News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
 

WissensWerte Kurzfilm mit Erklärungen zu den negativen Auswirkungen des Konsums

Veröffentlicht am 8. Dezember 2015,  Kategorie(n): Filme & TV,  2.176 x gelesen

Wenn es um den Konsum, also das Kaufen von allen möglichen Produkten von Nahrungsmitteln über Bekleidung oder Elektronik bis hin zum Auto geht, dann bejubeln Wirtschaft und Politik bekanntlich immer nur die Steigerung. Die wachsende Menge hergestellter Güter und ein steigender Verbrauch durch auch immer mehr Menschen auf der Erde haben aber auch viele negative Auswirkungen, die von schwindenden Ressourcen und zerstörter Natur über die Ausbeutung von Arbeiterinnen und Arbeitern in ärmeren Ländern bis zum Ausstoß von Treibhausgasen und damit negativen Auswirkungen auf das Klima reichen. Möglich werden diese erst dadurch, dass die gekauften Produkte eigentlich zu billig sind, denn die negativen Auswirkungen sind nicht eingepreist. Einfach und verständlich wird dieser Zusammenhang im animierten WissensWerte Kurzfilm erklärt.

mehr… »

 
 

Effizienz-Preis NRW: Nordrhein-Westfalen ehrt das ressourceneffizienteste Produkt mit 30.000 Euro

Veröffentlicht am 21. März 2013,  Kategorie(n): Sonstiges,  2.347 x gelesen

Unternehmen aus dem bevölkerungsreichsten Bundesland können sich ab sofort um den Effizienz-Preis NRW bewerben. Ausgeschrieben wurde er von der Effizienz-Agentur NRW, die in diesem Jahr ganz besonders sparsam hergestellte Produkte sucht. Dies kann sich sowohl durch einen möglichst geringeren Material- wie auch Energieeinsatz in den unterschiedlichen Wertschöpfungsstufen auszeichnen. Der Preis ist mit insgesamt 30.000 Euro dotiert.

Am Wettbewerb teilnehmen dürfen ausschließlich Unternehmen bis zu einer Größe von 1.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von höchstens 100 Millionen Euro im Jahr. Der Standort des Unternehmens bzw. Unternehmensbereiches, in dem das eingereichte Produkt entwickelt und/oder produziert wird, muss in Nordrhein-Westfalen liegen. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein Produkt für Endverbraucher oder für die Industrie oder aber um eine Serviceleistung handelt. Auch Unternehmen, die Prototypen entwickelt haben, die noch nicht am Markt platziert sind, sind zugelassen.

mehr… »

 
 

7 Milliarden Menschen: Wachsende Weltbevölkerung setzt Nachhaltigkeit voraus

Veröffentlicht am 31. Oktober 2011,  Kategorie(n): Allgemein,  9.024 x gelesen

Nach Berechnungen der UN leben seit heute mehr als 7 Milliarden Menschen auf unserem Planeten. Das Jubiläum ist allerdings kein wirklicher Grund zur Freude, denn es stellt sich die Frage, wann die Kapazität der Erde erschöpft ist. Während das Bevölkerungswachstum in vielen Industriestaaten wie auch Deutschland rückläufig ist, leben in den Schwellen- und Entwicklungsländern immer mehr Menschen. Bereits heute leben zwei von drei Erdenbürgern in Asien und die Bevölkerung des Afrikanischen Kontinents soll sich bis zum Jahr 2100 gar verdreifachen. Mit dem rasanten Wachstum der Weltbevölkerung werden sich aber nicht nur Nahrungsmittelknappheit, Hunger und Armut verschärfen, sondern vor allem auch die globalen Klima- und Umweltprobleme sowie der Kampf um die begrenzten Rohstoffreserven. Eine wachsende Weltbevölkerung setzt also ohne Zweiffel ein deutlich nachhaltigeres Leben und Wirtschaften voraus.

mehr… »

 
 


FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen



Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen