News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
 

Amphiro: Intelligente Verbrauchsanzeige zum Wasser- und Energiesparen

Veröffentlicht am 19. November 2014,  Kategorie(n): Im Haushalt,  2.866 x gelesen

Energiesparlampen und ausschaltbare Steckerleisten helfen heute bereits zahllosen Menschen beim Stromsparen, ein deutlich größeres Sparpotential wurde bisher allerdings weniger angegangen. Der Energieaufwand für Heizwärme und Warmwasser übertrifft den Stromverbrauch in einem durchschnittlichen Haushalt nämlich um Einiges – rund 2.000 kWh Wärmeenergie werden im Schnitt im Jahr allein für die Warmwasserbereitung benötigt. Dies ist mehr Energie als für Beleuchtung, Kühlschrank und elektronische Geräte zusammen verbrauchen.

mehr… »

 
 

ecotastic: Neue App für Motivation zum Umweltschutz

Veröffentlicht am 23. Oktober 2013,  Kategorie(n): Sonstiges,  3.930 x gelesen

Es gibt Apps für alle möglichen Spielereien und Belanglosigkeiten. Mit einem Smartphone kann man schließlich allerhand anfangen – sogar die Umwelt schützen. Zumindest ganz simpel und effektiv seit es die ecotastic App gibt. Die Nutzer schießen Fotos von ihren guten Taten und erhalten Punkte als Belohnung. Eines ist bei den heldenhaften Aktionen jedoch ganz wichtig: Die Glaubwürdigkeit. Gegen die erhaltenen Punkte können dann Gutscheine getauscht werden.

ecotastic - Fotoaktion Fahrgemeinschaft
Foto: Anna Yukiko Bickenbach / ecotastic

mehr… »

 
 

Zu gut für die Tonne: Bundesverbraucherministerium präsentiert Rezepte-App

Veröffentlicht am 27. November 2012,  Kategorie(n): Allgemein,  3.724 x gelesen

Zu gut für die Tonne App des BMELVMan könnte meinen, dass Vieles was aus der Politik kommt, vor dem Hintergrund der Staatsschulden- und Eurokrise, der inzwischen schlingernden Energiewende und vielen anderen Problembereichen sicher getrost in die Tonne gehört. Die Initiative inklusive App des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) aber sicher nicht. Sie macht nämlich das leider immer noch nicht gelöste Problem der Lebensmittelverschwendung zum Thema. Dabei geht es nicht um ein paar Essensreste, sondern um gewaltige Mengen an Nahrungsmitteln, denn in Deutschland werden pro Jahr ganze 11 Millionen Tonnen Essen und Trinken einfach im Müll entsorgt. Dies geschieht zwar vor allem auch von der Industrie und dem Handel, aber auch bei den Verbrauchern landen immer noch viel zu häufig Nahrungsmittel im Müll. Die Zahlen sind das Ergebnis einer vom vom BMELV bei der Uni Stuttgartin Auftrag gegebenen Studie zu Lebensmittelabfällen in Deutschland.

Die Kampagne „Zu gut für die Tonne“ will diese Mißstände seit geraumer Zeit angehen und informiert in Videos wie auch auf der eigens eingerichteten Webseite unter www.zugutfuerdietonne.de. Dort erfährt man z.B., was man selbst dafür tun kann, dass man weniger Nahrungsmittel wegschmeißen muss. Darunter fällt es ebenso, die Lebensmittel richtig zu lagern, wie auch nicht auf die vermeintlich preiswerten XXL-Packungsgrößen der Industrie hereinzufallen. Was man aus noch alles Leckeres aus den „Resten“ zaubern kann, erfährt man zudem mit Hilfe der „Rezepte für beste Reste“. Hier braucht man nur nach und nach die verfügbaren Zutaten eingeben, die man noch in Kühlschrank und Küche findet, und schon erhält man passende Kochrezepte, die von 50 Spitzenköchen und Prominenten zusammengetragen wurden.

mehr… »

 
 


FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen



Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen