News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
 

Ecovillaggio Solare: In Umbrien entsteht Italiens größtes und modernstes Ökodorf

Veröffentlicht am 16. August 2011,  Kategorie(n): Sonstiges,  4.269 x gelesen

Während sich Italien unter dem Druck der höchsten Staatsverschuldung im Verhältnis zum BIP in der Eurozone windet und auf die Menschen im Land harte Einschnitte und Einsparungen zukommen, entsteht mitten im Land von Pizza und Pasta ein Vorzeigeprojekt der Dorfplanung. Denn im „Solarökodorf“ (Ecovillaggio Solare), das in einem Tal mit atemberaubenden Ausblick im Herzen Umbriens, zwischen Gubbio und Perugia entsteht, soll man in absehbarer Zeit statt einer Immobilie ein Zuhause mit einem ganz besonderen Lebensgefühl und einem grünen Gewissen kaufen können.

Ecovillaggio Solare
Bild: Ecovillaggio Solare

mehr… »

 
 

Eine der größten nachgeführten Photovoltaikanlagen im südostitalienischen Torre Santa Susanna fertiggestellt

Veröffentlicht am 4. Juli 2011,  Kategorie(n): Solarenergie,  4.328 x gelesen

Die nur etwas mehr als 10.000 Einwohner fassende Gemeinde Torre Santa Susanna in der italienischen Region Apulien ist seit Dezember 2010 Standort einer der größten nachgeführten Photovoltaikanlagen von Europa. Seit April 2011 ist die riesige Solaranlage am Netz und erzeugt dank mehr als 1.600 Sonnenstunden pro Jahr in Apulien voraussichtlich mehr als 7,5 Megawatt sauberen Strom im Jahr. Das Projekt war von einem Konsortium unter Führung des Kompetenzzentrums Asset Finance & Leasing, Bereich Erneuerbare Energien, der Deutschen Bank initiiert worden. SANYO stellte für das Projekt seine hoch effizienten HIT® Solarmodule zur Verfügung.

Photovoltaikanlage im südostitalienischen Torre Santa Susanna
Foto: SANYO Electric Co., Ltd.

mehr… »

 
 

Vision: Italienische Designer präsentieren Solar- und Windkraft-Brücke

Veröffentlicht am 4. Februar 2011,  Kategorie(n): Solarenergie, Windkraft,  8.109 x gelesen

Wenn es ein Land gibt, das sich ganz besonders beim Design schöner Dinge hervorgetan hat, dann wohl ohne Zweiffel Italien. Ob im Bereich Mode oder bei der Schaffung rassiger Sportwagen, haben sich die Designer des Landes doch häufig selbst übertroffen. Doch ein optischer Augenschmaus reicht in den heutigen Zeiten von zur Neige gehenden Ressourcen, Umweltverschmutzung und Klimawandel nicht mehr aus. Heute gilt es vor allem auch neue Wege der Energiegewinnung, der Fortbewegung und der Steigerung der Energieeffizienz zu finden. Bei Newitalianblood hat man sich auf die Konzeption, das Management und die Vermarktung von Architektur, Landschaftsplanung, Design und visueller Kunst in Form von Wettbewerben spezialisiert. Die Ideen, die dabei herauskommen sind dabei teils ganz erstaunlich zukunftsorientiert…

Vision: Italienische Designer präsentieren Solar- und Windkraft-Brücke
Bild: newitalianblood

mehr… »

 
 

G8 Climate Scorecards: Rangliste der Staaten beim Klimaschutz

Veröffentlicht am 7. Juli 2009,  Kategorie(n): Allgemein,  3.546 x gelesen

Die Folgen von Erderwärmung und Klimawandel dürften um einiges verheerender sein als die der aktuellen Finanz- und Wirtschaftskrise, was den Klimaschutz eigentlich zum wichtigsten Anliegen von Politik, Unternehmen und eigentlich allen Menschen machen sollte. Doch trotz dem Rat der Wissenschaftlern und den Auswirkungen, die wir schon heute zu spüren bekommen, zweifeln immer mehr Experten daran, ob ein Stopp oder gar eine Umkehr der Erderwärmung gelingen wird.

Laut der von Ecofys, im Auftrag von WWF und Allianz, durchgeführten Analyse „G8 Climate Scorecards“ gibt es neben den G8-Staaten, die die Kyoto-Ziele voraussichtlich erreichen werden leider auch immer noch viele Länder, die die Gefahren des Klimawandel und damit eine seriöse Klimapolitik nicht ernst nehmen. Auf Focus Online werden die fünf Staaten vorgestellt, die laut WWF und Allianz in ihren Bemühungen im Kampf gegen den Klimawandel am wirkungsvollsten sind. Der erste Platz geht laut dem Ranking an Deutschland, gefolgt von Großbritannien auf Platz zwei und Frankreich auf Platz drei. Auf den Plätzen vier und fünf finden sich Italien und Japan, die beide einen relativ niedrigen CO2-Ausstoß pro Einwohner haben aber deren absolute Emissionen seit 1990 deutlich gestiegen sind.

mehr… »

 
 

Die Anziehungskraft der italienischen Sonne

Veröffentlicht am 15. Dezember 2008,  Kategorie(n): Solarenergie,  3.469 x gelesen

Zukünftige Szenarien für den italienischen Photovoltaik-Markt

War die Rede von einer Krise der Solarindustrie? Davon war nichts zu spüren bei der fünften Ausgabe der PV TECH Mailand (25.-27. Nov.) – der internationalen Messe für die fortschrittlichsten Technologien im Bereich Solarenergie. Stattdessen ist die Schwesterausstellung der römischen ZeroEmission derart gewachsen, dass sie sich endlich einen festen Platz im Kalender der wichtigsten Marktteilnehmer gesichert hat.

Der Erfolg der diesjährigen Veranstaltung hat erneut bestätigt, dass der innere Zirkel der weltweiten Solarindustrie mit Macht in den italienischen Markt drängt. Eine solche Rally wird sowohl durch die Verschlechterung des spanischen Einspeisegesetzes im September 2008 als auch durch die neusten Zahlen des italienischen Marktes begünstigt. Von Januar 2008 bis heute wurden z.B. 150 MW installiert, das ist mehr als das Dreifache der installierten Leistung des Jahres 2007. Außerdem verfügt der italienische PV-Markt 2008 über ein Volumen von ca. 800 Millionen Euro und wird nächstes Jahr eine Milliarde erreichen, schätzt die Energy and Strategy Group der School of Management der Politechnischen Universität in Mailand.

Die Zahlen vermitteln vor allem eines: Statt von der globalen Finanzkrise mitgerissen zu werden, ist die Photovoltaik dabei sich zu einem strategischen Sektor für die Investitionen zu entwickeln. Im Fall von Italien heißt das, Belpaese hat die höchsten Tarife in Europa und sein Einspeisegesetz, das Conto Energia, bietet ein breites Spektrum von Anreizen für KMU’s und Endkunden. Solarenergie wird so zu einer antizyklischen Investition, welche von den meisten Banken immer noch gerne finanziert wird. Es sollte also kaum überraschen, wenn kürzlich ein McKinsey Dossier über Solarenergie zur Schlussfolgerung gelangte, Italien werde die langerwartete grid parity als erstes europäisches Land erreichen, gleichzeitig mit …. Kalifornien.

mehr… »

 
 


FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen



Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen