News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
 

Die Bedeutung von Wasser: 13-jährige Thailänderin gewinnt internationalen Kinder-Umweltmalwettbewerb von UNEP und Bayer

Veröffentlicht am 4. September 2013,  Kategorie(n): Sonstiges,  3.115 x gelesen

Kinder haben immer noch ihren ganz eigenen und ungetrübten Blick auf die Welt und so ist es kein Wunder, dass sie überall auf der Welt verstehen, welchen unersetzlichen Wert sauberes Wasser für Umwelt, Tiere und Menschen hat. Über 700.000 Kinder aus 110 Ländern der Erde haben vor diesem Hintergrund ein Bild eingeschickt, um damit am 22. Internationalen Kinder-Umweltmalwettbewerb vom Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) und Bayer teilzunehmen, dessenThema in diesem Jahr lautete „Wasser: die Quelle allen Lebens. Woher kommt es?„. Weitere Projektpartner sind die in Japan ansässige Foundation for Global Peace and Environment und Nikon. Als Siegerbild wurde das Kunstwerk der 13-jährigen Chiratchaya Kaeokamkong aus Thailand gekürt.

Die Bedeutung von Wasser: 13-jährige Thailänderin gewinnt internationalen Kinder-Umweltmalwettbewerb von UNEP und Bayer
Foto: Bayer AG

mehr… »

 
 

Bayer Pilotanlage zur Kunststoff-Produktion mit CO2 zählt zu den „Ausgewählten Orten 2012“

Veröffentlicht am 6. Februar 2012,  Kategorie(n): Sonstiges,  4.852 x gelesen

Im Rahmen des Wettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“ werden in 2012 in sechs Kategorien Auszeichnungen für besonders innovative und nachhaltige Konzepte verliehen. Der Wettbewerb wurde von einer gemeinsamen Initiative der Wirtschaft sowie der Deutschen Bundesregierung ins Leben gerufen und zu den Preisträgern unter den vielversprechenden Ideen zählt auch ein Projekt von Bayer zur Nutzung des Klimagases Kohlendioxid (CO2) als Kunststoff-Baustein. Die Forschungsinitiative „Dream Production“ ist einer der Preisträger in dem diesjährigen Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ und die entsprechende Pilotanlage bei Bayer in Leverkusen gehört zu den „Ausgewählten Orten 2012“. Ziel ist es, dass das CO2 aus der Energiewirtschaft zur Produktion hochwertiger Schaumstoffe genutzt werden soll und so den bisherigen Rohstoff Erdöl teilweise ersetzt.

Bayer testet die Herstellung von Kunststoffen mithilfe von Kohlendioxid (CO2). In dieser neuen Pilotanlage wird das CO2 in einen chemischen Rohstoff eingebunden. Ein Durchbruch in der Katalyseforschung machte das innovative Verfahren möglich.
Foto: Bayer MaterialScience AG

mehr… »

 
 

Bayer Nachhaltigkeitsbericht: Engagement für nachhaltige Entwicklung soll verstärkt werden

Veröffentlicht am 25. Mai 2011,  Kategorie(n): Allgemein,  4.097 x gelesen

Der vor fast 150 ahren gegründete Bayer Konzern besteht heute aus mehreren hundert Unternehmen mit über 100.000 Mitarbeitern rund um den Globus. Diese können die Auswirkungen von Umweltverschmutzung und Klimawandel in all ihren Facetten wahrnehmen und nicht nur vor diesem Hintergrund hat sich der Chemiekonzern einer grüneren Geschäfts(Zukunft) gewidmet. Zwischen 2008 und 2010 wurden bereits mehr als eine Milliarde Euro in klimarelevante Forschung und Entwicklung sowie Projekte investiert. Im 72 Seiten starken Nachhaltigkeitsbericht 2010 dokumentiert Bayer die Fortschritte in den Schwerpunkt-Bereichen Klimaschutz, Gesundheitsversorgung und Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung sowie weitere Nachhaltigkeits-Leistungen des Konzerns und formuliert neue Ziele in den Bereichen Unternehmensführung, Mitarbeiter, Ökologie, Innovation und Engagement.

Homepage - Bayer Nachhaltigkeitsbericht 2010

mehr… »

 
 

Polarforscher Professor Peter Lemke mit dem Bayer Climate Award 2010 geehrt

Veröffentlicht am 26. April 2010,  Kategorie(n): Sonstiges,  5.061 x gelesen

Den Polargebieten kommt beim Klimawandel eine besondere Bedeutung zu, da sich die Regionen der Antarktis und Arktis besonders schnell erwärmen. Die Temperatur der Arktis stieg in den letzten Jahren sogar doppelt so stark wie die der Erde im globalen Mittel, was die Polar- und Meereis-Forschung zu einem so wichtigen Gradmessser für die globalen Klimaveränderungen macht. Mit der Verleihung des „Bayer Climate Award 2010“ wurde Professor Peter Lemke für seine jahrzehntelange Arbeit und seine grundlegenden und wegweisenden Beiträge zum Zusammenhang von Meereis und Klima geehrt. Der international führende Polarforscher erhielt die mit 50.000 Euro dotierte Auszeichnung der „Bayer Science & Education Foundation“ am 22. April 2010 aus den Händen von Werner Wenning, Vorstandsvorsitzender der Bayer AG, in einer Feierstunde mit rund 300 Gästen aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft in Berlin.

mehr… »

 
 

Chlorherstellung mit Sauerstoffverzehrkathoden könnte Millionen Tonnen CO2 einsparen

Veröffentlicht am 29. Dezember 2009,  Kategorie(n): Sonstiges,  6.124 x gelesen

Am 11. November 2009 hatten der Bayer-Vorstandsvorsitzende Werner Wenning und Bayer-Vorstandsmitglied Dr. Wolfgang Plischke auf einer großen, internationalen Pressekonferenz bekannt gegeben, dass Bayer sein Nachhaltigkeits-Engagement deutlich verstärken will. Über diese Selbstverpflichtung wurde im Rahmen des Beitrags zum Bayer EcoCommercial Building-Programm zur Schaffung von Standards für sehr emissionsarme oder sogar Null-Emissions-Gebäude bereits auf Klima-Wandel.com berichtet. Ein weiteres sehr interessantes Projekt von Bayer zum Schutz unserer Erde und des Klimas ist die Entwicklung der Sauerstoffverzehrkathode für den Einsatz in der Chlorproduktion.

Sauerstoffverzehtkathode in Brunsbüttel
Foto: Bayer AG / Sauerstoffverzehtkathode in Brunsbüttel

Chlor: Unverzichtbar in unserer Gesellschaft aber schädlich für Umwelt und Klima
Laut dem ehemaligen Minister für Forschung, Erziehung und Technologie ist Chlor ein „unverzichtbarer, universell einsetzbarer Rohstoff für eine fortschrittliche und produktive Industrie“ und tatsächlich wird Chlor bei der Herstellung von Medikamenten und fast allen Kunststoffen, von Autoteilen über Plastiktüten bis zu Sport- und Freizeitartikeln, eingesetzt. Allein in Europa werden pro Jahr rund 9 Millionen Tonnen Chlor produziert, weltweit liegt die Chlorproduktion bei jährlich etwa 36 Millionen Tonnen. Leider ist die Chlorproduktion sehr energieintensiv und trägt damit zur Verknappung der fossilen Brennstoffe und den hohen CO2-Emissionen der Industrie- und Schwellenländer bei.

mehr… »

 
 

Gebäude ohne CO2-Emissionen: Bayer EcoCommercial Building-Programm

Veröffentlicht am 11. November 2009,  Kategorie(n): Gebäude,  6.915 x gelesen

Die meisten Menschen verbinden mit Bayer vor allem ein Chemie- und Pharma-Unternehmen, der Bayer-Konzern besteht aber aus über 350 Gesellschaften mit den unterschiedlichsten Schwerpunkten und beschäftigt aktuell mehr als 100.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Heute am 11. November 2009 haben der Bayer-Vorstandsvorsitzende Werner Wenning und Bayer-Vorstandsmitglied Dr. Wolfgang Plischke auf einer Pressekonferenz vor mehr als 120 Journalisten aus 35 Ländern bekannt gegeben, dass Bayer sein Nachhaltigkeits-Engagement deutlich verstärken will. Innerhalb des neuen Nachhaltigkeitsprogramms sollen spezielle Projekte in den Bereichen Gesundheit, Ernährung und Klimaschutz gestartet werden.

Bayer Verwaltungsgebäude in Diegem, Belgien: ein Niedrigenergiehaus
Foto: Bayer AG / Bayer Verwaltungsgebäude in Diegem, Belgien (Niedrigenergiehaus)

Das EcoCommercial Building-Programm
Eines dieser Projekte ist das sogenannte „EcoCommercial Building-Programm“, mit dem ein internationaler Standard für emissionsarme oder gar Null-Emissions-Gebäude geschaffen werden soll. In diesem Bereich stecken weltweit mit die größten Einsparungspotentiale von Energie und CO2, da der Energieverbrauch in Gebäuden fast 20 Prozent der weltweiten Treibhausgas-Emissionen verursacht. Während Passivhäuser und Energiesparhäuser im privaten Sektor bereits stark in den Mittelpunkt des Interesses von Bauherren gerückt sind, wurde energiesparende und klimaschonende Planung und Bauweise bei gewerblichen und öffentlichen Gebäuden bisher zumeist vernachlässigt.

mehr… »

 
 

Klimaforscher Prof. Jochem gewinnt den ersten „Bayer Climate Award“

Veröffentlicht am 24. März 2009,  Kategorie(n): Allgemein,  4.531 x gelesen

Informationen, Foto und Video zur Verleihung des ersten „Bayer Climate Award“ an Prof. Jochem

Die Bayer Science & Education Foundation vergab heute in Berlin zum ersten mal den mit 50.000 EUR dotierten „Bayer Climate Award“. Im Rahmen einer feierlichen Verantaltung wurde damit der weltweit führende Energieeffizienz-Experte Professor em. Dr.-Ing. Eberhard Jochem vom
Fraunhofer Institut ISI geehrt. Prof. Jochem spendet das Preisgeld von 50.000 Euro einer von ihm neu gegründeten Stiftung für Klimaforschung.

Bayer-Vorstandsvorsitzender Werner Wenning und Bayer-Vorstandsmitglied Dr. Wolfgang Plischke übergeben den ersten Bayer Climate Award an Professor Eberhard Jochem

Im Kampf gegen die Globale Erwärmung und den Klimawandel hält Preisträger Professor Jochem Material- und Energieeffizienz für die beiden wirksamsten und profitabelsten Hebel, um CO2-Emissionen zu senken. Mit seinen Forschungen hat er nachgewiesen, dass in Deutschland allein durch eine verbesserte Energieeffizienz fast 15 Prozent der CO2-Emissionen bis zum Jahr 2020 auf wirtschaftlich rentable Weise eingespart werden könnten. Dies entspräche einer absoluten Reduktion von 125 Millionen Tonnen CO2-Emissionen gegenüber Ende 2007. Bis zum Ende dieses Jahrhunderts hält er in den Industrieländern sogar eine Steigerung der Energieeffizienz um 80 Prozent für möglich und sinnvoll. Denn die effizientere Nutzung von Material und Energie reduziert nicht nur den Ausstoß von Treibhausgasen sondern gleichzeitig auch die Kosten.

mehr… »

 
 


FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen



Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen