Tonnen oder umgerechnet 30.000.000.000.000 Milliarden Kilogramm CO2 – pro Jahr versteht sich.

Buch: Mülltrenner, Müsliesser und Klimaschützer - Wir Deutschen und unsere UmweltDie Deutschen sind da weniger skeptisch, schließlich liegt uns die Umwelt sehr am Herzen. Nicht umsonst trennen wir seit Jahren brav den Müll, essen immer öfter Bio, fördern Windkraft- und Solaranlagen und schützen das Klima. Dabei hatte der ehemalige Präsident der größten Supermacht, George W. Bush, schon zu Beginn seiner Amtszeit ganz genau klar gemacht, dass es keine vom Menschen gemachte Klimaveränderung und Erderwärmung gibt. Am Ende seiner Regierungszeit waren wir dann auch tatsächlich in der Nähe einer Eiszeit angelangt.

Und selbst wenn das gesamte Grönlandeis abtaut und der Meeresspiegel um unbedeutende sechs bis sieben Meter ansteigt, dann hat das doch auch nicht nur Nachteile: Die Berliner haben es dann nicht mehr so weit bis zu Ostsee, die Fussballkonkurrenz aus Holland könnte allenfalls noch Wasserball spielen, Oliven könnte man in Zukunft aus Großbritannien importieren und der männliche Teil der Bevölkerung käme endlich das ganze Jahr in den Genuß des Anblicks von leichtbekleideten Mädels im Minirock oder Bikini.

mehr… »

 
 

100 einzigartige Orte – Ein faszinierender Bildband als Mahnmal gegen den Klimawandel

Veröffentlicht am 2. März 2010,  Kategorie(n): Bücher,  8.541 x gelesen

Auch wenn sich Berichte zur globalen Erwärmung und dem Klimawandel sich alltäglich in den Medien wiederfinden und das Thema zur UN-Klimakonferenz in Kopenhagen im Dezember 2009 Zeitungen wie TV und Internet sogar dominiert hat, ist die dramatische Veränderung für viele Menschen doch immer noch ein sehr abstraktes Phänomen. Irgendwie scheint sich das Wetter zu verändern. Wird es wärmer, kälter oder einfach nur extremer? Sind die Menschen daran schuld oder zumindest mitschuld? Ist es denn nicht vielleicht sogar besser wenn es wärmer wird? Und ist eine globale Erwärmung um zwei, drei oder vier Grad denn wirklich so schlimm?

Cover 100 einzigartige OrteDiese oder ähnliche Fragen stellen sich vielleicht viele Menschen und auch die, die dem Klimawandel eher kritisch gegenüberstehen, haben wahrscheinlich keine konkrete Vorstellung davon, was eine unkontrollierte Erwärmung der Erde für katastrophale Folgen haben könnte. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass Mitteleuropa und damit auch Deutschland von den direkten Folgen des Klimawandels weit weniger betroffen sein wird als andere Regionen wie Afrika oder Südostasien. Um den möglichen Auswirkungen ein Gesicht zu geben und die Menschen damit zu sensibilisieren, wurde die Initiative 100PLACES.COM von der Gruppe Co+Life ins Leben gerufen. 100 besonders gefährdete Orte auf unserem Planeten werden auf der Webseite mit interaktivem Inhalt vorgestellt und mit Partnern auf der ganzen Welt in Büchern, Filmspots und Open-Air-Ausstellungen verbreitet. In Deutschland über den faszinierenden Bildband „100 einzigartige Orte, die schon bald verschwinden könnten“, der seit dem 1. März 2010 vom Knesebeck Verlag herausgegeben wird.

mehr… »

 
 

Der grüne Betrug – Wie der Klimaschutz missbraucht wird

Veröffentlicht am 20. Januar 2010,  Kategorie(n): Bücher,  4.256 x gelesen

Die Erderwärmung und der daraus resultierende Klimawandel sind Fakten und lassen sich nicht in Frage stellen. Einzig, wie weit der Mensch daran Schuld trägt und was getan werden kann um die schlimmsten Folgen zu verhindern, darüber lässt sich streiten. Und genau DAS ist es, was Politiker und Unternehmer in den letzten Jahren bevorzugt tun, allzu oft leider mit einem Auge darauf, wie sich aus den Klimaveränderungen am meisten Profit schlagen lässt. Denn Umweltschutz und Klimaschutz sind längst nicht mehr nur Themen für Öko-Idealisten sondern grüne Technologien und grüne Produkte sind mittlerweile ein Milliardengeschäft. Wie echter Klimaschutz dabei zwischen Tagespolitik und Lobbyismus auf der Strecke bleibt, darüber schreibt Martin Gerth, Redakteur bei der WirtschaftsWoche mit Schwerpunkten Investmentfonds, Altersvorsorge, Immobilien und grüne Geldanlage in seinem Buch „Der grüne Betrug“.

Der grüne Betrug von Martin GerthNach einer Studie der Unternehmensberatung PWC vom März 2009 sind in der EU bis zu 22 Milliarden Euro Investitionen in erneuerbare Energien nötig, um das Ziel zu erreichen, bis 2020 ein Fünftel weniger CO2 zu produzieren. Deutsche Bank Research errechnete allein für die deutsche Bauwirtschaft aufgrund von Klima- und Umweltschutzauflagen bis 2030 ein Investitionsvolumen von bis zu 340 Milliarden Euro. Wo auf Jahrzehnte lukrative Geschäfte winken, sind Einflussgruppen aus Politik und Wirtschaft nicht weit. Jeder will sich ein Stück vom Klimakuchen abschneiden, egal ob Parteien, Verbände oder Unternehmen. Die einen wollen Wählerstimmen ködern, manche Subventionen einsammeln, andere Umsätze mit grünen Produkten machen oder sich ein politisch korrektes Image verpassen.

Dazu kommt das überflüssige Schubladendenken, welches es den Politikern so schwer macht, pragmatisch und wirklich zielorientiert zu handeln. Wer in der Politik für konservative Werte eintritt, der darf sich beim Klimaschutz auf keinen Fall zu weit vorwagen, um nicht im eigenen Lager als Ökosozialist zu gelten. Im umgekehrten Fall kann es sich jemand aus dem linken Spektrum nicht leisten, Maßnahmen zum Klimaschutz anzuzweifeln, ohne sich der Gefahr auszuliefern, von der eigenen Partei als neoliberaler Kapitalist abgestempelt zu werden.

mehr… »

 
 

Hydrogeit Verlag präsentiert neues Buch über erneuerbare Energien

Veröffentlicht am 17. Dezember 2009,  Kategorie(n): Bücher,  3.788 x gelesen

Der Erneuerbare-Energien-Sektor boomt. Noch nie wurde so viel nachhaltig erwirtschafteter Strom erzeugt wie heute. Die rasende Entwicklung in den Bereichen Solarenergie und Windkraft sowie bei Bioenergie und Geothermie hat den Autor Sven Geitmann veranlasst, ein neues Buch über diese aktuelle und hoch interessante Thematik zu verfassen: Erneuerbare Energien – Mit neuer Energie in die Zukunft. Es ist ab sofort erhältlich.

Hydrogeit Verlag: Erneuerbare-EnergienDie ersten Regionen in Deutschland werden in Kürze über 50 % Windenergie am Strom-Mix verfügen, und die Biomassebranche steigert die Produktion von Holzpellets innerhalb von nur vier Jahren um mehr als das Elffache. Die Solarstrombranche hat ohnehin schon die kühnsten Träume übertroffen. Innerhalb weniger Jahre hat sich der gesamte Erneuerbare-Energien-Sektor – trotz Wirtschaftskrise – zu einem Konjunkturmotor entwickelt. In jeder einzelnen Sparte von Bio-, Solar- und Windenergie arbeiten mittlerweile mehr Mitarbeiter als in den Bereichen Braunkohle, Steinkohle und Kernenergie zusammen.

Um bei dieser raschen Entwicklung noch den Überblick behalten zu können, hat der diplomierte Maschinenbau-Ingenieur Sven Geitmann ein neues Buch verfasst. Er dokumentiert darin ausführlich die bisherige Erfolgsgeschichte einer auf Nachhaltigkeit bauenden Energieversorgung und erklärt leicht verständlich die vielen verschiedenen Zukunftstechnologien. Geitmann beginnt in seinem Buch mit einer kritischen Auseinandersetzung der bisherigen Energiewirtschaft inklusive der daran gekoppelten Umweltproblematik. Er beschreibt zudem detailliert die Vor- und Nachteile der verschiedenen Energiewandlungstechniken (Solarenergie, Windkraft, Bioenergie, Geothermie, Wasserkraft). Darüber hinaus erklärt er die Funktionsweise innovativer Heizungsalternativen (Brennwerttechnik, Wärmepumpe, Kraft-Wärme-Kopplung, Brennstoffzelle) und gibt hilfreiche Tipps sowohl über Förderinstrumente als auch zum Thema Energiesparen.

mehr… »

 
 

Das Klimakochbuch: Essen für das Klima!

Veröffentlicht am 9. September 2009,  Kategorie(n): Bücher,  6.252 x gelesen

Bereits Mitte letzten Jahres wurden unter „CO2 und Lebensmittel – Beim Essen Umwelt und Klima zu schützen“ veröffentlicht, wie man mit der richtigen Auswahl beim Einkauf von Lebensmitteln den Effekt auf unsere Umwelt senken kann. Wer den Zusammenhang von Essen und Klimaschutz für abwegig hält, den interessiert vielleicht die Tatsache, dass der Nahrungsmittel-Sektor laut Studien inzwischen für ca. 20% der CO2-Emissionen in Deutschland verantwortlich ist.

Das Klimakochbuch
Cover: Kosmos Verlag

Für alle, die sich mit dem Thema näher beschäftigen möchten, erscheint als große Hilfe morgen das „Klimakochbuch – Klimafreundlich einkaufen, kochen und genießen“ aus dem Kosmos Verlag im Buchhandel. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) empfiehlt es als „Sach- und Kochbuch gegen die globale Erwärmung“, was wohl aber eher den ideelen Zweck beschreibt. Im Klimakochbuch finden sich über 40 leckere Rezepte, die zusammen mit spannenden Hintergrundinformationen zeigen, wie klimafreundliche und wohlschmeckende Küche gelingen kann.

mehr… »

 
 

Jetzt die Krise nutzen! – Jetzt gegen die Klima- und Energiekrise handeln

Veröffentlicht am 21. Juni 2009,  Kategorie(n): Bücher,  4.827 x gelesen

Cover: Jetzt die Krise nutzen, von Claudia KemfertBereits in ihrem ersten Buch „Die andere Klima-Zukunft“ hat die Berliner Wirtschaftsprofessorin und Energieexpertin Claudia Kemfert darauf hingewiesen, dass es Wege aus dem Klima-Dilemma gibt, die uns neben ökologischen auch wirtschaftliche Vorteile bringen können.

Anlässlich ihres neuen, am 23. Juni 2009 erscheinenden Buches „Jetzt die Krise nutzen“, fordert sie dazu auf, im Rahmen der Finanz- und Wirtschaftskrise die ökologische Krise nicht zu vergessen oder zu verdrängen. Mit Ihrer Aussage „Wenn wir jetzt klug die politischen Weichen stellen, schlagen wir drei Krisen mit einer Klappe – die Wirtschaftskrise, die Energiekrise und die Klimakrise“ lässt sie keinen Zweifel daran, dass wir langfristig gestärkt aus den Krisen hervorgehen können.

In ihrem Debattenbuch weist die Ökonomin den deutschen Politikern den Weg in unsere Wirtschaftszukunft und definiert präzise Aufgaben an Wirtschaft und Politik. Claudia Kemfert fordert von den deutschen Politikern:

mehr… »

 
 

Almanach der deutschen Windenergie

Veröffentlicht am 21. April 2009,  Kategorie(n): Bücher, Windkraft,  3.657 x gelesen

Windenergie Marktübersicht 2009Deutschland ist der zweitgrößte Produzent von Windstrom weltweit nach den USA. Vor allem die mittel- und norddeutschen Bundesländer erzeugen hohe Anteile Ihres Stromverbrauchs aus klimafreundlicher Windenergie: Sachsen-Anhalt (37,2% Windstrom), Mecklenburg-Vorpommern (34,4%), Schleswig-Holstein (33,5%), Brandenburg (29,8%) und Niedersachsen (18,8%). Diese können in den nächsten Jahren vor allem durch den Einsatz von Repowering noch erhöht werden.

Aber auch die Bundesländer und Regionen im Süden Deutschlands können von der dezentralen Windenergie profitieren, wenn sie die enormen Potenziale vorort zu erschließen beginnen. Die Wind Energy Market 2009 – der kompetente Almanach der Windbranche – zeigt dies sehr deutlich.

mehr… »

 
 

Die andere Klima-Zukunft

Veröffentlicht am 12. November 2008,  Kategorie(n): Bücher,  6.699 x gelesen

Cover: Die andere Klima-ZukunftDer Klimawandel und die globale Erwärmung sind real und bereits in vollem Gange. Sollten wir unser Verhalten im Hinblick auf Klimaschutz und Umweltschutz nicht ändern und unsere Treibhausgas-Emissionen nicht deutlich reduzieren, werden sich die Veränderungen in naher Zukunft auf unsere Erde, die Artenvielfalt und uns Menschen auswirken. Ein Anstieg des Meeresspiegels mit daraus resultierenden Überschwemmungen, extrem heisse Sommer und Dürren sowie eine zunehmende Anzahl an Naturkatastrophen und Stürmen werden uns dann einen hohen Preis kosten.

Es wäre jedoch fatal, vor diesem Hintergrund den Kopf in den Sand zu stecken und zu glauben, dass wir dem Klimawandel gegenüber machtlos wären. Oder die Veränderungen – wie leider die Seite der Kritiker – zu ignorieren und die Schuld des Menschen an der globalen Erwärmung gar komplett zu leugnen. Stattdessen sollten wir überlegen, wie wir eine andere Klima-Zukunft gestalten können: Eine positive Klima-Zukunft!

Die Berliner Wirtschaftsprofessorin und Energieexpertin Claudia Kemfert zeigt uns Wege aus dem Klima-Dilemma und zeigt uns sogar Vorteile für unser Land auf. Denn intelligente Investitionen in Energiespartechniken und Klimaschutz können uns langfristig nur Gewinn bringen – und zwar volkswirtschaftlich wie auch für den einzelnen Unternehmer oder Arbeitnehmer. Die weltweite Klimaschutz-Bewegung ist somit DER Wirtschaftsmotor für unser Land und kann uns im 21. Jahrhundert unseren Wohlstand sichern.

mehr… »

 
 
« Vorherige Einträge


FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen



Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen