News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
 

Volkswagen eröffnet größten Solarpark eines Autoherstellers in den USA

Veröffentlicht am 24. Januar 2013,  Kategorie(n): Solarenergie,  4.259 x gelesen

Am gestrigen Mittwoch, dem 23. Januar 2013, hat Volkswagen einen Solarpark am US-amerikanischen Standort Chattanooga eröffnet. Die Anlage, die auf rund 13 Hektar Fläche auf dem Werksgelände errichtet wurde umfasst 33.600 kristalline Solarmodule und ist damit nicht nur das weltweit größte Solarkraftwerk von VW sondern auch der größte Solarpark eines Automobilherstellers in den USA.

Volkswagen Chattanooga Solar Park
Foto: Volkswagen

mehr… »

 
 

Volkswagen verkündet Startschuss für grundlegenden Umbau zum grünen Konzern

Veröffentlicht am 6. März 2012,  Kategorie(n): Auto und Verkehr,  3.953 x gelesen

Im Rahmen des Genfer Autosalons hat Prof. Dr. Martin Winterkorn, Vorsitzender des Vorstands des Volkswagen Konzerns, ein vorbildliches Programm für einen grundlegenden ökologischen Umbau des Volkswagen Konzerns angekündigt und ehrgeizige Ziele in den verschiedendsten Bereichen genannt. Insgesamt sollen in den nächsten fünf Jahren deutlich mehr als zwei Drittel der geplanten Gesamtinvestitionen von 62,4 Milliarden Euro (zzgl. 14 Milliarden Euro in China) direkt und indirekt in immer effizientere Fahrzeuge, neue Antriebskonzepte sowie in die umweltschonende Produktion seiner weltweiten Werke investieren. Ziel ist es, „Volkswagen auch in ökologischer Hinsicht zum führenden Automobilhersteller zu machen.“

Photovoltaik-Anlage auf dem Dach des Wolfsburger Volkswagen Werks
Foto: Volkswagen

mehr… »

 
 

Volkswagen Werk Chattanooga erhält LEED-Platinum-Zertifizierung

Veröffentlicht am 5. Dezember 2011,  Kategorie(n): Gebäude,  5.788 x gelesen

Ein umweltfreundlicher Autohersteller sollte nicht nur möglichst sparsame Autos bauen und die Entwicklung sowie Einführung alternativer Antriebe forcieren, sondern bereits beim Bau der Autos möglichst wenig Ressourcen verbrauchen. Betrachtet man die Modellpalette, lässt sich VW weder ganz der einen noch der anderen Seite zuordnen. Einerseits zählen gerade die BlueMotion Modelle zu den effizientesten Autos der Welt, andererseits wird vor allem auch weiter auf spritschluckende Kolosse wie den Touareg oder den Amarok gesetzt. Und auch beim neuen kleinen Superstar Up! stimmen Größe und Verbrauch noch nicht überein. Bei den Produktionsstätten ist die Sache hingegen eindeutiger: Das Volkswagen Werk in Chattanooga, Tennessee, wurde am 1. Dezember 2011 mit der LEED®-Zertifizierung (Leadership in Energy and Environmental Design) in Platin für nachhaltiges und umweltfreundliches Bauen ausgezeichnet. Es ist die bisher einzige Automobilfabrik mit einer Platin-Zertifizierung.

Energiesparende Außenbeleuchtung im Volkswagen Werk Chattanooga

mehr… »

 
 

ZuhauseKraftwerke: Erstes Wohnviertel in Niedersachsen am Netz

Veröffentlicht am 28. September 2011,  Kategorie(n): Gebäude,  3.889 x gelesen

Die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ist deutlich effizienter als die separate Erzeugung von Wärme im Gebäude und Strom im Kraftwerk. Zwei Unternehmen, die sich die Verbreitung solcher Blockheizkraftwerke zur Aufgabe gemacht haben, sind das Hamburger Energieunternehmen LichtBlick und der Volkswagen Konzern. LichtBlick vertreibt die von Volkswagen entwickelten EcoBlue ZuhauseKraftwerke, die mit einem Wirkungsgrad von über 90 Prozent hocheffizient sind, und liefert gleichzeitig dazu das Erdgas für die Mini-Kraftwerke. Am heutigen Mittwoch nahm der niedersächsische Ministerpräsident David McAllister gemeinsam mit Prof. Dr. Werner Neubauer, Vorstand der Marke Volkswagen für den Geschäftsbereich Komponente, und Dr. Christian Friege, Vorstandsvorsitzender von LichtBlick, in einem Wohngebiet in Celle 13 ZuhauseKraftwerke offiziell in Betrieb. Damit geht in Niedersachsen zum ersten Mal ein komplettes Wohnviertel mit insgesamt 36 Miethäusern und 172 Wohnungen ans Netz.

Startschuss für ZuhauseKraftwerke in Niedersachsen
Foto: Volkswagen

mehr… »

 
 

Was Volkswagen im Jahr der Biodiversität 2010 für den Naturschutz getan hat

Veröffentlicht am 29. Dezember 2010,  Kategorie(n): Sonstiges,  4.184 x gelesen

Die Welt ist wie fast alles nicht nur schwarz oder weiß, sondern sie hat unzählige Graustufen dazwischen. Ebenso sind auch die meisten Unternehmen nicht „gut“ oder „böse“. Für die Umwelt können z.B. einzelne Produkte, Handlungen oder Entscheidungen eher negative Auswirkungen haben, andere können sich durchaus positiv auswirken. So baut z.B. Volkswagen zwar auch große und klimaschädliche Spritfresser wie den Amarok, den Touareg oder den Phaeton, gleichzeitig wurden in Wolfsburg aber auch besonders sparsame und umweltfreundliche Motoren und Autos entwickelt. Diese reichen vom VW Polo mit weniger als vier Litern Verbrauch bis zum neuen besonders effizienten Passat oder den Erdgasmodellen. Neben der Optimierung der Verbrauchswerte und dem damit verbundenen Klimaschutz engagiert sich der Konzern zudem beim Schutz der Artenvielfalt, die neben dem Klimawandel zu den großen Herausforderungen unserer Zeit gehört.

Wanderausstellung zur Biodiversität: Ohne Vielfalt der Natur keine Vielfalt der Wirtschaft während der 10. Naturschutzkonferenz der Vereinten Nationen im japanischen Nagoya im Oktober 2010
Foto: Volkswagen

mehr… »

 
 

Think Blue. Ideas. – Volkswagen sucht und fördert ökologische Projekte

Veröffentlicht am 13. Dezember 2010,  Kategorie(n): Allgemein,  4.120 x gelesen

Think Blue. Ideas. -  Volkswagen sucht und fördert ökologische Projekte Mit „Think Blue.“ startete Europas größter Autobauer Anfang des Jahres die Kampagne zu Volkswagens Unternehmensphilosophie. Die Bezeichnung baut auf dem Umweltlabel „BlueMotion“ auf, welches die besonders sparsamen und umweltfreundlichen Autos von VW auszeichnet. Der Gedanke hinter „Think Blue.“ geht aber weit über innovative und umweltschonende Technologien und Produkte hinaus. Er soll bezeichnend für ein ökologisches Umdenken und Nachhaltigkeit in allen Bereichen von Wirtschaft und Gesellschaft stehen.

Bis Ende Januar sucht Volkswagen in diesem Zusammenhang im Wettbewerb „Think Blue. Ideas.“ nach den besten kreativen ökologischen Projektideen. Gefragt sind Vorschläge, die den Alltag umweltfreundlicher machen. Gute Ideen können noch bis zum 31. Januar 2010 per Internet eingereicht werden und Volkswagen wird die Umsetzung der besten drei Projekte finanziell unterstützen.

mehr… »

 
 

Startschuss für ZuhauseKraftwerke von LichtBlick und Volkswagen

Veröffentlicht am 24. November 2010,  Kategorie(n): Gebäude,  7.835 x gelesen

Vor etwas mehr ale einem Jahr ahtten Volkswagen und das Energieunternehmen LichtBlick eine weltweit exklusive Energie-Partnerschaft unterzeichnet, bei der es um die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb der hocheffizienten Blockheizkraftwerke „EcoBlue“ ging. In Zukunft sollten die Erdgasmotoren von VW nicht nur Autos umweltfreundlicher antreiben, sondern auch tausende Haushalte mit Strom und Wärme versorgen. Im November diesen jahres hat diese Zukunft begonnen, denn inzwischen hat der Energieversorger LichtBlick die ersten ZuhauseKraftwerke bei Privat- und Gewerbekunden in Hamburg installiert. In den kommenden Jahren sollen Produktion und Vertrieb der innovativen Anlagen planmäßig ausgebaut werden.

Zuhausekraftwerk von Volkswagen und Lichtblick
Foto: Volkswagen

mehr… »

 
 

Volkswagen senkt Energieverbrauch in der Lackiererei um bis zu 40 Prozent

Veröffentlicht am 9. August 2010,  Kategorie(n): Sonstiges,  4.403 x gelesen

Neue Technologien wie Autogasanlagen, Hybridantrieb oder Brennstoffzellen sollen Autos sauberer und umweltfreundlicher machen um uns auch in der Zukunft noch die Freiheit der individuelle Mobilität möglich zu machen. Während die alternativen Antriebe zur Zeit heiss diskutiert werden und die Förderung sparsamerer Autos – wie zuletzt mit der Abwrackprämie – als vermeintlich umweltfreundliche Lösung propagiert wird, übersieht man oft, dass gerade die Herstellung eines Autos enorme Mengen Rohstoffe und Energie kostet. Dabei gibt es auch in der Produktion große Einsparmöglichkeiten, wie Volkswagen gerade wieder beweist: Denn eine neue Technologie macht die Lackierung in Wolfsburg wirtschaftlicher und zugleich umweltfreundlicher.

Katalysator, der den Nachverbrennungsanlagen in der Lackiererei bei Volkswagen in Wolfsburg vorgeschaltet ist. Dietmar Diehl (links) und Ingo Jahns
Foto: Katalysator, der den Nachverbrennungsanlagen in der Lackiererei bei Volkswagen in Wolfsburg vorgeschaltet ist. Dietmar Diehl (links) und Ingo Jahns. © Volkswagen

mehr… »

 
 

VW und Toyota setzen auch bei Produktion und Verkauf auf Energieeffizienz

Veröffentlicht am 14. Juni 2010,  Kategorie(n): Gebäude,  3.794 x gelesen

Wenn man bei Unternehmen wie Volkswagen oder Toyota an Energieeffizienz und Umweltfreundlichkeit denkt, fallen einem zwangsläufig erst einmal Verbrauch und Emissionen der angebotenen Fahrzeuge an. Dabei tragen die Umwelteigenschaften der Autos selbstverständlich dazu bei, ob ein Autohersteller eine nachhaltige Geschäftspolitik betreibt, allerdings sind die CO2-Emissionen und Anstrengungen bei den alternativen Antrieben nicht der einzige wesentliche Faktor (wie auch der Beitrag zu Mitsubishi und der Pebble Mine zeigt). Gerade im Bereich der Produktion besteht ein enormer Energieverbrauch und auch der Betrieb der Autohäuser lässt sich noch einiges optimieren. Alleine mit der Initiative „Green IT“ bei Volkswagen konnte der Konzern die Energieeffizienz in seinen Büros deutlich steigern und so den Jahresenergiebedarf von rund 1.400 Haushalten einsparen.

Volkswagen erhält vom TÜV Nord das DIN EN 16001-Zertifikat für Energiemanagementsysteme in der Produktion
Foto: Volkswagen

mehr… »

 
 

Green IT: Volkswagen steigert Energieeffizienz in Büros und spart Jahresenergiebedarf von 1400 Haushalten ein

Veröffentlicht am 8. März 2010,  Kategorie(n): Sonstiges,  5.664 x gelesen

Think Blue“ lautet die neue Kampagne von Volkswagen, die das Umweltengagement des Automobilkonzerns aus Wolfsburg in den Mittelpunkt stellt. Passend dazu erspart man bei VW der Umwelt nicht nur durch die Einführung immer effizienterer Fahrzeuge Tonnen an CO2-Emissionen, sondern auch durch die Neuausrichtung der weltweiten Bürogeräte-Infrastruktur. Im Rahmen der Umstellung auf eine grünere IT wurden 52.000 Faxgeräte, Drucker, Kopierer und Scanner durch weniger als 17.500 energiesparende Multifunktionsgeräte ersetzt und in eine vereinheitlichte IT-Infrastruktur integriert.

Volkswagen verbessert Energieeffizienz in Büros
Grafik: Volkswagen

Volkswagen verbessert damit seine Energieeffizienz und Umweltbilanz und kann gleichzeitig auch die Kosten senken: Neben den Stromkosten auch die der Anschaffungen, denn mit der Umstellung reduzierte der Konzern seinen IT-Gerätepark um 66 Prozent und sparte rund 35.000 Einzelmaschinen ein. Aufeinander gestapelt würden all die eingesparten Maschinen einen Turm von 14 Kilometern Höhe ergeben.

mehr… »

 
 
« Vorherige Einträge


FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen



Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen