News zu Klimawandel, Umwelt, Energie, Recycling und Energiesparen

HOME | KLIMAWANDEL | ENERGIESPAREN | STELLENANGEBOTE | TAGS | DIE NEUESTEN BEITRÄGE | DIE TOP BEITRÄGE | INTERVIEWS | DIE TOP BEITRÄGE | TERMINE

Klimawandel Blog Suche

 

Klima & Energie News

Allgemein
Autos und Verkehr
Gebäude
Solarenergie
Wasserkraft
Windkraft
Sonstiges

Energiespar-Tipps

Auf der Arbeit
Auto und Verkehr
Im Haushalt
Sonstiges

Bäume gegen Klimawandel

 
 

  �KOPORTAL - Das Webverzeichnis der �kobranche  

Investieren und Anlegen

Erneuerbare Energien
Nachhaltige Investments

Bücher und Media

Bücher
Filme & TV

Die beliebtesten Tags

   
...alle Tags ansehen

Archiv

  August 2017
Oktober 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016

Zum Archiv mit allen Monaten
 

Blogroll

  Alles, was gerecht ist.
Die Klimaschuetzer Aktion
Energieblog
energynet
Green Economy News
Klimawandel Global
Ökoblog
 

Netzwerk & Partner

  Grüne Autos Magazin - Elektroautos, Hybrid-Fahrzeuge, Ethanol, Autogas und mehr!
Grüne Mode -  Labels und Shops mit Ethik- und Eco-Faktor!
Klimaspot.de - Artikel, Beiträge & News zu Umweltschutz, Klimaschutz und regenerativen Energien!
 

  Paperblog

Add to Google

Energieliga.de

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blog Top Liste - by TopBlogs.de
RSS Newsfeeds Verzeichnis RSS-Scout - suchen und finden

 
 

WissensWerte: Erklärfilm zum Thema Meere und Ozeane

Veröffentlicht am 1. Juni 2016,  Kategorie(n): Filme & TV,  2.412 x gelesen

Der neuste Film der WissensWerte Reihe ist ein Erklärfilm, der unter die Wasseroberfläche abtaucht und das Ökosystem der Weltmeere beleuchtet. Diese bedecken rund 70% der Erdoberfläche und sind auch für das menschliche Leben unersetzlich. Der animierte Film beleuchtet dabei vor allem auch die Probleme, die durch den Abbau von Rohstoffen in den Ozeanen, die gigantischen Mengen Plastikmüll im Wasser sowie die Erderwärmung entstehen. Weitere Bedrohungen sind die Überfischung und die giftigen Cocktails aus Chemikalien, Pestiziden und Düngemitteln, die von Feldern und aus Fabriken über die Flüsse ins Meer gelangen.

 
 

Plastikmüll im Pool zeigt was die Menschen in den Ozeanen anrichten

Veröffentlicht am 3. Mai 2016,  Kategorie(n): Sonstiges,  2.666 x gelesen

Tüten und andere Verpackungen oder Gegenstände aus Kunststoff gehören überall zum Alltag in modernen Industrienationen und Schwellenländern. Was damit geschieht, darüber wird sich leider viel zu wenig Gedanken gemacht, denn die Menge an Plastiküll, die auch hierzulande anfällt, ist gigantisch. Alleine 6 Milliarden Plastiktüten werden jedes Jahr in Deutschland ausgegeben, in vielen anderen Ländern dürften es nicht weniger sein. Zu welchen Umweltproblemen dies führt, zeigen eindrucksvoll der Film „Plastic Planet“ oder die Ergebnisse dass teilweise bereits mehr Plastikpartikel als Plankton im Mittelmeer schwimmen.

mehr… »

 
 

Petition zum Schutz lebendiger Ozeane – an Ban Ki-Moon

Veröffentlicht am 22. September 2014,  Kategorie(n): Sonstiges,  3.858 x gelesen

Der Schutz der Weltmeere ist eine der wichtigsten Aufgaben, um kommenden Generationen eine lebenswerte Erde zu hinterlassen. Die Ozeane und Meere sind dabei von Überfischung ebenso bedroht wie durch die Vermüllung mit Plastik oder den steigenden Temperaturen aufgrund des Klimawandels. Dabei sind sie von unersetzlicher Bedeutung, denn sie sorgen für Nahrung, Luft zum Atmen und Leben. Im Rahmen der weltweiten „Ozean-Mission“ Kampagne hat in Deutschland daher Hannes Jaenicke die Petition zum Schutz lebendiger Ozeane ins Leben gerufen.

mehr… »

 
 

Unsere Erde, unsere Meere – Atemberaubende Doku ab 14. Juli 2014 auf DVD und Blu-ray

Veröffentlicht am 28. Mai 2014,  Kategorie(n): Filme & TV,  3.082 x gelesen

Alles Leben auf unserer Erde entstammt ursprünglich dem Wasser, was sicherlich auch einer der Gründe sein dürfte, weshalb die Meere seit Jeher einesolche Faszination auf die meisten Menschen ausüben. In der Naturdokumentation „Unsere Erde, unsere Meere“ liefert Regisseur Norbert Vander atemberaubende Aufnahmen von unglaublichen Meerestiefen, furchterregenden Schluchten und einer faszinierenden sowie einzigartigen Tier- und Pflanzenwelt. Die Dokumentation präsentiert eindrucksvoll die Kräfte hinter der Entstehung von Naturwundern und nimmt den Zuschauer mit auf eine unvergessliche Reise in die verschiedensten Regionen und zu den unterschiedlichsten Tierarten der Welt. Die Aufnahmen in 3D sorgen dabei für noch intensivere und lebensechtere Eindrücke und die herausragenden Qualität wurde von der FBW (Deutsche Film- und Medienbewertung) bereits mit dem Prädikat „wertvoll“ ausgezeichnet.

Pottwal aus der Doku Unsere Erde, unsere Meere
Foto: KSM Film

mehr… »

 
 

One Earth – One Ocean e.V. gewinnt den GreenTec Award 2013

Veröffentlicht am 4. September 2013,  Kategorie(n): Sonstiges,  3.294 x gelesen

Urkunde GreenTec Award 2013In und auf den Weltmeeren treiben unvorstellbar große Mengen Abfall, wobei Plastikmüll den größten und gefährlichsten Teil ausmacht. Durch Zersetzung und mechanische Einflüsse entsteht aus den Kunststoffen, die zu etwa 80% vom Festland stammen, Mikroplastik, das in die Nahrungskette von Meerestieren und so schließlich auch in den Menschen gelangt. Über die schleichende Einwirkung auf die Nahrungskette bedrohen Plastikbestandteile (Weichmacher) damit Mensch und Tier. Um die globalen Gewässer vor der ökologischen Katastrophe zu bewahren, will die Umweltorganisation One Earth – One Ocean e.V. als eine Art Müllabfuhr zu Wasser auftreten und den Plastikmüll mittels speziell konstruierter Schiffe abfischen. Die Jury des renommierten deutschen Umwelt- und Medienpreises „GreenTec Award 2013“ konnte das Konzept bereits überzeugen. Auf einer feierlichen Gala wurde One Earth – One Ocean am vergangenen Freitag in Berlin-Mitte mit dem Preis in der von ProSieben initiierten Kategorie „Galileo Wissenspreis“ ausgezeichnet. Der Gewinn dieses wichtigen Umweltpreises wird die Vision von One Earth – One Ocean e.V. einem breiten Publikum bekannt machen und damit helfen, das Projekt einen großen Schritt nach vorne zu treiben.

Die GreenTec Awards (ehemals Clean Tech Media Awards) sind Europas größter Umwelt- und Wirtschaftspreis, in dessen Rahmen jährlich die innovativsten grünen Produkte, Projekte und Umwelttechnologien in verschiedenen Kategorien ausgezeichnet werden. Die Awards ehren nach Aussage des Veranstalters „Pioniere, die auf dem Weg in eine umweltbewusste Zukunft einen Schritt vorausgehen“. Zu diesen zählt nun auch der One Earth – One Ocean e.V., nachdem Gründer Günther Bonin am 30.August 2013 vor rund 800 Gästen aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Kultur und Medien der renommierte Umweltpreis überreicht wurde. Die Verleihung des GreenTec Awards fand in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft von Bundesumweltminister Peter Altmaier zum sechsten Mal statt.

mehr… »

 
 

Sea Chair Project: Ein Konzept zum Säubern der Weltmeere vom Plastikmüll

Veröffentlicht am 12. Juli 2013,  Kategorie(n): Sonstiges,  2.865 x gelesen

Plastik und andere Kunststoffe sind Fluch und Segen der modernen Gesellschaft, denn während das heutige Leben ohne das Material kaum denkbar wäre, wird doch zugleich oft auch viel zu sorglos damit umgegangen und es herrscht auch zu wenig Wissen darüber, wie umweltschädlich Kunststoffe eigentlich sind. Da es nur extrem langsam abgebaut wird – weit über 400 Jahre ist ein sehr langer Zeitraum – schädigt es die Umwelt nachhaltig und wird vor allem in den Meeren zu einem immer größeren Problem. Der Plastikmüll in den Ozeanen soll mittlerweile so gigantisch sein, dass er eine Fläche wie die USA bedecken würde und auch im Mittelmeer ist mittlerweile mehr Plastik als Plankton zu finden. Um eine weitere Verschmutzung zu verhindern oder sie zumindest zu verlangsamen, wurde in den letzten Jahren vor allem oft über ein Verbot von Plastiktüten diskutiert. Dies kann aber nur die eine Seite sein, denn wie bereits erwähnt, wird der bisherige Plastikmüll noch Jahrhunderte im Meer treiben, es sei denn, Konzepte wie das „Sea Chair Project“ werden endlich in großem Maßstab die Realität umgesetzt.

mehr… »

 
 

Europa: Wie die steigende Nachfrage nach Fisch die Weltmeere überfordert

Veröffentlicht am 30. Januar 2012,  Kategorie(n): Sonstiges,  3.360 x gelesen

Ganze 71 Prozent unseres Planeten sind von den Ozeanen und Meeren bedeckt, weshalb man vielleicht auf die Idee kommen könnte, dass es sich um eine schier unerschöpfliche Nahrungsquelle handelt. In vielen Teilen der Welt wird allerdings inzwischen mehr Fisch gefangen, als nachwächst, was zu einer Gefährdung der Bestände führt. Besonders schlimm ist die Lage in Europa, wo rund 75 Prozent der Bestände als überfischt gelten. Da der Fang in der EU im vergangenen Jahrzehnt um rund ein Drittel gesunken, gleichzeitig die Nachfrage nach Fisch aber gestiegen ist, durchpflügen die industriellen Fangflotten aus Europa zunehmend auch die Gewässer vor Afrika, Indien, Asien und Südamerika. Inzwischen kommen 30 Prozent der unter EU-Flagge gefangenen Fische aus nicht-europäischen Fanggebieten, weshalb auch weltweit immer mehr Fischbestände in Bedrängnis geraten.

mehr… »

 
 


FEED

Mit einem Feed-Reader abonnieren

Anzeigen



Über Klima-Wandel.com:
Impressum
Werbung
Partnerseiten

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmen Sie der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Nutzung (selbstverständlich ohne Namen) unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter.

Schließen