News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
 

Die erste netzgekoppelte Solaranlage in Vietnam wurde in Betrieb genommen

Veröffentlicht am 25. November 2010,  Kategorie(n): Solarenergie,  3.668 x gelesen

Vietnam gehört zu den sogenannten „Tigerstaaten“, die sich aufgrund eines rasanten Wirtschaftswachstums in wenigen Jahren vom Agrarland zu einem der attraktivsten Investitionsstandorte der Welt entwickelt haben. Zur Schattenseite dieses Wandels gehört ein ebenfalls stetig wachsender Energiehunger, denn Energie ist für Länder wie Vietnam ein bedeutender Wachstumsfaktor. Um langfristig erfolgreich zu sein sowie Klima und Umwelt zu schützen, setzt das Land – wie viele andere auch – langfristig auf Erneuerbare Energien. Das tropische Klima inklusive zahlreicher Sonnentage bietet dabei vor allem auch für die Nutzung der Solarenergie eine gute Voraussetzung und ein erster Schritt wurde gerade mit deutscher Unterstützung getan.

Erste netzgekoppelte Solaranlage auf dem Ministerium für Industrie und Handel (MOIT) in Hanoi
Foto: ALTUS AG

mehr… »

 
 

Altus AG und Stadtwerke Karlsruhe untersuchen die Praxistauglichkeit von Kleinwindanlagen

Veröffentlicht am 16. September 2010,  Kategorie(n): Windkraft,  3.825 x gelesen

Milliarden Euro werden in den Aufbau von Offshore Windparks wie alpha ventus investiert und auch auf dem Land werden die Windkraftanlagen nicht nur immer leistungsfähiger sondern vor allem auch immer größer. Das Problem bei den gigantischen Windrädern ist aber, dass sie einerseits eine Menge Platz benötigen und andererseits nicht jeder von ihrem Anblick begeistert ist. Manch ein Kritiker behauptet gar, dass der massive Ausbau der Windkraft zur Verspargelung und Verschandelung der Landschaft führen würde. Und auch wenn die Wohnnähe zu einer Windfarm mit Sicherheit allemal beliebter ist als die Nähe zu einem Kohlekraftwerk oder gar einem Atomkraftwerk, lassen sich die Kritikpunkte dennoch nicht ganz entkräften.

Dabei könnte, ähnlich wie bei den Photovoltaikanlagen auch bei der Winkraft das Potential von privaten und öffentlichen Gebäuden genutzt werden. Dafür in Frage kommen würden sogenannte „Kleinwindkraftanlagen„, die laut Definition des Bundesverbandes WindEnergie Windkraftanlagen in der Größenklasse bis zu 100 kW installierter Leistung beschreiben. In Urlaubsregionen oder an abgelegenen Forschungsstationen versorgen die Menschen bereits mit sauberem Strom und auch hierzulande installieren immer mehr Privatleute und Landwirte Kleinwindanlagen auf ihren Höfen, Dächern, Wochenendhäusern und Booten. Für den „Hausgebrauch“ kommen Anlagen von bis zu 30 Kilowatt in Betracht. Wegen der von Bundesland zu Bundesland unterschiedlichen Genehmigungspraxis und der niedrigen Einspeisevergütung sind sie in Deutschland allerdings bisher noch deutlich weniger verbreitet als zum Beispiel in England.

mehr… »

 
 

Startschuss für ALTUS bei 30 Megawatt-Windparkprojekt in Vietnam

Veröffentlicht am 29. Oktober 2009,  Kategorie(n): Windkraft,  3.699 x gelesen

Mehr Industrie, steigende Nachfrage von Haushalten, vermehrte Anbindung von ländlichen Gebieten: Vietnams Stromverbrauch wächst. Gerade Regenerativen Energien sind daher im Lande Tür und Tor geöffnet. Die ALTUS AG, Spezialist für Erneuerbare Energieprojekte aus Karlsruhe, pflegt bereits über Jahre hinweg enge Kontakte zu verschiedenen Universitäten Vietnams. Aus diesen Kooperationen entstand der Auftrag an die ALTUS für den Windpark Cau Dat in der Provinz Lam Dong. Die Anlage soll 2012 in Betrieb gehen und hat in der ersten Ausbaustufe eine Leistung von 30 MW.

Vietnams Strombedarf steigt jährlich bis zu 15 Prozent und dieser Energiebedarf soll künftig vermehrt aus alternativen Quellen gedeckt werden. Das ermittelt die Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland für Außenwirtschaft und Standortmarketing Germany Trade & Invest. Bis 2020 müssen laut nationalem Strom-Masterplan fünf Prozent der erzeugten Elektrizität aus Erneuerbaren Energien stammen.

„Erneuerbare Energien haben in Vietnam ein sehr positives Image. Da das Land mit Ausnahme von Kohle nahezu über keine weiteren fossilen Energieträger verfügt, sind sowohl die Regierung als auch private Investoren am Ausbau der Erneuerbaren Energie sehr interessiert“, erklärt Dr. Peter Henigin, Vorstand der ALTUS. „So soll beispielsweise auch mit Unterstützung ausländischer Regierungen – darunter auch die Bundesrepublik Deutschland – ein Gesetz ähnlich unserem Erneuerbaren Energien Gesetz eingeführt werden. Dies würde einen zusätzlichen Anreiz für Investoren darstellen.“

mehr… »

 
 


FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen



Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen