News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
 

Audi e-gas: Weltweit größte Power-to-Gas-Anlage stabilisiert das Stromnetz

Veröffentlicht am 24. Juli 2015,  Kategorie(n): Sonstiges,  2.486 x gelesen

Ein immer größerer Anteil an regenerativen Energien ist zwar gut für Klima und Umwelt, gleichzeitig sorgt er aber auch für immer größere Schwankungen im Stromnetz. Speicherlösungen, die in Zeiten von weniger Verbrauch die überschüssige Energie speichern und in Zeiten niedrigerer Erzeugungsmenge und hohem Verbrauch diese zurück ins Netz speisen können sind also unabdingbar für eine erfolgreiche Energiewende. Neben großen Pumpspeicherkraftwerken ist die dezentrale Speicherung in Form künstlichen Methans ein weiterer erfolgsversprechender Ansatz. Mit der Audi e-gas-Anlage geht das UNternehmen aus Ingolstadt sogar noch einen Schritt weiter und stellt in einer Testanlage im niedersächsischen Werlte bereits CO2-neutralen Kraftstoff her. Zusätzlich trägt die Anlage dazu bei, das öffentliche Stromnetz zu stabilisieren. Mit einer erfolgreichen Testsequenz hat sie sich jetzt für die Teilnahme am so genannten Regelenergiemarkt qualifiziert.

Audi e-gas-Anlage in Werlte
Foto: Audi
mehr… »

 
 

Energiespeicher: Dreh- und Angelpunkt für eine erfolgreiche Energiewende

Veröffentlicht am 2. April 2014,  Kategorie(n): Sonstiges,  2.533 x gelesen

Wer sich für die Energiewende interessiert, der denkt in erster Linie an die Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen wie die Windkraft oder Solarenergie. Fragen, wie man effizienter und wirtschaftlicher sauberen Strom herstellen und gleichzeitig den Anstieg der Strompreise bremsen kann – z.B. durch weniger Ausnahmen für Industrie und Gewerbe – bestimmen die Diskussion. Dabei wird häufig der wichtigste Dreh- und Angelpunkt für den Erfolg der Energiewende vergessen: Speichertechnologien um die stark schwankende Ökostrommenge zwischenzuspeichern und den Bürgern und Firmen bei Bedarf zu liefern. Die Speichertechnologien standen deshalb auch bei der Energy Storage in Düsseldorf im Mittelpunkt.

mehr… »

 
 

Mikroorganismen produzieren aus Überschussstrom blitzschnell Erdgas

Veröffentlicht am 30. September 2013,  Kategorie(n): Sonstiges,  3.527 x gelesen

Die schwankende und nicht vom Mensch kontrollierbare Menge an produziertem Strom ist der große Nachteil der erneuerbaren Energien wie Solar- und Windenergie. Schließlich kann die Produktion bei hohem Bedarf nicht einfach erhöht werden, gleichzeitig stehen etwa Windkraftanlagen dann still, wenn in guten Zeiten mehr Strom produziert als verbraucht wird. Speichertechnologien sind damit ein unabdingbarer Pfeiler, wenn die Energiewende gelingen soll. Neben Akkus für die Speiecherung von Strom aus der Solaranlage oder großen Pumpspeicherkraftwerken wird sich auch immer mehr mit der Erzeugung von künstlichem Erdgas bzw. synthetischen Methan beschäftigt. Dieses hat den Vorteil, dass es leicht gespeichert und über das bestehende Erdgasnetz verteilt werden kann. Die hohe Praxistauglichkeit eines Verfahrens zur Herstellung von Erdgas durch spezielle Mikroorganismen ist dabei jetzt durch neue Ergebnisse belegt worden. Im Rahmen des Verfahrens, dass auf sogenannten Archäa setzt, werden klimaschädliches CO2 und Wasserstoff, der mittels Ökostrom hergestellt werden kann, in speicherbares Methan umgewandelt. Eine jetzt abgeschlossene Pilotstudie zeigt dabei eindrucksvoll, wie rasch die Mikroorganismen auf plötzlich auftretende Stromspitzen mit der Produktion von einspeisefertigem Erdgas reagieren.

mehr… »

 
 

Audi e-gas-Anlage in Werlte (Emsland) wurde eröffnet

Veröffentlicht am 27. Juni 2013,  Kategorie(n): Sonstiges,  3.699 x gelesen

Vor zwei Tagen, am 25. Juni 2013, wurde die Audi e-gas-Anlage in Werlte eröffnet. Mit ihrer Hilfe wird nicht nur umweltfreundlicher Kraftstoff aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen, sondern es wird auch eines der großen Probleme von Sonnen- und Windstrom gelöst. Schließlich schwankt dessen Erzeugung stark und fällt nicht immer auch unbedingt auf die Zeiten mit einem hohen Stromverbrauch – Speichertechnologien sind daher einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für die Energiewende. Als erster Automobilhersteller baut Audi mit seiner Technologie eine Kette nachhaltiger Energieträger auf, an deren Anfang stehen Ökostrom, Wasser und Kohlendioxid stehen. Als Endprodukte kommen Wasserstoff und synthetisches Methan – das Audi e-gas – heraus.

mehr… »

 
 


FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen



Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen