News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
 

Plastikmüll im Pool zeigt was die Menschen in den Ozeanen anrichten

Veröffentlicht am 3. Mai 2016,  Kategorie(n): Sonstiges,  2.670 x gelesen

Tüten und andere Verpackungen oder Gegenstände aus Kunststoff gehören überall zum Alltag in modernen Industrienationen und Schwellenländern. Was damit geschieht, darüber wird sich leider viel zu wenig Gedanken gemacht, denn die Menge an Plastiküll, die auch hierzulande anfällt, ist gigantisch. Alleine 6 Milliarden Plastiktüten werden jedes Jahr in Deutschland ausgegeben, in vielen anderen Ländern dürften es nicht weniger sein. Zu welchen Umweltproblemen dies führt, zeigen eindrucksvoll der Film „Plastic Planet“ oder die Ergebnisse dass teilweise bereits mehr Plastikpartikel als Plankton im Mittelmeer schwimmen.

mehr… »

 
 

118.000 Stimmen gegen Plastiktüten an das Bundesumweltministerium übergeben

Veröffentlicht am 30. Januar 2015,  Kategorie(n): Sonstiges,  2.267 x gelesen

Im Sommer letzten Jahres wurde auf Change.org eine Petition gegen kostenlose Plastiktüten gestartet, denn jedes Jahr gehen alleine in Deutschland mehrere Milliarden solcher Tüten über die Ladentheke und landen dann oft bereits kurz darauf im Müll – oder noch schlimmer in der Natur. Ihren Verbrauch zu senken, ist daher eine besonders dringende Aufgabe zum Schutz der Umwelt, was auch bereits die Europäische Union erkannt und sich im November 2014 auf konkrete Zielvorhaben für die Reduktion von Plastiktüten geeinigt hat.

Übergabe der Petition gegen Plastiktüten
Foto: Marggraf / DUH

mehr… »

 
 

Weggeworfen – Film-Trailer

Veröffentlicht am 24. Oktober 2014,  Kategorie(n): Filme & TV,  2.879 x gelesen

Das Video ist der offizielle Trailer zum preisgekrönten Dokumentarfilm „Trashed“ bzw. auf Deusch „Weggeworfen“ mit Jeremy Irons. Er zeigt die Schattenseiten der Konsumgesellschaft, in der jeder ständig das neuste Smartphone braucht, in der alles aufwendig verpackt sein muss und in der die Bequemlichkeit mit das Wichtigste geworden ist. Denn jede Verpackung und jeder ausrangierte Gegenstand trägt zum Müllproblem bei – und dieses zeigt sich in meterhoch verschmutzten Stränden, in von giftigem Elektroschrott verseuchten Gebieten in Afrika bis zum traurigen Fakt, dass es in der Tiefsee mittlerweile mehr Müll aöls Leben gibt.

mehr… »

 
 

6.100.000.000 Tüten pro Jahr: Petition gegen kostenlose Plastiktüten

Veröffentlicht am 14. August 2014,  Kategorie(n): Sonstiges,  7.841 x gelesen

Über die Nachteile von Plastik wurde hier auf dem Klima-Wandel.com Blog bereits des Öfteren berichtet, denn bei all den Vorteilen, die das Material den Menschen gebracht hat, verursacht es auch gewaltige Umweltprobleme. Insbesondere die Tatsache, dass die Zersetzung hunderte von Jahren dauert und es durch den unverantwortlichen Umgang oft in der Landschaft oder dem Meer landet, lässt viele Menschen nach alternativen Lösungen suchen. Die Vermeidung ist dabei immer die sinnvollste Alternative, wa auch die Studentin Stefanie Albrecht so sieht. Geschockt von der Dokumentation „Plastic Planet“ hat sie deshalb mit dem Deutsche Umwelthilfe e.V. eine Petition gegen kostenlose Plastiktüten gestartet.

Screenshot: Petition gegen kostenlose Plastiktüten

mehr… »

 
 

Ecover: Limitiertes Spülmittel in Flasche aus recyceltem Ozean-Plastik

Veröffentlicht am 3. Juli 2014,  Kategorie(n): Sonstiges,  4.627 x gelesen

Der ökologische Wasch- und Reinigungsmittelhersteller Ecover hat eine limitierte Geschirrspülmittel-Edition in Flaschen aus gesammeltem und recyceltem Plastik aus den Weltmeeren (10%) herausgebracht. Die schwarzen Flaschen wollen auf die Verschmutzung der Meere aufmerksam machen und gleichzeitig einen möglichen Ansatz zur Lösung dieses Problems bieten. Das limitierte Spülmittel ist bereits in bestimmten Läden und online erhältlich.

mehr… »

 
 

Unsterblichkeit am Strand – Witziger Werbeclip gegen die Umweltverschmutzung

Veröffentlicht am 5. Mai 2014,  Kategorie(n): Sonstiges,  2.741 x gelesen

Das neue Video von One Earth – One Ocean e.V., der Münchner Umweltorganisation, die sich den Kampf gegen Umweltverschmutzung und die Reinigung der globalen Gewässer vom Plastikmüll auf ihre Fahnen geschrieben hat, wurde passend ein paar Monate, bevor die Sommerferien beginnen, ins Internet gestellt. In dieser Zeit wird es schließlich wie jedes Jahr Millionen von Urlaubern an die Strände dieser Welt ziehen, doch leider hinterlassen nicht alle sie so, wie sie sie vorgefunden haben. Abfall – insbesondere Plastikverpackungen – gehören dabei einfach in den bereitstehenden Abfalleimern entsorgt oder wieder in Hotel oder Ferienwohnung mitgenommen. Die drei Hauptfiguren im Video werfen sie hingegen bedenkenlos auf den Strand oder lassen sie stehen. Doch mit der darauf folgenden Ehrung haben sie nicht gerechnet.

mehr… »

 
 

One Earth – One Ocean e.V. gewinnt den GreenTec Award 2013

Veröffentlicht am 4. September 2013,  Kategorie(n): Sonstiges,  3.298 x gelesen

Urkunde GreenTec Award 2013In und auf den Weltmeeren treiben unvorstellbar große Mengen Abfall, wobei Plastikmüll den größten und gefährlichsten Teil ausmacht. Durch Zersetzung und mechanische Einflüsse entsteht aus den Kunststoffen, die zu etwa 80% vom Festland stammen, Mikroplastik, das in die Nahrungskette von Meerestieren und so schließlich auch in den Menschen gelangt. Über die schleichende Einwirkung auf die Nahrungskette bedrohen Plastikbestandteile (Weichmacher) damit Mensch und Tier. Um die globalen Gewässer vor der ökologischen Katastrophe zu bewahren, will die Umweltorganisation One Earth – One Ocean e.V. als eine Art Müllabfuhr zu Wasser auftreten und den Plastikmüll mittels speziell konstruierter Schiffe abfischen. Die Jury des renommierten deutschen Umwelt- und Medienpreises „GreenTec Award 2013“ konnte das Konzept bereits überzeugen. Auf einer feierlichen Gala wurde One Earth – One Ocean am vergangenen Freitag in Berlin-Mitte mit dem Preis in der von ProSieben initiierten Kategorie „Galileo Wissenspreis“ ausgezeichnet. Der Gewinn dieses wichtigen Umweltpreises wird die Vision von One Earth – One Ocean e.V. einem breiten Publikum bekannt machen und damit helfen, das Projekt einen großen Schritt nach vorne zu treiben.

Die GreenTec Awards (ehemals Clean Tech Media Awards) sind Europas größter Umwelt- und Wirtschaftspreis, in dessen Rahmen jährlich die innovativsten grünen Produkte, Projekte und Umwelttechnologien in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet werden. Die Awards ehren nach Aussage des Veranstalters „Pioniere, die auf dem Weg in eine umweltbewusste Zukunft einen Schritt vorausgehen“. Zu diesen zählt nun auch der One Earth – One Ocean e.V., nachdem Gründer Günther Bonin am 30.August 2013 vor rund 800 Gästen aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Kultur und Medien der renommierte Umweltpreis überreicht wurde. Die Verleihung des GreenTec Awards fand in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft von Bundesumweltminister Peter Altmaier zum sechsten Mal statt.

mehr… »

 
 

Sea Chair Project: Ein Konzept zum Säubern der Weltmeere vom Plastikmüll

Veröffentlicht am 12. Juli 2013,  Kategorie(n): Sonstiges,  2.867 x gelesen

Plastik und andere Kunststoffe sind Fluch und Segen der modernen Gesellschaft, denn während das heutige Leben ohne das Material kaum denkbar wäre, wird doch zugleich oft auch viel zu sorglos damit umgegangen und es herrscht auch zu wenig Wissen darüber, wie umweltschädlich Kunststoffe eigentlich sind. Da es nur extrem langsam abgebaut wird – weit über 400 Jahre ist ein sehr langer Zeitraum – schädigt es die Umwelt nachhaltig und wird vor allem in den Meeren zu einem immer größeren Problem. Der Plastikmüll in den Ozeanen soll mittlerweile so gigantisch sein, dass er eine Fläche wie die USA bedecken würde und auch im Mittelmeer ist mittlerweile mehr Plastik als Plankton zu finden. Um eine weitere Verschmutzung zu verhindern oder sie zumindest zu verlangsamen, wurde in den letzten Jahren vor allem oft über ein Verbot von Plastiktüten diskutiert. Dies kann aber nur die eine Seite sein, denn wie bereits erwähnt, wird der bisherige Plastikmüll noch Jahrhunderte im Meer treiben, es sei denn, Konzepte wie das „Sea Chair Project“ werden endlich in großem Maßstab die Realität umgesetzt.

mehr… »

 
 

Wie Verpackungen zu den gigantischen Müllbergen beitragen

Veröffentlicht am 14. Februar 2013,  Kategorie(n): Sonstiges,  5.670 x gelesen

Über die Werbung wird einem rund um die Uhr eingetrichtert, dass man dies und jenes kaufen soll und auch die Politik wird nicht müde, die heutige Konsumgesellschaft weiter anzustacheln und aufzufordern, im Sinne des Wirtschaftswachstums stets weiter fleißig einzukaufen. Die Kehrseite der Medaille ist dabei aber nicht nur der enorme Verbrauch an Ressourcen, der notwendig ist um ständig neue Produkte herzustellen, sondern auch die gigantischen Müllmengen, die dabei entstehen. Interessanterweise stammt der meiste Müll aber noch nicht einmal von den Produkten selbst, sondern von den Verpackungen, die sie schützen oder die einfach nur dazu dienen um sie begehrenswerter zu machen.

Mülldeponie in Kanada
Foto: Michelle Arseneault

mehr… »

 
 

EU fordert Stopp: Jeder Europäer verbraucht durchschnittlich 500 Plastiktüten pro Jahr

Veröffentlicht am 15. August 2011,  Kategorie(n): Sonstiges,  6.127 x gelesen

Die Verwendung von Plastiktüten ist praktisch, bequem und daher bei vielen immer noch die gängige Methode um die Einkäufe nach Hause zu transportieren. Leider sind Milliarden von produzierten, ausgegebenen und weggeworfenen Platiktüten aber auch eine gigantische Verschwendung von Ressourcen, eine unglaubliche Verschmutzung der Umwelt und zudem für viele Lebewesen im Meer tödlich. Alleine in Europa werden pro Person und Jahr durchschnittlich rund 500 Plastiktüten „verbraucht“, weshalb die EU-Kommission aktuell über Möglichkeiten berät, wie der Verbrauch von Plastiktüten zurückgedrängt werden kann.

Plastiktüten

mehr… »

 
 
« Vorherige Einträge


FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen



Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen