News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
 

Berliner Klimaschützer erhält Bundesverdienstkreuz

Veröffentlicht am 4. November 2009,  Kategorie(n): Gebäude, Sonstiges,  5.156 x gelesen

Am 5. November 2009 wird Dr. Johannes D. Hengstenberg, Gründer und Geschäftsführer der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online gGmbH, mit dem Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland für sein langjähriges Engagement für Klimaschutz und Energiesparen geehrt. Hengstenberg wird die Auszeichnung im Kreise seiner Mitarbeiter und engen Freunde direkt in den Räumen seiner Schöneberger Firma von Berlins Senatorin für Gesundheit, Umwelt und Verbraucherschutz Katrin Lompscher entgegennehmen.

„Der Einsatz von Dr. Hengstenberg für den Klimaschutz verdient und erhält zurecht hohe Anerkennung“, erklärt Senatorin Lompscher. „Seit dem Internationalen Umweltgipfel 1992 in Rio hat er sich auf die Analyse und Beratung zur Verbesserung der Energieeffizienz von Wohngebäuden spezialisiert. Früher als viele andere erkannte er, dass es gerade hier ein sehr großes Einsparpotenzial gibt und der CO2-Ausstoß so deutlich verringert werden kann. Dr. Hengstenberg hat mit seinen Ideen und seiner Begeisterung viele Menschen erreicht. Mit Hilfe seiner Beratungen können Mieterinnen und Mieter und auch Unternehmen einen Beitrag zum Energiesparen und damit zur Senkung des CO2-Ausstoßes leisten.“

Seine wirkungsvolle Arbeit schützt das Klima, stärkt die Wirtschaft und schafft Beschäftigung

Die Themen der vom Bundesumweltministerium geförderten Kampagnen, die Hengstenberg mit co2online initiiert hat, reichen von der wärmetechnischen Modernisierung von Gebäuden bis hin zum Stromsparen im Alltag. Mit den Service-Leistungen, die er jedem Bürger kostenlos anbietet, schafft er Transparenz und hat bis heute viel bewirkt. Mit seinen interaktiven Energiespar-Ratgebern konnte er bereits die Marke von 3 Millionen abgeschlossenen Beratungen durchbrechen und zusammen mit über 30.000 schriftlichen Einzelfall-Heizgutachten haben Hengstenberg und sein Team damit nachweislich eine CO2-Minderung von über 3,1 Millionen Tonnen angestoßen. Alle bisher nicht evaluierten Ratgeber und öffentlichkeitswirksamen Aktionen eingeschlossen, läge die CO2-Ersparnis sogar noch weit höher. Die Services lösten bisher Modernisierungsmaßnahmen bei 249.000 Wohneinheiten aus und bescherten Industrie und Handwerk einen zusätzlichen Umsatz von über einer Milliarde Euro, verbunden mit einem Beschäftigungseffekt von etwa 15.000 Personenjahren. Johannes Hengstenberg zeigt: Wirksamer Klimaschutz spart Geld und schafft Arbeitsplätze.

mehr… »

 
 

Windenergie könnte ein Fünftel des US-Energiebedarfs decken

Veröffentlicht am 2. Juni 2008,  Kategorie(n): Windkraft,  3.779 x gelesen

Laut einer Studie des Department of Energy (DOE) könnte ab 2030 Windenergie ein Fünftel des Energiebedarfs der USA decken. Allerdings müssten dazu die bisherigen Kapazitäten um das 18-fache auf 304 Gigawatt aufgestockt werden. Damit könnten dann ca. 825 Millionen Tonnen Kohlendioxid pro Jahr eingespart werden.

Weitere Infos unter Telepolis enews „Mehr Windenergie in den USA

 
 

Energiesparreifen bieten grosses CO2-Einsparpotenzial

Veröffentlicht am 2. September 2007,  Kategorie(n): Autos und Verkehr,  9.287 x gelesen

Allgemein bekannt ist, dass zu niedriger Reifendruck und Superbreitreifen den Rollwiderstand steigern und damit zu höherem Spritverbrauch führen. Doch damit ist das Einsparpotential beim Reifen noch lange nicht abgeschlossen. Moderne Energiesparreifen biten laut Untersuchungen von Michelin ein Einsparpotenzial von jährlich 50 Millionen Tonnen CO2.

mehr… »

 
 


FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen



Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen