News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
 

Einkaufsratgeber „Fleisch & Wurst“ des WWF

Veröffentlicht am 12. Mai 2015,  Kategorie(n): Sonstiges,  2.590 x gelesen

Nicht nur in der Grillsaison oder zu Weihnachten gehören Fleisch und Wurst für viele Menschen zu einem leckeren Essen einfach dazu. Dabei sollte allerdings nicht vergessen werden, dass für den kulinarischen Genuß Tiere gehalten und getötet werden müssen. Besonders der stetig steigende Fleischkonsum wird dabei sowohl für die Tiere selbst wie auch für die Umwelt immer mehr zum Problem. Konventionell gezüchtete Rinder, Schweine oder Hühner werden dabei oft mit gentechnisch-verändertem Soja aus Monokulturen gefüttert, für die Haltung werden riesige Waldflächen gerodet und die Gülle großer Betriebe zur Nutztierhaltung verschmutzt das Grundwasser.

Wer auf Fleisch nicht verzichten will, das Leid der Tiere aber gleichzeitig ebenso wie der Schutz der Umwelt am Herzen liegt, kann sich über einen nachhaltigeren Fleischkonsum im neuen Einkaufsratgeber „Fleisch & Wurst“ des WWF informieren. Demnach verfehlen über 90 Prozent der in Deutschland angebotenen Fleisch- und Wurstwaren die Mindestanforderungen an ökologische Nachhaltigkeit.

WWF Fleisch- und Wurst-Einkaufsratgeber
Bild: Einkaufsratgeber „Fleisch & Wurst“ des WWF

mehr… »

 
 

Die dunkle Seite des immer maßloseren Fleischkonsums

Veröffentlicht am 14. Januar 2013,  Kategorie(n): Sonstiges,  4.996 x gelesen

Bratwurst, Döner, Hamburger, Schnitzel oder Steak – für viele Menschen in Deutschland und anderen Industrienationen aus der Speisekarte kaum wegzudenken. Egal ob im Sommer auf dem Grill, in der Weihnachtszeit auf dem festlich gedeckten Tisch oder einfach auf einem belegten Brötchen, Fleisch und Wurst sind allgegenwärtig und die Industrie hat in den letzten Jahren alles daran gesetzt, den Fleischkonsum weiter anzukurbeln. In den wöchentlichen Prospekten der Supermärkte sind die ersten Seiten meist voller fleischlicher Angebote und billige Preise sowie XXL-Packungen erledigen den Rest. Laut dem vor kurzem herausgekommenen Fleischatlas isst jeder Deutsche mittlerweile ganze 1.094 Tiere in seinem Leben.

Durschnittlich gegessene Tiere eines jeden Deutschen
Grafik: CC-BY-SA Heinrich-Böll-Stiftung, BUND, Le Monde diplomatique

mehr… »

 
 

Stoppt Mitsubishi und die katastrophale Pebble Mine von Anglo American

Veröffentlicht am 11. Juni 2010,  Kategorie(n): Sonstiges,  6.293 x gelesen

Der japanische Autohersteller Mitsubishi stellt sich gerne als Vorreiter einer neuen Generation von Automobilen mit reinem Elektroantrieb dar, die vor allem CO2-neutral und damit besonders umweltfreundlich sein sollen. Der Mitsubishi i-MiEV sowie der baugleiche Peugeot iOn gehören auch tatsächlich zu den ersten Elektroautos eines Massenherstellers, die man bestellen kann. Mit dem Schutz der Umwelt nimmt es der Mitsubishi Konzern aber wohl weniger genau, denn er soll laut der großen amerikanischen Umweltschutzorganisation Natural Resources Defense Council (NRDC) hinter der mehr als umstrittenen, geplanten Pebble Mine in der Bristol Bay, Alaska stehen.

Aktion gegen die geplante Pebble Mine

Die Bristol Bay ist der östlichste Arm und der flachste Teil des Beringmeers. Es ist eines der letzten unberührten Gebiete von Amerika, mit gesunder Erde, blühenden Landschaften, kristallklaren Flüssen und Seen. Die Bristol Bay ist Lebensraum für viele Tieraten und die größte Wanderung von Lachsen führt durch die Ströme in diesem Teil von Alaska. Diese Millionen von Lachsen sind wiederum nicht nur die Lebensgrundlage von Bären, Walen, Robben und Adlern sondern sie versorgen auch die amerikanischen Ureinwohner, die dort leben. Mitten im Herzen dieses einzigartigen Ökosystems will nun ein Firmenkonsortium von Minenbetreibern, angeführt von der englischen Firma „Anglo American“, eine der größten Minen im Tagebau starten.

mehr… »

 
 

Liebe unsere Erde – Wissen. Lieben. Beschützen

Veröffentlicht am 25. Januar 2008,  Kategorie(n): Sonstiges,  5.813 x gelesen

Love Earth ScreenshotWer sich manchmal fragt, warum unsere Erde überhaupt vor dem Klima-Kollaps bewahrt werden sollte, der sollte sich auf jeden Fall mal die Seite Love Earth von BBC Worldwide anschauen. Dort findet man atemberaubend schöne Tierfotos und Videos sowie Informationen zu diesen Tieren wie auch zu aktuellen Gefährdungen durch den Menschen.

Ausserdem wird dort „Unsere Erde – Der Film“ vorgestellt: Eine spektakuläre Naturdokumentation über das Wunder des Lebens, die garantiert ein fesselndes visuelles Erlebnis für die ganze Familie ist. Der Film startet am 7. Februar 2008 in unseren Kinos.

mehr… »

 
 


FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen



Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen