News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
 

Rezession in den USA sorgt für weniger neue Windkraftanlagen in 2010

Veröffentlicht am 19. Juli 2011,  Kategorie(n): Windkraft,  4.509 x gelesen

Wie das Online-Portal Treehugger mit Hinweis auf die aktuell veröffentlichten Zahlen des U.S. Department of Energy (DOE) berichtet, hat sich die in 2010 in den USA installierte Windkraftleistung als Prozentsatz der gesamten neuen Stromerzeugungskapazitäten von 43% in 2008 und 42% in 2009 fast halbiert und liegt nur noch bei 25%. Obwohl Barack Obama die Energiewende in den USA versprochen hatte, scheint diese wohl noch auf sich warten zu lassen. Vor allem auch, da der Anteil der neuen Stromerzeugung aus Kohlekraftwerken sogar zugenommen hat.

Beispiel: Wind Farm in Texas
Foto: Brazos Wind Farm in Texas, USA / Leaflet

mehr… »

 
 

Stromspar-Check: Bezieher von Hartz-IV sparen 4 Mio. Euro und 14.000 Tonnen CO2 ein

Veröffentlicht am 7. Juli 2011,  Kategorie(n): Sonstiges,  3.294 x gelesen

Während die Heizkosten vom Amt übernommen werden, sind die Stromkosten von Hartz-IV Beziehern selbst zu tragen. Trotz des sehr begrenzten finanziellen Rahmens wird dabei von vielen unbewusst immer noch viel Energie und damit auch Geld verschwendet. Im Rahmen der Aktion „Stromspar-Check“ des Deutschen Caritasverbandes und des Bundesverbandes der Energie- und Klimaschutzagenturen sind aus diesem Grund aktuell etwa 650 geschulte Stromsparhelfer in mehr als 80 Städten und Kreisen im Einsatz. Mittlerweile wurden mit der Aktion mehr als 50.000 Haushalte erreicht und ganz neu helfen die speziell geschulten Berater interessierten Menschen in einigen Städten von Mecklenburg-Vorpommern, Thüringen, Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt beim möglichst effizienten Umgang mit Energie.

Screenshot der Webseite Stromspar-Check

mehr… »

 
 

10 Tipps: Die warmen Sommertage genießen und dabei Energie sparen

Veröffentlicht am 29. Juni 2011,  Kategorie(n): Sonstiges,  4.697 x gelesen

Nach den kühlen und verregneten Wochen haben uns Ende Juni endlich wieder hochsommerliche Temperaturen aus dem Süden Europas erreicht, was nicht nur die Laune hebt und die Menschen ins Freie strömen lässt, sondern auch einige Möglichkeiten beim Energiesparen bietet. Denn wie die vom Bundesumweltministerium geförderte Kampagne „Klima sucht Schutz“ aufzeigt, lässt sich pünktlich zu den Sommerferien auch etwas Gutes für Umwelt und Klima tun. Die sieben hervorragenden Tipps von Klima sucht Schutz wurden von der Klima-Wandel Redaktion um drei weitere auf 10 praktische Tipps ergänzt:

Sommer
Foto: Klima-Wandel.com

mehr… »

 
 

Energiespartipps: Beim Warmwasser im Haushalt Energie und Geld sparen

Veröffentlicht am 10. Juni 2011,  Kategorie(n): Im Haushalt,  4.743 x gelesen

Inzwischen dürfte hinlängst bekannt sein, dass der größte Energieverbraucher in deutschen Haushalten die Heizung ist, und vor dem Hintergrund explodierender Heizöl- und Gaspreise in den letzten Jahren War die für viele auch der erste Ansatzpunkt zum Energiesparen. Den zweitgrößten Energieverbraucher erkennt aber sicher nicht jeder auf Anhieb, denn es sind weder Unterhaltungselektronik noch Haushaltsgeräte oder Licht, sondern das Erzeugen von Warmwasser. Obwohl die Beleuchtung der eigenen vier Wände im Schnitt für nur ein Prozent des Gesamtenergieverbrauchs verantwortlich ist, sind Energiesparlampen zum Symbol für Energiesparen und den Kampf gegen den Klimawandel geworden. Wie die co2online gemeinnützige GmbH berichtet ist Warmwasserverbrauch hingegen für durchschnittlich zwölf Prozent des Gesamtenergiekonsums verantwortlich, Wasserspartechnik fristet dennoch ein Nischendasein.

Warmwasser sparen
Foto: Klima-Wandel.com

Im folgenden sind daher hier ein 10 wertvolle Tipps zum Sparen von Warmwasser und damit dem Sparen von Energie und barem Geld aufgeführt. Die Tipps stammen zum Großteil von der co2online gemeinnützigen GmbH, wurden aber von der Klima-Wandel Redaktion ergänzt:

mehr… »

 
 

Ökostrom stammt von Allen, nur nicht von den großen Energiekonzernen

Veröffentlicht am 28. April 2011,  Kategorie(n): Allgemein,  4.095 x gelesen

Wenn man der Werbung glaubt, dann setzen wirklich Alle auf die Erneuerbaren Energien und grünen Strom. Allen voran die vier großen Energieversorger RWE, E.ON, Vattenfall und EnBW, die einfach nicht müde werden, den nachhaltig erzeugten Strom zu bewerben. Interessanterweise wollen sich aber gerade diese vier Konzerne um keinen Preis von der Atomkraft abwenden und investieren zudem munter weiter in Kohlekraftwerke. Schaut man hinter die Werbung, lässt sich auch schnell erkennen, weshalb das so ist. Denn die steigende Menge an Ökostrom wird in Deutschland von Allen produziert, nur nicht von den vier großen Energiekonzernen. Laut einer Mitte April 2011 vorgestellten Studie des Berliner Instituts für Ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) stammen gerade einmal 0,5 Prozent des Stroms aus Erneuerbaren Energiequellen von den vier Energieriesen.

mehr… »

 
 

Video: Erneuerbare Energien könnten in 2020 bedeutenden Anteil der Stromversorgung ausmachen

Veröffentlicht am 23. April 2011,  Kategorie(n): Allgemein,  3.552 x gelesen

In diesem rund 18,5 Minuten langen Video von messelive.tv schaut Susanne Frommert in die Zukunft – genauer gesagt in die deutsche Energiezukunft im Jahr 2020. Denn bis dahin könnten die Erneuerbaren Energien einen tragenden Anteil an der Stromerzeugung in Deutschland stellen, viel mehr als alle bisherige politischen Szenarien vorsehen. Die erzeugte Windenergie könnte dank neuer Offshore-Parks und Repowering von heute 23 Gigawatt auf 55 Gigawatt nahezu verdoppelt werden, die Kosten für Solarstrom werden Mitte des nächsten Jahrzehnts soweit sinken, dass die Netzparität erreicht ist und die installierte Leistung wird sich daher vis 2020 von heute 5 Gigawatt auf 40 Gigawatt verachtfachen. Wasserkraft, Bioenergie und Geothermie werden ebenfalls zu einer sauberen Energiezukunft beitragen und Deutschland vom Import fossiler Energieträger aus dem Ausland unabhängiger machen.

mehr… »

 
 

Strom und Heizenergie sparen: Sofortprogramm für die persönliche Energiewende

Veröffentlicht am 11. April 2011,  Kategorie(n): Bei Gebäuden, Im Haushalt,  7.147 x gelesen

Spätestens seit der tragischen Naturkatastrophe mit der darauf gefolgten Atomkatastrophe in Japan, fordern immer mehr Bürger endlich eine Energiewende. Dabei kann aber nicht nur auf die erneuerbaren Energien gesetzt werden, denn auch die Steigerung der Energieeffizienz ist ein wichtiger Baustein: Alleine im Bereich der privaten Haushalte liegt das Sparpotenzial bei einer Jahresstrommenge von 24 Milliarden
Kilowattstunden, was der Leistung von drei Atomkraftwerken entspricht. Wer jetzt die persönliche Energiewende einläuten will, für den gibt es viele Möglichkeiten und Ansatzpunkte: Haushaltsgeräte tauschen, Ökostrom bestellen oder die Heizung optimieren. „Mit aktivem Energiesparen und einer verbesserten Energieeffizienz kann jeder helfen, unabhängiger von Atomstrom und Energieimporten zu werden“, erklärt Tanja Loitz, Geschäftsführerin der gemeinnützigen co2online GmbH.

Mit dem folgenden 10-Punkte-Sofortprogramm können Verbraucher ihre Energiewende zu Hause in Angriff nehmen. Auf der Homepage von „Klima sucht Schutz“ gibt es passend dazu die einzelnen Checks:

mehr… »

 
 

ELECTRA ONE: Elektroflugzeug von PC-Aero zum ersten Mal geflogen

Veröffentlicht am 29. März 2011,  Kategorie(n): Auto und Verkehr,  15.697 x gelesen

Wenn es um die Fortbewegung am Boden geht, dann gibt es zur Zeit keinen größeren Trend als den der Elektrifizierung des Automobils und natürlich auch von Fahrzeugen mit zwei Rädern. Dahinter stehen sowohl der Druck um das Wissen, dass der Mensch nicht ewig weiter Erdöl fördern wird. Aufgrund der weltweit steigenden Nachfrage bei gleichzeitigem Rückgang der Reserven wird der Ölpreis aber ohnehin bereits lange vorher explodieren uns Sprit zu einem Luxusgut machen. Aber auch das Begreifen der menschgemachten Umwelt- und Luftverschmutzung sowie der drohende Klimawandel treiben die Entwicklung des Elektroantriebs für Fahrzeuge in den letzten Jahren an. Während das Elektroauto in den Startlöchern zu stehen scheint, sind Elektroflugzeuge bisher überhaupt nicht im Gespräch. Der Elektroantrieb kommt zur Zeit höchstens bei Solarflugzeugen oder als Hilfsantrieb für Segelflugzeuge zum Einsatz, doch das könnte sich dank PC-Aero vielleicht bald ändern. Denn das Elektroflugzeug ELECTRA ONE hat seinen offiziellen Erstflug am letzten Mittwoch erfolgreich absolviert.

ELECTRA ONE: Elektroflugzeug von PC-Aero zum ersten Mal geflogen
Foto: Jean-Marie Urlacher/Info-Pilote

mehr… »

 
 

Wie Energiesparen und mehr Energieeffizienz den Strommix verändern könnte

Veröffentlicht am 17. März 2011,  Kategorie(n): Allgemein,  7.222 x gelesen

Seit dem Beginn der Atomkatastrophe in Japan sind die verschiedenen Arten der Stromerzeugung in Deutschland auf einmal wieder in aller Munde. Überall wird darüber diskutiert, ob Kernenergie auch hierzulande ein unkalkulierbares Risiko darstellt und ob man die Atomkraftwerke nicht lieber gleich abschalten sollte. Dabei wird zur Zeit leicht übersehen, dass die gelobten Erneuerbaren Energien bisher gerade einmal knapp 16% des Strombedarfs decken können. Der Rest stammt aus Kernkraftwerken, der Verbrennung von Gas sowie zum Hauptteil aus besonders klimaschädlichen Kohlekraftwerken. Die Möglichkeit über die alle immer reden, um den Anteil der regenerativen Energien (Wind, Wasser, Solar,…) signifikant zu steigern, ist die Installation vieler neuer Anlagen und Kraftwerke und der Ausbau der Stromnetze. Dabei könnte man auch einfach Energie effizienter Nutzen und Strom einsparen und den Anteil der Erneuerbaren Energien am Strommix in Deutschland damit sofort deutlich steigern.

Der Strommix in Deutschland 2009 und unter Annahme von 20 Prozent weniger Stromverbrauch

mehr… »

 
 

Offizieller Trailer zum Film „Der Dieb des Lichts“ – Kinostart: 14. April 2011

Veröffentlicht am 10. März 2011,  Kategorie(n): Filme & TV,  4.635 x gelesen

Wer sich hierzulande über die Höhe der Stromrechnung ärgert, für den ist es dennoch meist nicht mehr als ein Ärgernis. In einem kleinen Dorf in den Weiten Kirgisiens sieht das allerdings ganz anders aus, denn nachdem die Stromkosten dort astronomische Höhen erreicht haben, kann sich kaum noch ein Dorfbewohner das Licht im Dunkel leisten. Damit sich die Menschen aber irgendwie über Wasser halten können, versorgt der örtliche Elektriker Svet-Ake, den man überall nur den „Herrn Licht“ nennt, sie mit kostenlosem Strom. Dies aber zuerst einmal auf illegale Weise, denn der liebenswerte Protagonist lässt die Stromzähler der Nachbarn z.B. einfach rückwärts laufen. Gestoppt wird er daher vom Gesetz, was ihn schließlich auch seinen Elektriker-Posten kostet.

mehr… »

 
 
« Vorherige Einträge Nächste Einträge »


FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen



Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen