News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 
  Du durchsuchst derzeit die Kategorie Gebäude.

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 

Kategorie: Gebäude


Hier finden Sie Klima & Energie News rund um das Thema Gebäude: Wenn Sie nach Neuigkeiten und Informationen zur CO2-Einsparung beim Bau oder der Rennovierung von Gebäuden suchen, werden Sie hier fündig.

Tags in der Kategorie Gebäude: , , , , , , ,
 

Hauseigentümer gesucht – Praxistest mit Solarthermie-Technik im Wert von rund 60.000 Euro

Veröffentlicht am 17. Dezember 2015,  Kategorie(n): Gebäude, Solarenergie,  1.972 x gelesen

Heizen und die Aufbereitung von Warmwasser ist für etwa 2/3 des Energieverbrauchs in privaten Haushalten verantwortlich. Zudem sind viele der aktuell genutzten Heizungsanlagen veraltet und damit oft ineffizient. Vor diesem Hintergrund sucht die gemeinnützige co2online GmbH bundesweit Hauseigentümer für einen Test mit Solarthermie-Technik. Interessenten können sich bis zum 31. Januar 2016 bewerben. Für das vom Bundesumweltministerium geförderte Projekt stellt die Beratungsgesellschaft Technik im Gesamtwert von rund 60.000 Euro zur Verfügung.

mehr… »

 
 

Neues Energieeffizienzlabel für Heizungen und die smartflower POP in Berlin

Veröffentlicht am 20. November 2015,  Kategorie(n): Gebäude, Solarenergie,  2.136 x gelesen

An Wohnungs- und Hausbesitzer richtet sich das neue Energieeffizienzlabel bei Heizungen, mit dessen Hilfe die Energieeffizienz nun ähnlich schnell abgelesen werden können soll, wie bisher schon bei Kühlschränken oder Waschmaschinen. Eingeführt wurde es EU-weit und die Klassen reichen von der schlechtesten Auszeichnung (G) bis zum Bestwert (A++). Laut Stephan Pröschold, Sprecher des Initiativkreises Stadtwerke Nordbayern, bieten die Label aber nur eine erste Orientierungshilfe und sollten kein alleiniges Kriterium für die Wahl einer neuen Heizung sein. Schließlich könnten sie alleine kein Garant für kostengünstiges und umweltschonendes Heizen sein.

mehr… »

 
 

Immobilien: Investitionen in Energieeffizienz nur in Kombination mit Wohnkomfort und Wohnqualität interessant

Veröffentlicht am 12. Oktober 2015,  Kategorie(n): Gebäude,  2.035 x gelesen

Eines der größten Einsparpotentiale im Bereich Energie und Emissionen liegt im Bereich der privaten Immobilien. Die Beheizung, die Aufbereitung von Warmwasser sowie die Nutzung von Strom benötigt immens viel Energie, deren Erzeugung immer noch zu einem Großteil mit fossilen und damit endlichen ebenso wie klimaschädlichen Energieträgern stattfindet. Würde ein großer Teil des Gebäudebestands energetisch saniert, ließe sich der Energieverbrauch demnach merkbar reduzieren. Für den einzelnen Hausbesitzer ist die Sanierung aber nicht nur teuer, die reine Aussicht auf einen geringeren Heizenergie- und Stromverbrauch für viele Menschen aber auch nich ausreichend genug. Die Bedürfnisse und das Verhalten der Nutzer müssen laut einer Aussage von Velux daher deutlich stärker in den Blick genommen werden, als bisher bei der Erarbeitung der „Energieeffizienzstrategie Gebäude“ getan, die das Bundeskabinett im November beschließen will.

LichtAktiv Haus in Deutschland
VELUX / Adam Mørk

Fazit ist, dass die Deutschen durchaus bereit sind, für ihr Zuhause (viel) Geld auszugeben. Im Bezug auf Energieeffizienz allerdings nur dann, wenn dies gleichzeitig auch den Wohnkomfort und die Wohnqualität steigert.

mehr… »

 
 

Energie-Effizienz-Verordnung für Heizungen – Wärmepumpe als saubere Lösung

Veröffentlicht am 25. September 2015,  Kategorie(n): Gebäude,  1.808 x gelesen

Passend zur herbstlichen Jahreszeit und damit kühleren Tagen und Nächten gilt ab morgen, den 26. September 2015, die neue Energie-Effizienz-Verordnung, die eine einfache Kennzeichnung der Raumheizungsgeräte vorschreibt. Wie bereits von Waschmaschine oder Kühlschrank gewohnt, geht die Einteilung dabei vom Bestwert in Form von A++ über A, B, C und D bis zu den schlechten Werten E, F oder G. Eine möglichst gute Energieeffizienzklasse sollte nicht nur aufgrund der Vorteile für Umwelt und Klima in Betracht gezogen werden. Wie bei Haushalts- und anderen Elektrogeräten sollten bei der Installation einer neuen Heizungsanlage schließlich nicht nur die einmaligen Anschaffungskosten betrachtet werden, sondern auch die laufenden Energiekosten.

mehr… »

 
 

80.000 Quadratmeter Grün: In Rotterdam befindet sich der größte Dachpark Europas

Veröffentlicht am 24. September 2015,  Kategorie(n): Gebäude,  2.637 x gelesen

In Großstädten und Ballungsräumen fehlt es meist nicht nur an bezahlbarer Wohnfläche sondern auch an Parks und Grünflächen, die nicht nur als Platz zur Erholung vom oft stressigen Alltag dienen, sondern auch positive Auswirkungen auf die Luftqualität haben. Freie Flächen sind allerdings rar, da jeder Quadratmeter viel Geld wert ist – zumindest auf dem Boden. Anders sieht es bei Dachflächen und speziell Flachdächern aus, die weltweit immer häufiger begrünt oder gar zu Dachgärten oder Dachfarmen umfunktioniert werden. Ein US-Biosupermarkt verkauft bspw. bereits seit einiger Zeit frisches Gemüse von der eigenen Dachfarm und auch in Berlin wird mit der Roof-Water-Farm der Gemüseanbau auf Dächern getestet. Noch einige Dimensionen größer sieht es aber in Holland aus, wo sich in Rotterdam der mit 80.000 Quadratmetern Grün größte Dachpark Europas befindet.

Dachpark in Rotterdam
Foto: Nophadrain

mehr… »

 
 

City Centre Mirdif Shopping-Mall in Dubai als energieeffizientes Gebäude ausgezeichnet

Veröffentlicht am 27. Juli 2015,  Kategorie(n): Gebäude,  2.172 x gelesen

Das im Jahr 2010 eröffnete Einkaufszentrum City Centre Mirdif mit seinen über 500 Ladengeschäften befindet sich mitten in Dubai und damit auch an einem der wärmsten Orte der Welt. Auf den fast 280.000 Quadratmetern Verkaufsfläche will der Betreiber, das Immobilienunternehmen Majid Al Futtaim, aber nicht nur ein ein einzigartiges Einkaufserlebnis bieten, sondern zugleich auch einen möglichst Ressourcen- und Energieeffizienten Betrieb gewährleisten. Für das Nachhaltigkeits-Engagement wurde die City Centre Mirdif Shopping-Mall jüngst sogar als weltgrößtes Einkaufszentrum mit dem LEED Gold EBOM (Existing Buildings Operation and Maintenance) des U.S. Green Building Council ausgezeichnet.

City Centre Mirdif Shopping-Mall in Dubai
Foto: City Centre Mirdif Mall, © Majid Al Futtaim

mehr… »

 
 

ene.field: Neue Brennstoffzellen-Heizgeräte mit SOFC-Technologie von Vaillant und sunfire

Veröffentlicht am 22. August 2014,  Kategorie(n): Gebäude,  5.621 x gelesen

Die Beheizung und die Energieversorgung von Wohnungen und Häusern ist nicht selten ein finanzieller Kraftakt. Auch der Umweltschutz bleibt dabei oft auf der Strecke. Das Unternehmen sunfire tritt diesen Problemen nun mit einem ersten europäischen Demonstrationsprojekt namens „ene.field“ entgegen: Ein Brennstoffzellen-Heizgerät mit Hochtemperatur-Brennstoffzelle (SOFC) wurde kürzlich bei einem Kunden in Schildau bei Torgau installiert. Vorgestellt wurde das Projekt bereits am 11. August 2014, bei dem sunfire mit seinem Technologiepartner der Vaillant GmbH und der Energy Saxony e. V. sowie Sachsens Wirtschaftsminister Sven Morlok vor Ort waren.

Innovativ, effizient und umweltfreundlich heizen und Strom produzieren – das verspricht das europäische Demonstrationsprojekt „ene.field“, das sunfire gemeinsam mit Vaillant entwickelt hat und nun im sächsischen Schildau einem Praxistest unterzieht. Im Fokus steht hier ein Brennstoffzellen-Heizgerät mit Hochtemperatur-Brennstoffzelle, die sogenannte „SOFC-Technologie“, die nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung arbeitet. Um Strom und Wärme für die Innenräume bereitzustellen, kommt Erdgas zum Einsatz.

Sächsische Hochtechnologie für Sachsens 1. Brennstoffzelle in einem Privathaushalt: Die Hochtemperatur-Brennstoffzelle der sunfire GmbH ist das Herzstück von Vaillants Brennstoffzellen-Heizgerät.
Foto: Vaillant GmbH / © 2014 Michael Schmidt – www.schmidt.fm

mehr… »

 
 

Die Alternative zur Wohnung: Ein energieunabhängiges Mini-Haus für unter 14.000 Euro

Veröffentlicht am 11. August 2014,  Kategorie(n): Gebäude,  6.904 x gelesen

Weltweit gewinnt die Idee von Mini-Häusern (im Englischen „Tiny Houses“) immer mehr anhänger, denn mit ihnen konzentriert man sich nicht nur mehr auf das Wesentliche im Leben, sondern für Ihren Bau und das Leben in ihnen werden natürlich auch deutlich weniger Ressourcen und Energie benötigt. Vor allem sind sie aber eine wirklich kostengünstige Alternative – und zwar nicht nur zu einem großen Haus, sondern vor allem auch zu einer Wohnung. So wie das in diesem Video vorgestellte Minihaus, das auf 15 Quadratmetern deutlich mehr bietet als man von einer solchen Fläche erwarten würde. Es ist mit Sicherheit eines der wohl cleversten und schönsten Konzepte und zudem auch noch energieunabhängig.

mehr… »

 
 

Krim-Krise zeigt: Bei der Energiewende die Wärmeerzeugung nicht vergessen

Veröffentlicht am 25. März 2014,  Kategorie(n): Gebäude,  3.516 x gelesen

Wenn es um die Enrgiewende geht, dann ist die Glühlampe bzw. mittlerweile die Energiesparlampe das bevorzugte Symbol und alles dreht sich um die Abschaltung von Atomkraftwerken und Kohlekraftwerken oder die Installation von Windkraft- und Solarstromanlagen. Der Bereich der Wärmeerzeugung wird dabei häufig nur nebensächlich behandelt, dabei könnten hier am meisten Energie und Emissionen eingespart werden – moderne Heizungen und Wärmedämmung könnten Deutschlands Gesamtenergieverbrauch deutlich reduzieren. Ins öffentliche Interesse rückt die Wärmegewinnung erst jetzt mit der Krim-Krise, denn während auch Deutschland und Europa die Regierung von Russland gerne mit Sanktionen hinsichtlich dessen Ukraine-Politik beeinflussen möchte, besitzt dieses ebenfalls ein wirkungsvolles Druckmittel: Schließlich stammen laut WiWo:Green Angaben mehr als ein Drittel der europäischen Gasversorgung aus Pipelines, die durch Russland fließen.

mehr… »

 
 

Grünes Energiespar-Contracting: Leitfaden der Berliner Energieagentur

Veröffentlicht am 18. Februar 2014,  Kategorie(n): Gebäude,  3.674 x gelesen

Wenn ein Gebäudebesitzer finanziell nicht dazu in der Lage ist, Investitionen und Maßnahmen zur Energieeinsparung durchzuführen, oder er dies einfach lieber von einem professionellen und kompetenten Partner erledigen lassen möchte, kann dies mittels Energiespar-Contracting (ESC) gelöst werden. Der investierende Partner lässt sich seine Aufwendungen dann einfach durch die gesunkenen Energiekosten vergüten, so dass beide vom Erfolg der Energiesparmaßnahmen profitieren. Wie der Einsatz erneuerbarer Energien diesen Ansatz sinnvoll erweitern kann, hat jüngst die Berliner Energieagentur (BEA) in einem vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) unterstützten Vorhaben untersucht. Die Ergebnisse präsentiert die BEA in ihrem kostenlosen Kurzleitfaden „Grünes Energiespar-Contracting“.

Für Kommunen und Unternehmen ist ESC seit längerer Zeit ein effektives und bewährtes Modell, um in größeren Liegenschaften Effizienzmaßnahmen erfolgreich umzusetzen und so Energieverbrauch und Emissionen zu reduzieren. „Innerhalb eines ESC-Projektes verschiedene Erneuerbaren-Energien-Technologien anzuwenden ist eine komplexere Herausforderung als ein klassisches ESC-Projekt zu realisieren“, erklärt Udo Schlopsnies, BEA-Projektleiter im Bereich Consulting und ESC-Experte. Dies betrifft zum einen die Prüfung der technischen Voraussetzungen der Anlagen in der Projektvorbereitungsphase. Zum anderen müssen auch die Ausschreibungsunterlagen und der Energiespar-Garantievertrag (ESGV) inhaltlich angepasst werden.

mehr… »

 
 
« Vorherige Einträge


FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen



Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen