News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
 

POWER TO CHANGE – Die EnergieRebellion – Trailer zum Kinofilm

Veröffentlicht am 15. Februar 2016,  Kategorie(n): Filme & TV,  1.416 x gelesen

Am 17. März 2016 startet im Kino der neue Film „POWER TO CHANGE – Die EnergieRebellion“ von Regisseur Carl-A. Fechner, dem im Jahr 2010 mit dem Film „Die 4. Revolution – Energy Autonomy“ mit über 100.000 Kinozuschauern in Deutschland der erfolgreichste Dokumentarfilm des Jahres gelungen war. Der neue Film porträtiert Rebellen unserer Zeit, die sich für die Vision einer nachhaltigeren Energieversorgung begeistern und engagiert für deren Umsetzung kämpfen. Er ist ein leidenschaftliches Plädoyer für eine große eine Zukunft in der unsere Energie zu 100% aus dezentralen, sauberen und erneuerbaren Quellen stammt.

mehr… »

 
 

E.ON plant radikalen Umbau und setzt voll auf Erneuerbare Energien

Veröffentlicht am 1. Dezember 2014,  Kategorie(n): Sonstiges,  2.168 x gelesen

In Zukunft wird alles anders und dank der erneuerbaren Energien vor allem auch nachhaltiger! Dies ist die Nachricht des größten deutschen Energiekonzerns, der börsennotierten E.ON SE. Mit der mutigen Entscheidung, die Atom- und Kohlekraftsparte abzuspalten und sich in Zukunft ausschließlich auf Ökostrom, Energienetze und intelligente Lösungen für den Kunden zu konzentrieren, geht der Konzern einen wegweisenden Schritt voran. Den Aktionären scheint die radikale Entscheidung ebenfalls zu gefallen, denn die E.ON Aktie führt den DAX am Montagmittag mit einem Plus von über 4% an.

Photovoltaik-Anlage von E.ON nutzt zum Beispiel die Firma Holz Schiller (Oberpfalz, Bayern)
Foto: E.ON

mehr… »

 
 

Energiegründer: Webseite stellt interessante Gründungen im Energiesektor vor

Veröffentlicht am 9. Oktober 2014,  Kategorie(n): Sonstiges,  2.494 x gelesen

Energie und die geplante Energiewende gehen eigentlich alle Menschen etwas an, denn schließlich ist unser modernes Leben ohne Strom und Heizenergie nicht vorstellbar. Zudem sind die Energiekosten für die meisten Menschen schon nach der Miete oder der Rate für ihre Wohnimmobilie einer der höchsten Posten bei den festen monatlichen Ausgaben. Dennoch Scheint vor allem die Erzeugung von Energie – abgesehen von Solaranlagen – immer noch eine reine Sache der großen Energiekonzerne zu sein. Während hingegen einige erfolgreiche Internetunternehmer einen gewissen Bekanntheitsgrad haben, blieben die Erfolgsgeschichten der Energiegründer in Deutschland bisher weitgehend unbekannt. Mit seinem Projekt „Energiegründer“ will das RKW Kompetenzzentrum dies nun ändern.

Energiegründer Webseite

mehr… »

 
 

El Hierro will Strombedarf über 100 Prozent Windenergie decken

Veröffentlicht am 11. Juni 2014,  Kategorie(n): Windkraft,  2.864 x gelesen

Bereits vor rund fünf Jahren hatte man sich auf der Kanareninsel El Hierro für einen nachhaltigeren Tourismus ausgesprochen sowie ein ganzheitliches Öko-Konzept für die Energieversorgung, Landwirtschaft und Wirtschaft vorgestellt. Wie auf WiWo Green jüngst berichtet wurde, hat die Umsetzung der Pläne zwar einige Zeit gekostet, bis Ende diesen Monats sollen allerdings fünf Windräder auf der Insel ans Netz gehen und dann die bisherige – und sehr dreckige – Stromerzeugung mittels Dieselgeneratoren und einem Ölkraftwerk ersetzen. Für die Zeiten, zu denen einmal kein Wind wehen sollte oder besonders große Nachfrage nach Strom herrscht, ist ebenfalls vorgesorgt, denn ein Pumpspeicherkraftwerk nutzt überschüssigen Strom zum Hochpumpen von Wasser und kann mit dessen Hilfe dann auch bei Flaute Strom erzeugen.

mehr… »

 
 

Energiespeicher: Dreh- und Angelpunkt für eine erfolgreiche Energiewende

Veröffentlicht am 2. April 2014,  Kategorie(n): Sonstiges,  2.147 x gelesen

Wer sich für die Energiewende interessiert, der denkt in erster Linie an die Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen wie die Windkraft oder Solarenergie. Fragen, wie man effizienter und wirtschaftlicher sauberen Strom herstellen und gleichzeitig den Anstieg der Strompreise bremsen kann – z.B. durch weniger Ausnahmen für Industrie und Gewerbe – bestimmen die Diskussion. Dabei wird häufig der wichtigste Dreh- und Angelpunkt für den Erfolg der Energiewende vergessen: Speichertechnologien um die stark schwankende Ökostrommenge zwischenzuspeichern und den Bürgern und Firmen bei Bedarf zu liefern. Die Speichertechnologien standen deshalb auch bei der Energy Storage in Düsseldorf im Mittelpunkt.

mehr… »

 
 

Gezeitenkraftwerk als Unterwasser-Alternative zur Windturbine

Veröffentlicht am 27. März 2014,  Kategorie(n): Wasserkraft,  3.645 x gelesen

Mit dem Gezeitenkraftwerk SeaGen präsentiert der Ingenieur Dr. Peter Fraenkel eine neue, beständige und saubere Möglichkeit zur Energieversorgung. Dabei handelt es sich um eine Turbine, die sich im Wasser befindet und anstatt von Wind von Ebbe und Flut betrieben wird. Siemens möchte das SeaGen demnächst für die Markteinführung vorbereiten.

mehr… »

 
 

Grünes Energiespar-Contracting: Leitfaden der Berliner Energieagentur

Veröffentlicht am 18. Februar 2014,  Kategorie(n): Gebäude,  3.194 x gelesen

Wenn ein Gebäudebesitzer finanziell nicht dazu in der Lage ist, Investitionen und Maßnahmen zur Energieeinsparung durchzuführen, oder er dies einfach lieber von einem professionellen und kompetenten Partner erledigen lassen möchte, kann dies mittels Energiespar-Contracting (ESC) gelöst werden. Der investierende Partner lässt sich seine Aufwendungen dann einfach durch die gesunkenen Energiekosten vergüten, so dass beide vom Erfolg der Energiesparmaßnahmen profitieren. Wie der Einsatz erneuerbarer Energien diesen Ansatz sinnvoll erweitern kann, hat jüngst die Berliner Energieagentur (BEA) in einem vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) unterstützten Vorhaben untersucht. Die Ergebnisse präsentiert die BEA in ihrem kostenlosen Kurzleitfaden „Grünes Energiespar-Contracting“.

Für Kommunen und Unternehmen ist ESC seit längerer Zeit ein effektives und bewährtes Modell, um in größeren Liegenschaften Effizienzmaßnahmen erfolgreich umzusetzen und so Energieverbrauch und Emissionen zu reduzieren. „Innerhalb eines ESC-Projektes verschiedene Erneuerbaren-Energien-Technologien anzuwenden ist eine komplexere Herausforderung als ein klassisches ESC-Projekt zu realisieren“, erklärt Udo Schlopsnies, BEA-Projektleiter im Bereich Consulting und ESC-Experte. Dies betrifft zum einen die Prüfung der technischen Voraussetzungen der Anlagen in der Projektvorbereitungsphase. Zum anderen müssen auch die Ausschreibungsunterlagen und der Energiespar-Garantievertrag (ESGV) inhaltlich angepasst werden.

mehr… »

 
 

Stromproduktion in den USA: Mehr als ein Drittel der neu installierten Leistung stammt aus erneuerbaren Energiequellen

Veröffentlicht am 4. Februar 2014,  Kategorie(n): Allgemein,  4.716 x gelesen

Wenn in Deutschland in der letzten Zeit über die Energieversorgung in den USA berichtet wurde, dann vornehmlich zum Thema Fracking, bei dem sich die Geister bekanntlich scheiden. Umweltschützer warnen vor den Auswirkungen des Einsatzes von Chemikalien die ins Wasser gelangen können, Befürworter sehen hingegen die Chancen von sinkenden Energiepreisen und einer geringeren Abhängigkeit von den traditionellen Öl- und Gas-exportierenden Staaten. In den Vereinigten Staaten setzt man aber mitnichten nur auf die fossilen Energieträger, sondern gerade die erneuerbaren Energien spielen eine immer größere Rolle. Dies belegt auch der jüngste „Energy Infrastructure Update“ Report der Federal Energy Regulatory Commission, in dem zu lesen ist, dass mehr als ein Drittel der neu installierten Leistung in 2013 aus erneuerbaren Energiequellen stammt.

mehr… »

 
 

Im marokkanischen Ouarzazate wird das weltgrößte Solarthermische Kraftwerk gebaut

Veröffentlicht am 23. Mai 2013,  Kategorie(n): Solarenergie,  4.296 x gelesen

In einem Solarthermischen Kraftwerk werden an Stelle von Photovoltaikmodulen zur Stromerzeugung besondere Spiegel genutzt, welche die Sonnenstrahlen bündeln und damit eine Flüssigkeit zur Dampferzeugung erhitzen. Mit diesem Dampf werden dann Turbinen angetrieben, die wiederum den erneuerbaren Strom erzeugen. Auch für diese Technologie sind möglichst heiße und sonnenreiche Gebiete natürlich ideal geeignet, weshalb z.B. große Solartürme in der Nähe von Sevilla stehen. Der Bau eines gigantischen Projekt hat nun aber noch weiter im Süden, genauer gesagt in der marokkanischen Stadt Ouarzazate, begonnen. Dort soll eines der größten Solarkraftwerke der Welt mit einer Leistung von 160 MW entstehen, mit dessen Hilfe mehr als eine halbe Millionen Menschen in Marokko mit sauberem Strom versorgt werden können.

mehr… »

 
 

Vestenskov in Dänemark: Die erste Wasserstoff-Gemeinde der Welt

Veröffentlicht am 18. März 2013,  Kategorie(n): Windkraft,  4.167 x gelesen

Die Stromerzeugung mit Hilfe von Windkraftanlagen zählt zu den vielversprechendsten Technologien der Erneuerbaren Energien, was ganz besonders auf hoher See (Offshore-Windenergie) gilt. Dementsprechend setzt man auch in Dänemark auf die Windkraft, doch wie überall auf der Welt hat sie auch im hohen Norden zwei Haken: Weht nicht genug Wind, muss anderweitig erzeugter Strom den Bedarf decken und wenn bei viel Wind mehr Strom erzeugt als nachgefragt wird, kann dieser bisher nicht wirklich gespeichert werden. Das dänische Konsortium Dansk Mikrovarme will dies ändern und setzt dabei auf die Energiespeicherung in Form von Wasserstoff. Zur Halbzeit eines sechsjährigen Forschungsprojekts ist die Gemeinde Vestenskov auf der Insel Lolland nun die weltweit erste Wasserstoff-Gemeinde.

mehr… »

 
 
« Vorherige Einträge


FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen



Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen