News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
 

Die Österreichische Post testet elektrische Cargo Scooter

Veröffentlicht am 3. September 2013,  Kategorie(n): Auto und Verkehr,  5.002 x gelesen

King Kong Elektroroller für die PostNeben Elektroautos auf vier Rädern eignen sich besonders auch zweirädrige Gefährte mit rein elektrischem Antrieb für den Verkehr in Innenstädten und Ballungsräumen, da sie ohne lokale Emissionen unterwegs sein können. Und dies gilt nicht nur für den Privatverkehr, sondern vor allem auch für gewerbliche Logistikdienstleister, Lieferdienste, usw. Die Österreichische Post AG testet aus diesem Grund jetzt drei Fahrzeuge vom Typ „iO King Kong“, bei dem es sich um einen Elektroroller handelt, der seinem Namen alle Ehre macht, da er in Transportboxen an der Front und im Bereich des Sozius mit stolzen 180 Kilogramm Transportgut beladen werden kann. Zudem verfügt er mit einer Reichweite von 140 Kilometern (voll beladen 70 km) über eine mehr als ausreichende Alltagstauglichkeit.

Alexander Casapiccola, Fuhrparkleiter der Österreichischen Post AG, erklärt dazu: „Unsere ersten Einschätzungen führen zu der Annahme, dass die iO King Kong technisch ausgereift ist. Jetzt loten wir in der Praxis aus, was sie kann.“ Die drei Testfahrzeuge werden für drei Wochen im täglichen Postbetrieb eingesetzt und könnten später fossilbetriebene Mopeds sowie Motorräder mit 125 und 250 Kubikzentimetern für hügeligere Gegenden ablösen. Die in Österreich entwickelte und gebaute „iO King Kong“ wird von einem wartungsfreien 9600 Watt E-Radnabenmotor mit Energierückgewinnung und Rückwärtsgang angetrieben und der benötigte Strom wird in einem modernen Lithium-Eisen-Mangan Polymer-Akku gespeichert.

mehr… »

 
 


FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen



Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen