News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
 

Wie gravierend Mensch und Klimawandel die Erde verändern (Video)

Veröffentlicht am 12. August 2013,  Kategorie(n): Allgemein,  3.946 x gelesen

Mit dem Auto in die Stadt fahren wird doch schon nichts ausmachen und auch die neu gebaute Straße verändert das Antlitz der Erde doch nur so minimal, dass es im Ganzen gesehen gar nichts ändert. Falsch, denn schließlich leben mittlerweile mehr als sieben Milliarden Menschen auf der Erde. Wie stark die Menschheit und der Klimawandel in den letzten 28 Jahren in die Natur eingegriffen haben, belegt das folgende Zeitraffer-Video. Es zeigt das Entstehen künstlicher Inseln, die Vernichtung riesiger Gebiete Regenwald und das Abschmelzen der Gletscher. Ins Leben gerufen wurde das Projekt von Google zusammen mit der NASA, dem U.S. Geological Survey (USGS) und dem TIME Magazine.

mehr… »

 
 

Siemens: Die Menschheit ist bereit für den nächsten großen Schritt (Anzeige)

Veröffentlicht am 31. Oktober 2012,  Kategorie(n): Windkraft,  3.661 x gelesen

Verglichen mit den rund 4,6 Milliarden Jahren die es unsere Erde bereits gibt, existiert der Mensch erst einen winzigen Bruchteil dieser Zeit. Dennoch hat die Menschheit in ihrer noch jungen Geschichte stets den Fortschritt gesucht, sei es von der ersten Nutzung des Feuers oder primitiven Werkzeugen bis hin zur Entwicklung von Autos oder Flugzeugen. Unter all den Dingen, die das Leben der Menschen grundlegend verändert haben, waren vor allem die Energieversorgung und Mobilität ausschlaggebend dafür, wo wir heute stehen. Angefangen von einfachen Lagerfeuern zur Erzeugung von Wärme über die ersten Schiffe zum Überqueren der Ozeane und der Erfindung der Lokomotive bis zur Erzeugung von Strom in Atomkraftwerken. Heute ist die Menschheit bereit für den nächsten großen Schritt: Dem Umstieg auf die Erneuerbaren Energien!

mehr… »

 
 

Welterschöpfungstag: Wenn der Mensch mehr verbraucht als nachwachsen kann

Veröffentlicht am 23. August 2012,  Kategorie(n): Allgemein,  3.991 x gelesen

Wenn Staaten in Europa unglaubliche Schuldenberge anhäufen, dann zeigen sich diejenigen, die die Zeche zahlen sollen zu Recht entsetzt. Wenn politische Prestigeprojekte zur Schuldenfalle werden sind die Steuerzahler ebenso zu Recht sauer und wenn Menschen über längere Zeit mehr ausgeben als sie einnehmen, dann wird kritisiert, dass sie über ihre Verhältnisse leben. Im Großen und Ganzen tun wir dies aber alle, denn die Menschheit nutzt (bzw. verschwendet) jedes Jahr leider mehr Energie, Holz und Nahrungsmittel als in derselben Zeit nachwachsen kann. Stichtag, ab dem die gesamte Menschheit auf Pump lebt, war nach den Berechnungen zum Ökologischen Fußabdruck des Global Footprint Network, an dem auch der WWF beteiligt ist, der gestrige 22. August 2012. Wir haben somit in weniger als neun Monaten das verbraucht, was sich in 12 Monaten regenerieren kann.

mehr… »

 
 

Die makabersten Berichte und Kommentare zur Ölkatastrophe im Golf von Mexiko

Veröffentlicht am 9. Juli 2010,  Kategorie(n): Sonstiges,  3.165 x gelesen

Die Ölkatastrophe, die durch das Sinken der Ölbohrinsel Deepwater Horizon verursacht wurde ist bereits heute die schlimmste ihrer Art. Nachdem es immer noch keine konkreten Pläne zum Verschließen des Lecks am Meeresgrund gibt, könnte aber alles noch viel schlimmer kommen. Wie eine Simulation des National Center for Atmospheric Research (NCAR) zeigt, besteht das Risiko, dass das giftige Erdöl von der Meeresströmung über den Gol von Mexiko hinaus in den Atlantik getragen wird. Dort könnte es ebenfalls Küsten auf Jahre verschmutzen sowie sogenannte Todeszonen auf offener See bilden. Währenddessen scheint sich ein Teil der Menschheit bedauerlicherweise nur für finanzielle oder andere persönliche Probleme aus der Ölkatastrophe zu interessieren.

mehr… »

 
 

Städtebildung und der demografische Wandel sind die Megatrends der nächsten Jahrzehnte

Veröffentlicht am 3. April 2010,  Kategorie(n): Sonstiges,  3.375 x gelesen

Laut der mittlere Projektion erwartet die UNO das Anwachsen der Weltbevölkerung bis zum Jahr 2025 auf rund 8,0 Milliarden und bis zum Jahr 2050 sogar auf rund 9,2 Milliarden Menschen. In 2025 werden dann bereits eineinhalb Milliarden mehr Menschen auf der Erde leben als heute und die meisten von ihnen werden in Städten und Ballungsräumen ihr Zuhause haben. Hinzu kommt der demografische Wandel durch eine stark steigende Lebenserwartung: So sollen nach Prognosen in 2050 bereits mehr Menschen älter als 60 Jahre sein, als es Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren gibt. Diese Veränderungen werden die verschiedendsten Herausforderungen für die Menschheit mit sich bringen, wie Siemens im folgenden Video unterhaltsam aufzeigt.

mehr… »

 
 

Planet Erde – Umwelt, Klima, Mensch

Veröffentlicht am 14. Februar 2008,  Kategorie(n): Bücher,  5.754 x gelesen

Buch - Planet ErdeDas sich das Klima im Wandel befindet erfährt man heute nicht mehr nur aus den Nachrichten. Extrem heisse Sommer, viel zu milde Winter sowie Dürren und Überschwemmungen sind die traurigen Zeugen von diesen Veränderungen. Wie sich diese Veränderungen auf die Erde, die Artenvielfalt und den Menschen auswirkt, soll dieses Sachbuch mit Hilfe faszinierender Texte und interessanter Abbildungen erklären. Geschrieben für Menschen, die Wissen „erleben“ und sich nicht nur kurz und knapp auf den neusten Stand bringen möchten.

Wir leben auf einem unruhigen Planeten. Erdbeben und Vulkanausbrüche zeugen von den gewaltigen Kräften, die in seinem Inneren wirken.

Heute greift der Mensch zusätzlich in dieses System ein. Daher sehen wir uns mit bedrohlichen Klimaveränderungen und einem rapiden Verlust an biologischer Vielfalt konfrontiert.

„Planet Erde“ das neue Sachbuch aus der Zeit Wissen Edition macht das Thema mit verständlichen Abbildungen lebendig. Das Buch präsentiert das Thema Erde in verschiedenen Facetten und liefert Zahlreiche Denkansätze. Er richtet sich an alle die Wissen „erleben“ wollen und die Bücher als Vergnügen und Anregung zum Nachdenken betrachten.

mehr… »

 
 


FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen



Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen