News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
 

Audi e-gas: Weltweit größte Power-to-Gas-Anlage stabilisiert das Stromnetz

Veröffentlicht am 24. Juli 2015,  Kategorie(n): Sonstiges,  2.480 x gelesen

Ein immer größerer Anteil an regenerativen Energien ist zwar gut für Klima und Umwelt, gleichzeitig sorgt er aber auch für immer größere Schwankungen im Stromnetz. Speicherlösungen, die in Zeiten von weniger Verbrauch die überschüssige Energie speichern und in Zeiten niedrigerer Erzeugungsmenge und hohem Verbrauch diese zurück ins Netz speisen können sind also unabdingbar für eine erfolgreiche Energiewende. Neben großen Pumpspeicherkraftwerken ist die dezentrale Speicherung in Form künstlichen Methans ein weiterer erfolgsversprechender Ansatz. Mit der Audi e-gas-Anlage geht das UNternehmen aus Ingolstadt sogar noch einen Schritt weiter und stellt in einer Testanlage im niedersächsischen Werlte bereits CO2-neutralen Kraftstoff her. Zusätzlich trägt die Anlage dazu bei, das öffentliche Stromnetz zu stabilisieren. Mit einer erfolgreichen Testsequenz hat sie sich jetzt für die Teilnahme am so genannten Regelenergiemarkt qualifiziert.

Audi e-gas-Anlage in Werlte
Foto: Audi
mehr… »

 
 

Energiespeicher: Dreh- und Angelpunkt für eine erfolgreiche Energiewende

Veröffentlicht am 2. April 2014,  Kategorie(n): Sonstiges,  2.527 x gelesen

Wer sich für die Energiewende interessiert, der denkt in erster Linie an die Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen wie die Windkraft oder Solarenergie. Fragen, wie man effizienter und wirtschaftlicher sauberen Strom herstellen und gleichzeitig den Anstieg der Strompreise bremsen kann – z.B. durch weniger Ausnahmen für Industrie und Gewerbe – bestimmen die Diskussion. Dabei wird häufig der wichtigste Dreh- und Angelpunkt für den Erfolg der Energiewende vergessen: Speichertechnologien um die stark schwankende Ökostrommenge zwischenzuspeichern und den Bürgern und Firmen bei Bedarf zu liefern. Die Speichertechnologien standen deshalb auch bei der Energy Storage in Düsseldorf im Mittelpunkt.

mehr… »

 
 

Brennstoffzellen: Markteinführung nur noch kurze Zeit entfernt

Veröffentlicht am 8. November 2013,  Kategorie(n): Sonstiges,  3.118 x gelesen

Zwischen dem 30. September und dem 02. Oktober 2013 fand in Stuttgart wieder einmal die „f-cell“ Konferenz – gemeinsam mit der „BATTERY+STORAGE“ und dem e-mobil BW TECHNOLOGIETAG statt – die sich mit alternativen Antriebstoffen und Speicherlösungen beschäftigte. Vor allem neue Projekte und Pläne zum Thema Brennstoffzellen und Wasserstofftechnik konnten die Besucher bestaunen.

Auf der 13. f-cell in Stuttgart war die Message eindeutig: Die erfolgreiche Markteinführung von Brennstoffzellen, wie sie bereits bei öffentlichen Verkehrsmitteln, beispielsweise in Hamburg, getestet wurden, soll nun mit aller Kraft vorangetrieben werden. 155 Aussteller und 143 Fachvorträge waren mit von der Partie, um den rund 3.000 Besuchern von den Möglichkeiten zu berichten. „Die f-cell gewinnt weiter – auch international – an Bedeutung. Der Zusammenschluss mit BATTERY+STORAGE und dem e-mobil BW TECHNOLOGIETAG fördert diese Entwicklung und war eine gute Entscheidung“, so die Veranstalter und Förderer der Messe. Und auch die Politik stärkt den Unternehmen, die den Ausbau und die Nutzung von alternativen Antriebsstoffen und Speichertechnologien vorantreiben, den Rücken.

Die „50-80-90-Formel“ aus Baden-Württemberg

„Bis 2050 möchten wir den Energieverbrauch in Baden-Württemberg um die Hälfte reduziert haben. 80 Prozent des verbleibenden Verbrauchs sollen aus erneuerbaren Energien gedeckt werden. Gegenüber 1990 möchten wir so den Kohlendioxidausstoß um 90 Prozent verringern“, so Baden Württembergs Umweltminister Franz Untersteller. Vor allem Wasserstoff ist hier ein entscheidender Erfolgsfaktor für die Ziele, denn: Neben Fahrzeugen können Brennstoffzellen auch Gebäude heizen und deren Strombedarf decken. Wichtig ist dann allerdings, dass die Rahmenbedingungen für die Weiterentwicklung stimmen. „Dazu ist intensives Teamwork gefragt. Politik, Energieversorger und Automobilhersteller müssen dafür im engen, auch internationalen, Dialog die entsprechenden Rahmenbedingungen schaffen“, meint Prof. Dr. Herbert Kohler, Leiter Konzernforschung & Nachhaltigkeit sowie Umweltbevollmächtigter der Daimler AG. Auch die Verlängerung des bestehenden „Nationalen Innovationsprogramm Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie“, kurz „NIP“, spielt dabei eine wichtige Rolle. Denn nur durch eine entsprechende Förderung der Erforschung von Nutzungsmöglichkeiten und des Infrastruktur-Ausbaus, beispielsweise des Wasserstofftankstellen-Netzes, von Bund und Ländern, wird die Brennstoffzellen-Technologie die erhoffte Marktreife im angepeilten Zeitraum erreichen. Richtige und wichtige Signale gehen dabei vor allem von der Initiative „H2 Mobility“ aus.

mehr… »

 
 

RENEXPO Energy Award: EBITSCH Energietechnik GmbH aus Zapfendorf gewinnt mit innovativem Saisonspeicher „2Max“

Veröffentlicht am 17. Oktober 2013,  Kategorie(n): Solarenergie,  4.181 x gelesen

Die RENEXPO, eine international ausgerichtete Fachmesse, die sich unter anderem mit den Themen regenerative Energien und Energieeffizienz beschäftigt, zeichnet einmal im Jahr Menschen aus dem Energiesektor aus, die mit Ihren Anstrengungen und Entwicklungen maßgeblich zum Erfolg von erneuerbaren Energien, insbesondere im Bau- und Sanierungssektor, beitragen. Am 27. September war es wieder soweit – dieses Mal ging der sogenannte Energy Award an den deutschen Unternehmer Horst Ebitsch, Inhaber der EBITSCHenergietechnik GmbH aus Zapfendorf. Er erhielt den Preis für die Entwicklung des 2Max-Speichers für Solarenergie, der so effizient ist, das mit der gesammelten Wärme den ganzen Winter über geheizt werden kann, ohne viel Raum einzunehmen.

Horst Ebitsch (Mitte), Inhaber des Zapfendorfer Unternehmens Ebitsch Energietechnik GmbH, ist einer der Preisträger der diesjährigen Energy Award-Verleihung. Der Preis wurde in Augsburg im Rahmen der Energiemesse RENEXPO verliehen.
Foto: EBITSCHenergietechnik GmbH

mehr… »

 
 

BATTERY+STORAGE präsentiert zum zweiten Mal neuste Entwicklungen aus Batterie- und Energiespeichertechnologie

Veröffentlicht am 1. Oktober 2013,  Kategorie(n): Termine,  3.910 x gelesen

Die BATTERY+STORAGE Messe, die aktuell zwischen dem 30. September und 02. Oktober 2013 stattfindet, präsentiert wieder einmal neuste Batterie- und Energiespeichertechnologien. Im selben Zeitfenster findet die Partnermesse WORLD OF ENERGY SOLUTIONS, eine Kombination aus den Konferenzen BATTERY+STORAGE, f-cell und BW TECHNOLOGIETAG, statt. Hier können sich interessierte Besucher über aktuelle und zukünftig erhältliche Batteriespeicher, Wasser- und Brennstoffzellen sowie die sogenannten „Mobility Future Solutions“ informieren. Das große Ziel der Konferenz ist eindeutig: Die Branche durch neue Entwicklungen vorantreiben – dazu trägt vor allem der Konferenzteil zum Solar Clusters BW, die „Solar Energy Solutions“, bei.

BATTERY+STORAGE mit siebenteiligem Konferenzprogramm

Die BATTERY+STORAGE wartet auch dieses Mal wieder mit einem vollbepackten Konferenzprogramm auf, das unter anderem folgende Themen behandelt:

  • Aktuelle Forschungsfortschritte
  • Fachliche Diskussion von Batteriematerialien und –Komponenten
  • Produktion von Batterien und Batterie-Komponenten

mehr… »

 
 

Mikroorganismen produzieren aus Überschussstrom blitzschnell Erdgas

Veröffentlicht am 30. September 2013,  Kategorie(n): Sonstiges,  3.523 x gelesen

Die schwankende und nicht vom Mensch kontrollierbare Menge an produziertem Strom ist der große Nachteil der erneuerbaren Energien wie Solar- und Windenergie. Schließlich kann die Produktion bei hohem Bedarf nicht einfach erhöht werden, gleichzeitig stehen etwa Windkraftanlagen dann still, wenn in guten Zeiten mehr Strom produziert als verbraucht wird. Speichertechnologien sind damit ein unabdingbarer Pfeiler, wenn die Energiewende gelingen soll. Neben Akkus für die Speiecherung von Strom aus der Solaranlage oder großen Pumpspeicherkraftwerken wird sich auch immer mehr mit der Erzeugung von künstlichem Erdgas bzw. synthetischen Methan beschäftigt. Dieses hat den Vorteil, dass es leicht gespeichert und über das bestehende Erdgasnetz verteilt werden kann. Die hohe Praxistauglichkeit eines Verfahrens zur Herstellung von Erdgas durch spezielle Mikroorganismen ist dabei jetzt durch neue Ergebnisse belegt worden. Im Rahmen des Verfahrens, dass auf sogenannten Archäa setzt, werden klimaschädliches CO2 und Wasserstoff, der mittels Ökostrom hergestellt werden kann, in speicherbares Methan umgewandelt. Eine jetzt abgeschlossene Pilotstudie zeigt dabei eindrucksvoll, wie rasch die Mikroorganismen auf plötzlich auftretende Stromspitzen mit der Produktion von einspeisefertigem Erdgas reagieren.

mehr… »

 
 

Audi e-gas-Anlage in Werlte (Emsland) wurde eröffnet

Veröffentlicht am 27. Juni 2013,  Kategorie(n): Sonstiges,  3.689 x gelesen

Vor zwei Tagen, am 25. Juni 2013, wurde die Audi e-gas-Anlage in Werlte eröffnet. Mit ihrer Hilfe wird nicht nur umweltfreundlicher Kraftstoff aus erneuerbaren Energiequellen gewonnen, sondern es wird auch eines der großen Probleme von Sonnen- und Windstrom gelöst. Schließlich schwankt dessen Erzeugung stark und fällt nicht immer auch unbedingt auf die Zeiten mit einem hohen Stromverbrauch – Speichertechnologien sind daher einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für die Energiewende. Als erster Automobilhersteller baut Audi mit seiner Technologie eine Kette nachhaltiger Energieträger auf, an deren Anfang stehen Ökostrom, Wasser und Kohlendioxid stehen. Als Endprodukte kommen Wasserstoff und synthetisches Methan – das Audi e-gas – heraus.

mehr… »

 
 

Intersolar 2013: AKASOL präsentierte den stärksten Zwischenspeicher Deutschlands

Veröffentlicht am 24. Juni 2013,  Kategorie(n): Solarenergie,  3.854 x gelesen

Innerhalb der nächsten Jahre sollen die Strompreise noch weiter steigen, sagen Experten voraus. Immobilienbesitzer im privaten, gewerblichen und industriellen Sektor sind deshalb immer häufiger bestrebt, den Großteil des Stromverbrauchs unabhängig, beispielsweise durch Photovoltaikanlagen, selbst zu erzeugen, um die Energiekosten zu reduzieren. Doch auch große Energieversorger haben den Trend hin zu dezentralen Speicherlösungen erkannt. AKASOL, ein Unternehmen aus Darmstadt, präsentiert deshalb auf der Intersolar 2013 Batteriesysteme, die dank „Made in Germany-Siegel“ besonders in puncto Zuverlässigkeit und Effizienz hervorstechen.

Akasol neeoQube Stromspeicher
Foto: Akasol/HLC

mehr… »

 
 

Windgas-Speicher als Lösung für die Probleme der Erneuerbaren Energien

Veröffentlicht am 19. Oktober 2011,  Kategorie(n): Allgemein,  5.538 x gelesen

Wenn die Energiewende in Deutschland und hoffentlich weltweit gelingen soll, dann wird man sich nicht auf eine Energiequelle verlassen können. Stattdessen kann der Umstieg auf die Erneuerbaren Energien nur dann gelingen, wenn Solar- oder Windenergie ebenso zum Mix gehören wie Biogasanlagen und Wasserkraftwerke. Gleiches gilt für die notwendige Speicherung der Energie, denn da z.B. die Windkraft nicht kurzfristig der Nachfrage angepasst werden kann, muss sie in Zeiten hoher Produktionsmenge und niedrigem Verbrauch gespeichert werden. Bei steigender Nachfrage und/oder niedrigerer Produktion muss dann Energie aus den Speichern die fehlende Menge ausgleichen. Neben Pumpspeicherkraftwerken wie Waldeck 2 könnten etwa auch Konstrukte wie die futuristischen Green Power Islands dazu beitragen. Da die Möglichkeit zum Bau solcher Anlagen aber begrenzt sind, werden auch andere Energieträger wie Wasserstoff oder synthetisch hergestelltes Erdgas benötigt. Gerade letzteres, auch Windgas genannt, besitzt die größten Chancen, Strom aus Erneuerbaren Energien bedarfsgesteuert bereitzustellen.

Studie zu den möglichen Speichertechnologien für Strom aus Erneuerbaren Energiequellen

Dies ist das Ergebnis der Studie „Update zu Speichertechnologien – Wo stehen wir mit diesen wichtigen Wegbereitern für das Wachstum der Erneuerbaren Energien?“ der auf Erneuerbare Energien spezialisierten Personalberatung ALINGHO. „Wir sind der Meinung, dass Windgas-Speicher eine herausragende Rolle bei der Bewältigung der Speicherprobleme spielen wird“ erklärt in diesem Zusammenhang Dr. Axel von Perfall, Geschäftsführer von ALINGHO. „Das Fehlen von Speichermöglichkeiten wird die weitere Entwicklung der Erneuerbaren Energien hemmen“ ist er sich zudem sicher. Die bisher eingesetzten Kurzzeitspeicher werden nicht in der Lage sein, die Energie mittel- und längerfristig zu speichern.

Für die Energiewirtschaft hat das Problem der Speicherung von Strom aus regenerativen Energiequellen inzwischen höchste Priorität, damit es auch bei gleichzeitig hoher Nachfrage und geringer Produktion nicht zu Engpässen bei der Energieversorgung kommt. Die Studie von ALINGHO bewertet die aktuell erfolgversprechendsten Stromspeichertechnologien und vergleicht deren Potenzial. Stand heutiger Technologie sind verschiedenartige Energiespeicher, die ganz unterschiedliche Anwendungsformen haben.

mehr… »

 
 


FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen



Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen